The Legend of Zelda: The Wind Waker HD

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
ゼルダの伝説 風のタクト HD
Zeruda no Densetsu: Kaze no Takuto HD
„Die Legende von Zelda: Der Taktstock des Windes HD“
Logo The Wind Waker HD.png
Verpackung The Wind Waker HD Europa.jpg
Entwickler Nintendo EAD
Herausgeber Nintendo
Plattform Nintendo Wii U
Erstveröffentlichung Japan 26. September 2013
Vereinigte Staaten von Amerika 4. Oktober 2013
Europa 4. Oktober 2013
Australien 5. Oktober 2013
Alterseinstufungen USK: 6
PEGI: 7
CERO: A
ESRB: E10+

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD ist das erste Zelda-Spiel für die Wii U und gleichzeitig eine Neuauflage des GameCube-Titels The Wind Waker. Es wurde erstmals während einer Nintendo Direct am 23. Januar 2013 mit Bildern präsentiert und auf der E3 2013 als anspielbare Version angeboten. The Wind Waker HD kann in einem Geschäft erworben werden, es besteht jedoch zusätzlich die Möglichkeit, es im Nintendo eShop herunterzuladen.

Entwicklung[Bearbeiten]

Im Januar 2013 kündigte Eiji Aonuma, der Produzent der „The Legend of Zelda“-Reihe die Neuauflage an, um den Spielern die Wartezeit zwischen Skyward Sword und dem komplett neuen Zelda für die Wii U zu verkürzen.[1] Die Entwicklungszeit betrug sechs Monate, durch wenig Entwicklungsaufwand blieb sie daher relativ kurz. Zudem gab man bekannt, dass das Spiel entwickelt wurde, um mit den Funktionen der Wii U vertraut zu werden. Man wolle ihre Fähigkeiten möglichst gut in das neue Zelda übertragen und sehe The Wind Waker HD daher als eine Art Testgelände an.

Neuerungen[Bearbeiten]

  • Die Grafik wurde verändert, zudem gibt es nun Licht-Effekte.
  • Einige Musikstücke wurden minimal verändert, wie zum Beispiel das auf Port Monee.
  • Der Helden-Modus, bekannt aus Skyward Sword, ist wieder verfügbar und kann diesmal von Anfang an ausgewählt werden. In diesem Modus verliert der Spieler doppelt so viele Herzen und findet auch keine neuen.
  • Der Zugriff auf Gegenstände kann vereinfacht werden: Über das GamePad können die Gegenstände direkt ausgewählt werden, wodurch ermöglicht wird, das Spiel nicht anhalten zu müssen, um die Gegenstände zu wechseln.
    • Es ist jedoch auch möglich mit dem Wii U Pro Controller zu spielen, wobei der Spieler dann auf manche GamePad-Features verzichtet.
  • Spielt man mit dem GamePad, ist es möglich, sich das gesamte Geschehen auf diesem zeigen zu lassen, wodurch der Fernseher anderweitig oder auch gar nicht genutzt werden kann.
  • Link kann sich wie in Skyward Sword in der Ego-Perspektive bewegen und in dieser auch während dem Laufen Bogen schießen.
  • Der Tingleceiver wurde komplett aus dem Spiel entfernt und durch die Tingleflasche ersetzt. Diese kann mit einer Nachricht gefüllt und ins Meer geworfen werden, sodass andere Spieler sie über das Miiverse empfangen können. Umgekehrt wird diese Flaschenpost an die Strände der Inseln gespült und kann während dem Spielen gelesen werden.[2]
  • Tingles Insel wird zu Beginn des Spiels gezeigt, damit der Spieler sie nicht übersehen kann.
  • Es müssen nicht mehr acht Triforce-Karten gesucht werden. Fünf Triforce-Teile erhält Link sofort anstatt der Karten und die restlichen drei müssen auf herkömmliche Art geborgen werden.
  • Die erste Geldbörse fasst nun 500 anstatt 200 Rubine.
  • Es ist möglich, noch an die Figuren von Charakteren und Bossgegnern zukommen, selbst wenn das Spiel schon beendet wurde. Dafür muss man lediglich das entsprechende Foto per Flaschenpost von einem anderen Spieler erhalten.
  • Das Segeln wurde beschleunigt. Wenn das Siebenmeilen-Segel bei der Auktion auf Port Monee erstanden wurde, kann es jederzeit beim Segeln mit dem A-Knopf ausgewählt werden. Der Rote Leuenkönig fährt dann doppelt so schnell, das Segelwappen ändert sich und der Wind richtet sich automatisch nach der Fahrtrichtung.
    Das neue Siebenmeilensegel
  • Man bekommt die Foto Box Deluxe wenn man Assistent von Immanuel Kogfa wird.
  • Die Foto-Box wurde in mehreren Punkten verbessert.
    • Die Foto-Box speichert nun bis zu 12 Bilder und man kann diese der Flaschenpost hinzufügen.
    • Mit der Foto-Box kann Link sich nun auch selber fotografieren.
    • Bilder, die Link an Meister Minitendo weitergeben kann, werden mit einem „Gut“-Siegel ausgestattet. So vermeidet es der Spieler, keine guten Vorlagen zu liefern.
  • Der Taktstock des Windes, die Bordkanone und der Greifarm für das Schiff können nun direkt mit dem Steuerkreuz verwendet werden und müssen nicht mehr extra ausgerüstet werden.
  • Die Anzeigen auf dem Fernsehbildschirm können teilweise ausgeblendet werden.
  • Der Titelbildschirm wurde leicht verändert.
  • Die Oktoroks in Tanntopia erscheinen, nachdem sie besiegt worden sind, nicht wieder.
  • Sobald Link Neptunos füttert, erhält er von ihnen eine Beschreibung zur Umgebung. Diese wird nun auch gespeichert.
  • Man kann Meister Minitendo mehrere Bilder auf einmal zeigen und muss nicht erst warten.
  • Die Magische Barriere verbraucht nun keine Magie, sondern Rubine, ähnlich der Magie-Rüstung.
  • Der Bildschirmtext läuft nun schneller ab.
  • Die goldenen Tinglestatuen konnten früher nur mit Tinglebomben aktiviert werden. Nun ist dies auch mit normalen Bomben möglich.
  • Weiterhin wurde der Greifarm am Schiff gekürzt, sodass die Objekte nun schneller aus dem Wasser kommen.

