Tal der Königsfamilie

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tal der Königsfamilie
Tal der Königsfamilie Karte.png
Spiele
Bewohner
Gegenstände
Orte

Das Tal der Königsfamillie ist ein Ort in The Minish Cap und liegt im Nordwesten von Hyrule. Es handelt sich dabei um ein sehr dunkles Gebiet mit einem gespentischen Wald sowie einem Friedhof. Viele Geister treiben hier ihr Unwesen. Ohne Lampe ist die Sicht sehr eingeschränkt.

Dorthin wird man geschickt, nachdem man das Tropfen-Element erhalten hat. Um zum Friedhof zu gelangen, muss man zunächst einen Wald durchqueren, der den verlorenen Wäldern ähnelt. Um den richtigen Weg zu finden, muss man den Schildern folgen.

Im Tal der Königsfamilie trifft man den Totengräber Boris, der einem den Schlüssel zum Friedhof überreicht. Dieser wird jedoch von einer Krähe gestohlen, die immer ihre Position zwischen vier Bäumen wechselt. Benutzt man jedoch die Pegasusstiefel, das Schwert und rennt gegen den Baum, auf welchem die Krähe sich gerade befindet, so lässt sie nun den Schlüssel fallen. Gibt man den Schlüssel Boris, so wird das Tor zum Friedhof geöffnet. Nachdem man sich verdreifacht hat und auf drei Schalter unterhalb des Grabs der Königsfamilie getreten ist, öffnet sich eben dieses Grab und man kann es betreten. Es ist wie ein kleiner Dungeon, an dessen Ende einem König Gustav erzählt, was man nun machen soll. Zugleich erhält man ein goldenes Fragment.

Zwei Geister leben auf dem Friedhof, die einen nicht angreifen: Nack, der Bruder von Schaber aus Stadt Hyrule, sowie Ghinia. Mit beiden können Fragmente vereint werden.

Außerdem kann man einen größeren Pfeilköcher von der großen Fee erhalten.


„Tal der Königsfamilie“ in anderen Sprachen
Sprache Name
Englisch Royal Valley