The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Manga)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einband des Mangas zu Phantom Hourglass

Phantom Hourglass ist der Titel des zehnten Zelda-Mangas von Akira Himekawa, welcher in Deutschland im TOKYOPOP-Verlag erschienen ist. Er schildert die Ereignisse, welche Link im gleichnamigen Videospiel für den Nintendo DS erlebt.

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Tetra wird von einem geheimnisvollen Geisterschiff entführt und Link macht sich auf den Weg, sie wieder zu befreien. Doch nicht nur Tetra bedarf der Hilfe Links, auch der Meereskönig ist in Schwierigkeiten geraten. Um dieses Abenteuer bestehen zu können, benötigt er nicht nur die Unterstützung des geldgierigen Linebeck und seines Schiffs, sondern auch die von drei Lichtgeistern sowie die Kraft der Phantomsanduhr.

Handlung[Bearbeiten]

Link, Tetra und die Piraten sind mit ihrem Schiff auf dem Meer unterwegs. Während Link dazu verdonnert wurde, das Deck zu schrubben, erreicht das Schiff das Gebiet, in dem das berüchtigte Geisterschiff unterwegs sein soll. Dieses taucht unversehens auf, nachdem Tetra bei einem Übungskampf mit Link ihren Schal verloren hat, der sie als Kapitänin auszeichnet. Als Link Tetra an Bord des Schiffes folgen will, fährt dieses weiter und Link klammert sich an der Reling fest, von der er jedoch bald abrutscht und ins Meer stürzt. Bevor ihm die Sinne schwinden, hört er noch die Hilferufe Tetras.

Auf der Insel Melka findet die Fee Ciela den bewusstlosen Link am Strand und führt ihn nach dessen Erwachen zu Siwan, der Link mehr über das Geisterschiff erzählen kann. Da sich Link nicht aufhalten lässt, das Geisterschiff zu suchen und seine Freundin Tetra zu retten, wird er zu Linebeck geschickt. Dieser steckt im Inneren des Tempels des Meeresköngis in einer Falle und benötigt Hilfe. Er verspricht Link, ihn zum Geisterschiff zu führen, wenn dieser ihn aus der Falle befreit. Während der Fluch des Tempels an Link zehrt, schafft er es, Linebeck zu befreien und erhält außerdem einen Schlüssel. Mit diesem kann Link weiter ins Innere des Tempels vordringen.

Vorsichtig an den patrouillierenden Phantomen vorbeischleichend findet Link neben einer Seekarte eine Schatztruhe, die eine Sanduhr enthält. Diese schützt nach Aussage von Siwan, der von Links Leistung beeindruckt ist, vor dem Fluch des Tempels. Dies jedoch nur, wenn sie mit Lebenssand gefüllt ist. Diesen erhält er, wenn er die Monster anderer Tempel besiegt. Sodann kann Link im Tempel des Meereskönigs den wahren Schatz finden und seine Freundin Tetra retten. Linebeck, Ciela und Link, der nun auch mit Schwert und Schild ausgestattet ist, stechen in See in Richtung Insel des Feuers.

Die dortige Wahrsagerin Astrid schickt Link zum Tempel des Feuers, wo er mithilfe eines dort versteckten Bumerangs das Monster Blaze besiegt. Zurück bleibt nicht nur etwas Lebenssand für die Phantomsanduhr, sondern auch Lief, der Lichtgeist der Kraft, wird befreit. Astrid erklärt Link sodann, dass er die Kraft aller drei Lichtgeister benötigt, um das Geisterschiff aufzuspüren.