Während sich einige Dinge geändert haben, bleibt die Rahmenhandlung vollkommen unberührt.

Grafik[Bearbeiten]

Die gesamte Optik basiert auf dem Originaltitel, das heißt, dass alles im Cartoon-Stil in Kombination mit Cel-Shading gehalten ist. Lebewesen haben meist überproportionale Köpfe, während die Landschaft weniger detailliert ist. In der Umgebung sind meist starke Farbkontraste, daher sind auch die Übergänge zwischen einzelnen Objekten nicht fließend. Alles wirkt daher wie ein spielbarer Comic.

In der Neuauflage wurde die Grafik auf Full HD hochgesetzt, sodass das Spiel in 1080p läuft. Auch wurden Licht-Effekte hinzugefügt. Daher werfen nun sämtliche Objekte im Spiel einen Schatten und sind selbst ebenfalls leicht schattiert.

Spezielle Versionen[Bearbeiten]

Zum Verkaufsstart des Spiels waren zwei verschiedene Bundles erhältlich. Einmal mit der Wii U Premium, der ein Downloadcode für das Spiel beiliegt und die ein Wii U GamePad mit speziellen Zelda-Design enthält. Außerdem hält dieses Bundle weiteres Zubehör wie einen Halteständer.

Das zweite Bundle wird als Limited Edition betitelt und enthält neben dem Spiel eine Figur von Ganondorf.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die erste Illustration zu The Wind Waker HD, die auch auf dem Cover zu sehen ist, erschien bereits mit dem Original, nun wurden jedoch Schattierungen und andere Farbeffekte hinzugefügt, um auf die neue Grafik aufmerksam zu machen
  • In der ersten spielbaren Demo war es möglich, gegen den Maskenkönig anzutreten. Dies war während der E3 2013.
  • Zum japanischen Erscheinungstag wurde der Protagonist des Spiels, Toon-Link für Super Smash Bros. für 3DS und Wii U angekündigt.
  • Mit 2,11 Millionen verkauften Einheiten (Stand: 31.12.2016) ist The Wind Waker HD auf Platz 9 der meistverkauften Wii U-Spiele. Auf Platz eins ist Mario Kart 8 mit 8,26 Millionen verkauften Einheiten.[3]

Galerie[Bearbeiten]

Cover-Versionen[Bearbeiten]

Illustrationen[Bearbeiten]

Screenshots[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Der Grund dafür, dass ich ihnen heute diese Bilder zeigen wollte, ist, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis unser neuer Zelda-Titel fertig ist. Ich wollte Sie darauf aufmerksam machen, dass sie The Legend of Zelda: The Wind Waker in neuer Form auf der Wii U spielen können, während Sie auf unseren neuen Zelda-Titel warten.“ - Eiji Aonuma während der Nintendo Direct
  2. „Diese Version des Spiels bietet einen neuen Gegenstand namens ‚Tingle-Flasche‘. Du kannst eine Nachricht hinein stecken und die Flaschenpost in den Ozean werfen. Deine Mitteilung landet dann im Miiverse. Über dieses Medium gelangen deine Kommentare von Küste zu Küste und erreichen Spieler von The Legend of Zelda: The Wind Waker HD auf der ganzen Welt. Du wirst dich also nie mehr einsam fühlen, da du deine Abenteuer jetzt mit Link-Fans auf dem gesamten Globus teilen kannst.“ - Club Nintendo
  3. Top Selling Software Sales Units, Wii U auf nintendo.co.jp, abgerufen am 01.02.2017

Netzverweise[Bearbeiten]


In dieser Tabelle findest du den Namen von The Legend of Zelda: The Wind Waker HD in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch The Legend of Zelda: The Wind Waker HD