Takkuri

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Takkuri
Takkuri.png
Spiele Majora’s Mask
Lebensräume Ebenen von Termina
Effektive Waffen Bogen
Schwert

Takkuri ist eine Kreatur aus Majora’s Mask, die im Süden der Ebene von Termina beim Eingang zur Milchstraße ihr Unwesen treibt.

Takkuri ähnelt einem ausgesprochen hässlichen Geier; er besitzt einen großen, orangefarbenen Schnabel und einen violetten Kopf mit grünlichen Augen. Er kommt nur einmal auf der gesamten Karte vor, kehrt nach jedem neuen Zeitzyklus aber natürlich wieder zurück, falls er getötet werden sollte.

Rolle im Spiel[Bearbeiten]

Takkuri spielt für die Haupthandlung keine Rolle, allerdings ist er eine Gefahr für Link, wann immer dieser sein Territorium durchquert. Taya warnt Link vor ihm und schlägt sofortige Flucht vor, wenn sie zu ihm befragt wird.

Als einer der wenigen Gegner der gesamten Zeldareihe ist Takkuri in der Lage, Gegenstände - nicht nur Rubine! - von Link zu stehlen. Treffer richten nur geringen Schaden an, erleichtern Link jedoch häufig um etwas. Das können Rubine, eine leere Flasche, oder sogar Links Schwert sein.
Wenn Link beim Angriff Rubine verliert, versucht der Vogel vor einem neuen Angriff, diese aufzusammeln. Wenn er einen Gegenstand ergattert hat, erhebt er sich in die Luft und fliegt in Richtung Unruhstadt. Der Gegenstand ist vorerst verloren; Pfeilschüssen weicht die Kreatur geschickt aus. Der Kuriositätenhändler allerdings bietet Link bei der nächsten Öffnung seines Ladens (ab 22 Uhr) die Gegenstände zum Kauf an, was auf Geschäfte mit Takkuri schließen lässt. Alternativ kann er mit der Hymne der Zeit wieder an den ersten Tag zurückspringen, was in jedem Fall alle gestohlenen Gegenstände wieder verfügbar macht.

Der diebische Takkuri

Link kann sich des angreifenden Vogels auch erwehren, das ist jedoch nicht ungefährlich, da Takkuri weit mehr Treffer aushält als ein „normaler“ Gegner. (Beispielsweise werden über 20 Treffer mit dem normalen Schwert oder 6 Lichtpfeile benötigt, um die Kreatur vom Himmel zu holen.) Nach jedem Schlag verliert Takkuri einige grüne Rubine und flüchtet kurzzeitig außer Reichweite von Links Schwert, um dann wieder auf ihn herabzustoßen. Da er auf dem Boden einen Schatten hinterlässt, kann sein Angriff etwa vorhergesehen und (beispielsweise) mit einer Wirbelattacke abgewehrt werden.

Wenn die Kreatur erfolgreich besiegt werden kann, hinterlässt sie einen großen, orangefarbenen Rubin, der 200 Rubine wert ist.