The Legend of Zelda: Oracle of Ages (Manga)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einband des Mangas zu Oracle of Ages

Oracle of Ages ist der Titel des fünften Zelda-Mangas von Akira Himekawa. Er schildert die Ereignisse, welche Link im gleichnamigen Videospiel erlebt.

Zusammenfassung[Bearbeiten]

Der Manga knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem „Oracle of Seasons“-Manga an.

Link soll im Auftrag von Prinzessin Zelda nach Nayru, dem Orakel der Zeiten, suchen. Als ihm dies gelingt, bemächtigt sich Veran Nayrus Körper und reist in die Vergangenheit. Dort fängt sie an, die dortige Königin Ambi zu beeinflussen und die Geschichte zu verändern. Link folgt ihr mit der Harfe der Zeit, um sie aufzuhalten. Unterstützt wird er dabei von Ritter Raven mit seiner Widerstandsgruppe sowie Nayrus Freund Ralph.

Bevor die Gruppe wieder in ihre eigene Zeit zurückreisen kann, muss sie sich noch einem weiteren Feind stellen…

Handlung[Bearbeiten]

Link ist zusammen mit Impa in Lynna-Stadt in der Region Labrynna, wo er bei einem Schaukampf teilnimmt und gewinnt. Seine eigentliche Aufgabe besteht jedoch darin, im Auftrag von Prinzessin Zelda nach Nayru, dem Orakel der Zeiten, zu suchen.

Währenddessen beauftragen die Twinrova Veran, die Meisterin der Schatten damit, dafür Sorge zu tragen, dass ihnen Link nicht mehr in die Quere kommt. Sie schlüpft in Impas Körper und führt Link in einen nahegelegenen Wald, wo sie Nayru schließlich finden. Veran gibt sich zu erkennen, bemächtigt sich Nayrus Körper und reist in die Vergangenheit, wo sie anfängt, die Geschichte zu verändern. Zurück bleibt nur Nayrus Harfe der Zeit.

Link trifft auf Ralph, einen alten Freund von Nayru und wird während eines Streits von der Harfe der Zeit in die Vergangenheit katapultiert. Dort muss er zusammen mit anderen im Auftrag von Königin Ambi einen Turm errichten. Als Link dagegen aufbegehrt und fliehen will, stellt sich ihm ein Ritter namens Raven in den Weg. Er unterliegt ihm im Kampf und wird ins Verlies geworfen. Er kann jedoch entkommen und stellt fest, dass Veran in Nayrus Körper die Königin beeinflusst und ihn sogar hinrichten lassen will.

Link folgt Ritter Raven und findet heraus, dass dieser ihm den Angelhaken zugesteckt haben muss, mit welchem er aus dem Kerker entkommen konnte. Gemeinsam reiten sie in ein verstecktes Dorf, das von lauter Menschen bewohnt ist, die wegen angeblichen Verrats zum Tode verurteilt worden sind. Sie bilden eine Widerstandsgruppe gegen die besessene Nayru. Durch das junge Mädchen Roperi erfährt Link näheres über Ritter Raven und ihm geht auf, dass es sich um einen seiner Vorfahren handelt. Als am Turm eine Revolte ausbricht, begeben sich Raven und Link dorthin. Dort stellt sich Link einem Kampf gegen Nayru.

Die Harfe der Zeit, welche Link bei dessen Gefangennahme abgenommen wurde, gelangt unterdessen im Laufe der Zeit in die Hände von Ralph, welcher mit ihrer Hilfe ebenfalls in die Vergangenheit reist und dort in den Kampf zwischen Link und Nayru gerät. In letzter Sekunde können beide mit dem Instrument entfliehen. Sie geraten auf ein Schiff voller Skelett-Piraten, die seit Jahren in einem Sturm gefangen sind und nicht nach Labrynna zurückkehren können. Der Kapitän, der einst ein Geliebter von Königin Ambi war, verät Link, wie er Veran besiegen kann. Außerdem soll Link eine Botschaft an die Geliebte des Kapitäns überbringen.

Wieder an Land schlüpft Veran in Ralphs Körper und erfährt nicht nur von der Verbindung von Raven und Link, sondern auch, wie ihre Schwachstelle ausgenutzt werden soll. Sie vernichtet die Arkanum-Kerne, die sie besiegen könnten und schickt eine Art Golem in das versteckte Dorf. Das Monster kann zwar aufgehalten werden, jedoch wird Raven von den auftauchenden Rittern der Königin verletzt und gefangen genommen. Link bricht auf, um seinen Vorfahren vor der Hinrichtung zu bewahren. Als er der Königin ein Medaillon überreicht, das er vom Piratenkapitän erhalten hat, kommt sie wieder zur Besinnung. Bevor sie Verans Pläne jedoch zunichte macht, schlüpft diese von Nayrus Körper in den von Königin Ambi. Um einer Verhaftung zu entgehen, flieht Nayru mit Link, Ralph und Raven.

Um den finalen Schlag gegen Veran vorzubereiten, lässt Nayru den Arkanum-Setzling, um den sich Roperi so hingebungsvoll gekümmert hatte, wachsen. Unterdessen macht sich Ralph auf, sich Veran entgegen zu stellen. Obwohl Königin Ambi, in deren Körper Veran nun steckt, seine Vorfahrin ist, kämpft er gegen sie. Genau zur rechten Zeit kann Link Veran mit einem Arkanum-Kern aus dem Körper der Königin vertreiben. Es beginnt ein Kampf zwischen Link und Veran in ihrer wahren Gestalt. Gemeinsam mit Raven kann die Bestie besiegt werden, woraufhin die Twinrova auftauchen und Ganon beschwören.

Prinzessin Zelda setzt sich telepathisch mit Link in Verbindung und teilt ihm mit, dass Twinrovas Zeremonie zur Wiederbelebung Ganons nicht vollendet wurde und er dadurch zwar mächtig ist, jedoch keinen Verstand besitzt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Dorfbewohner kann Ganon besiegt werden und in Labrynna kehrt wieder Frieden ein. Link verabschiedet sich von allen und kehrt nach Hause zu seinen Großeltern zurück.