Tempel der Jahreszeiten

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Tempel der Jahreszeiten ist ein Gebäude aus Oracle of Seasons, welches zu Anfang des Spiels von General Onox aus der Oberwelt von Holodrum in die vulkanische Unterwelt von Subrosia versenkt wird. Im Laufe des Spiels muss Link diesen Ort aufsuchen, um mit dem Stab der Jahreszeiten von den vier Geistern der Jahreszeiten deren Kräfte zu erhalten. Da der Tempel durch seinen Sturz in die Vulkanlandschaft jedoch teilweise schwere Schäden erlitten hat, kann Link nicht von Anfang an in alle Bereiche vordringen, sondern erhält die Jahreszeiten erst im Laufe des Spiels nacheinander.

Der Tempel besteht aus einem Zentralgebäude, in dem sich der Stab der Jahreszeiten befindet. In der unmittelbaren Nähe liegen die vier Türme, in denen die vier Geister des Jahreszeiten leben. Jeder der Türme ist durch ein entsprechendes Symbol gekennzeichet. Wenn Link die Jahreszeit des Turmes erhält, zeigt genau das Symbol neben dem Stab dies an.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] 1. Stab der Jahreszeiten und Jahreszeit Winter

Nachdem Link die Knorrwurzelhöhle abgeschlossen hat, gelangt er über Umwege nach Subrosia, wo er die Möglichkeit hat, den zentralen Raum des Tempels direkt zu betreten. Dort erhält er den Stab der Jahreszeiten und kann anschließend die Kraft des Winters aus einem der Türme holen, der ebenso frei zugänglich ist. Im Inneren ist es zwar nötig, einen Schalter umzulegen (durch den Bumerang, den man beim Subrosia-Tanz gewinnen kann), allerdings kann man dies auch mit einer geworfenen Bombe bewerkstelligen.


[Bearbeiten] 2. Jahreszeit Sommer

Nach der Schlangengrube gelangt Link erneut nach Subrosia, diesmal in einem völlig anderen Bereich. Um an die Jahreszeit des Sommers zu kommen, muss Link die verschlossene Tür des Tores öffnen, wozu er allerdings erst eine Reihe von Aufgaben bewältigen muss: Rosa, ein weibliches Mitglied der Subrosia, besitzt eine Halskette, die sich wie ein permanenter Schlüssel verwenden lässt. Um Rosa zur Hilfe zu überzeugen, muss Link zunächst jedoch ihre Gunst gewinnen, indem er ihr ihre verlorene Schleife zurückbringt. Wie sich herausstellt, hat der Besitzer des Basars die Schleife gefunden. Er ist bereit, sie gegen einen sternförmigen Erzbrocken einzutauschen, den man (vergraben) in der Nähe am Strand finden kann. Sobald Rosa ihre Schleife gefunden hat, begleitet sie Link zum Tempel und öffnet ihm die Tür, wodurch er die zweite Jahreszeit erhält.

[Bearbeiten] 3. Jahreszeit Frühling

Diesmal -nach dem 3. Dungeon- kann der Zugang zum Turm nur durch einen unterirdischen Gang betreten werden, der „zufälligerweise“ genau in der Nähe von Links Erscheinungsort liegt. Allerdings muss er, bevor er den Zugang erreichen kann, erst seine Greifenfeder durch ein Versteckspiel von den Gebrüdern Langfinger wiedererlangen, die sie mit ihm gegen einen falschen Erzbrocken „eingetauscht“ haben (d.h. sie haben die Feder genommen und sind verschwunden).

[Bearbeiten] 4. Jahreszeit Herbst

  • Zugang: Insel im kleinen See nördlich von Horon-Dorf

Nach dem 4. Dungeon muss Link den letzten Turm aufsuchen. Diesmal ist der Eingang jedoch von Felsbrocken versperrt. Einige Subrosianer am Eingang bitten Link, eine Donnerblume zu besorgen. Nach einer Reihe von Sprüngen über südlich gelegene Lavaflüsse (dort wächst eine einzelne Donnerblume), kann der Zugang schließlich freigesprengt werden.
Obwohl alle Subrosianer bei der Explosion der Donnerblume in Deckung gehen, geschieht Link nichts, wenn er im Sprengradius steht.


[Bearbeiten] Sonstiges

Im Passwortspiel wartet hinter dem Wasserfall im zentralen Bereich ein geheimer Raum auf Link, in dem er den L-1 Herzring erhalten kann.