Tarm-Ruinen

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tarm-Ruinen
Tarmruinen.png
Spiele Oracle of Seasons
Bewohner
Gegenstände Magischer Bumerang
Orte Antike Ruinen

Die Tarm-Ruinen sind eine Gegend in Oracle of Seasons.

Es handelt sich um eine trostlose Gegend im Norden von Holodrum, der Eingang befindet sich in der Nähe des Spindelsumpfes. Dort wartet allerdings ein massives Tor, das den Durchgang versperrt, zusammen mit mehreren Nischen in geometrischen Formen. Hier müssen die Juwelen eingesetzt werden, die über ganz Holodrum verstreut sind. Auf einem Schild findet sich auch ein entsprechender Hinweis in diese Richtung.

 » Wir führen Schatzkarten. «

—Horon-Shop

Sobald man die Juwelen gefunden hat, kann man diesen Abschnitt betreten, in dem durch sein verzwicktes Terrain einige Male die Jahreszeiten geändert werden müssen. Ritter der Schattengarde, Raubschleime und Armos-Ritter treiben sich hier herum, auch einem der goldenen Vasallen kann man hier begegnen, einem Lynel. Dieser befindet sich im Winter im Osten des Baumstumpfes auf dem ersten Vorsprung. In der Nähe (in einem Loch) lebt außerdem ein Laubkerl, der Link den Standort des Edelschwerts verrät, wenn ihm dieser auf dem Grammophon vorspielt.

Um in den nördlichen Teil der Tarm-Ruinen zu gelangen, muss Link zwischenzeitlich die verlorenen Wälder durchqueren. Nach einigen weiteren Jahreszeitenänderungen erreicht man schließlich den Eingang zum sechsten Dungeon.