Struppi

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Struppi vor dem Haus von Madame MiouMiou angekettet
Das Foto des Fotografen, wenn Struppi einen angreift

Struppi ist einer der Hunde von Madame MiouMiou. Er ist der Hund, welcher draußen angekettet ist. Er greift Link auch gerne mal an, wie auch auf dem Foto des Fotografen zu erkennen ist. Außerdem wird Struppi im späteren Verlauf des Spieles von Moblins gefangen genommen, was zur Folge hat, dass Link ihn auf Wunsch von Madame MiouMiou befreien soll. Hat er ihn befreit, so muss Link mit ihm zu der Djinn Grotte gehen, denn nur Struppi kann die Blumen dort entfernen. Das tut er allerdings nicht gesteuert. Link muss eventuell eine Weile warten, bis der Weg frei ist. Wenn er will, kann Link mit Struppi noch ein bisschen spazieren gehen, was ganz praktisch ist, da er gerne Gegner angreift. In die Djinn Grotte kann Link ihn jedoch nicht mitnehmen.

[Bearbeiten] Glitch

Wenn Link in Link’s Awakening bei Struppis Haus nach rechts geht und den „Screen Warp Glitch“ anwendet (nur in einigen Versionen möglich, in der deutschen nicht), ist Struppi bei Marins Haus. Wenn man mit dem „Screen Warp Glitch“ nach links geht, hat man auf einmal 2 Struppis!
Der fertige Glitch

[Bearbeiten] Trivia

  • Struppi ist den Kettenhunden aus der Super Mario-Serie nachempfunden.
  • In der Version für die Nintendo 3DS Virtual Console heißt der Hund nicht mehr „Struppi“, sondern „Komet“.
  • Geht Link mit Struppi auf der Insel spazieren, zeigt der Hund durch Bellen an, wenn sich in der Nähe eine Zaubermuschel befindet.
  • Trifft Struppi auf den Affen beim Schloß Kanalet, kommt es zum Kampf.