Da sie auf hoher See wehrlos gegenüber Angriffen sind, wollen sie sich auf der Kanoneninsel eine Kanone besorgen. Nach einigem Hin und Her erhalten sie diese schließlich auch. Sodann erscheint ein Schiff am Horizont, bei dessen Verfolgung Linebecks Schiff jedoch durch einen Tornado in eine Nebelbank gerät. Das plötzlich auftauchende Geisterschiff kann aufgrund des Nebels nicht verfolgt werden. Sie erreichen eine Insel, auf der sie neben Tetras Schal auch ein kleines Mädchen entdecken, das jedoch völlig apathisch wirkt und nicht auf Ansprache reagiert. In einem unvermittelt auftretenden Wind taucht Octer, der Aufwiegler des Windes, auf, den Link mithilfe von zufällig entdeckten Donnerblumen besiegen kann und damit den Lichtgeist Neri befreit. Gerade als sich Lief und Neri wundern, dass Ciela sich ihnen vorstellt und sich an nichts zu erinnern scheint, taucht aus dem Meer ein Ungeheuer auf, das sich das Mädchen schnappt und sich mit diesem die Insel Molude zurückzieht. Zurück bleibt eine Seekarte.

Auf Molude flüchten die Bewohner vor dem Monster, dem sich Link nun mutig in den Weg stellt. Im Kampf übergibt das gefangene Mädchen Link über Linebeck einen Bogen, der schließlich zum Sieg führt. Doch außer dem Lebenssand erscheint kein weiterer Lichtgeist. Da taucht Siwan auf und erklärt, dass Ciela der dritte Lichtgeist ist und das Mädchen ihre verlorene Erinnerung darstellt. Die Fee Ciela und das Mädchen verschmelzen miteinander und Ciela erinnert sich, dass sie der Lichtgeist des Mutes ist. Sie kann nun auch klar die Stimme Tetras hören sowie das Geisterschiff lokalisieren. Die kleine Gruppe macht sich auf, das Geisterschiff zu finden.

Nach einem kurzen Rückblick in Linebecks Vergangenheit treffen die Abenteurer auf das Geisterschiff, wo sie die versteinerte Tetra sowie ein weinendes Mädchen, das sich als Tochter der Familie Kubus vorstellt, vorfinden. Linebeck durchschaut die Falle des Mädchens, dem er bereits in der Vergangenheit begegnet ist und ein Kampf beginnt, währenddessen Tetras wahre Gestalt in Erscheinung tritt und Link zum Sieg verhilft. Der daraufhin auftauchende Siwan gibt sich als Meereskönig zu erkennen, erzählt von seinem Kampf gegen Bellamu und erklärt, dass Sauz einen Weg wüsste, Bellamu zu besiegen.

Auf dem Weg zu Sauz kommt es zu einer Begegnung mit der Piratin Jolene, die mit Linebeck wegen eines Ereignisses aus der Vergangenheit noch eine Rechnung offen hat. Mitten in ihrer Aussprache wird Linebeck von Bellamu übernommen und fordert Link auf, zum Tempel des Meereskönigs zu kommen. Während Jolene den Schmied Sauz aufsuchen und um Hilfe bitten soll, stellt sich Link auf der Insel Melka seinem Kampf mit Bellamu, der noch immer von Linebecks Körper Besitz ergriffen hat. Linebeck selbst versucht, die Kontrolle über seinen Körper wiederzuerlangen. Bevor er sich selbst opfern kann, gelingt es Ciela die Zeit mithilfe einer von ihr geschaffenen Phantomsphäre anzuhalten und versetzt Link dadurch in die Lage, Bellamu durch einen gezielten Schwertschlag aus Linebecks Körper zu vertreiben.

Da Bellamu geschwächt wurde, kann Siwan seine ursprüngliche Gestalt als Meereskönigs wieder annehmen und Tetras Versteinerung wird rückgängig gemacht. In den nun beginnenden Kampf zwischen dem Meereskönig und Bellamu greift Link beherzt ein und versetzt Bellamu mit dem von Sauz geschmiedeten und von Jolene überbrachten Phantomschwert den Todesstoß. Es beginnt die Zeit des Abschieds und Link und Tetra werden zurück in ihre Welt versetzt, wo sie von Tetras Piratencrew empfangen werden, für die nur wenige Minuten vergangen sind, seit Tetra ihren Fuß auf das Geisterschiff gesetzt hatte.