Hyrule-Stadt

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Stadt Hyrule)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hyrule-Stadt, auch Stadt Hyrule genannt, ist die Hauptstadt von Hyrule. In den Episoden hat die Stadt zumeist eine ähnliche Grundstruktur, ist aber im Detail verschieden. Die Stadt hat einen Marktplatz, auf dem das alltägliche Treiben der Bürger zu sehen ist. Verwinkelte Gassen und andere Geheimnisse verbergen sich in der Stadt.

Hyrule-Stadt in Ocarina of Time[Bearbeiten]

Karte von Hyrule-Stadt in Ocarina of Time

Geographie der Stadt[Bearbeiten]

Der Marktplatz in Blickrichtung nach Norden

Link kommt, nachdem er den Kokiri-Smaragd erhalten hat, in die Stadt. Das Haupttor im Süden sieht man schon von Weitem. Das Tor ist nur tagsüber geöffnet. Hinter dem Eingang hört man schon das Treiben auf dem Marktplatz von Hyrule. Ist der Marktplatz erreicht, sieht man Stände und Geschäfte. Ein Brunnen steht in der Mitte. Es sind bürgerliche Häuser, die das Bild von Hyrule-Stadt prägen. Es gibt eine Seitenstraße mit einigen Wohnungen. Wäscheleinen sind über die Gassen gespannt. Hört man den Bürgern zu, kann man erkennen, dass sie ihrem König treu sind, und die eine oder andere Hilfe zum Spiel bekommen. Im Osten gibt es eine Treppe, die einen zur Zitadelle der Zeit führt. Im Norden führt der Weg nach Schloss Hyrule.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Link im Magie-Laden

Wirtschaftlich ist Hyrule-Stadt ein großer Sammelpunkt für Einzelhändler. Es gibt diverse Geschäfte und Läden, die ihre Waren verkaufen. Rubine sind die offizelle Währung im Königreich. Der Basar bietet Waren für Abenteuerreisen und für den militärischen Gebrauch. Der Magie-Laden besitzt Tränke und andere merkwürdige Handelswaren wie ein Irrlicht und Blaues Feuer, das kalt ist. Es gibt auch Spielgeschäfte wie die Schießbude und die Minenbowlingbahn, die interessante Hauptpreise für die Teilnahme anbieten. Zudem gibt es auch noch einen Maskenladen, der Masken nur verleiht und nicht verkauft, und ein Geschäft, das nur nachts geöffnet hat. Darin werden Krabbelminen verkauft, aber nur solange der Vorrat reicht. Ist der Bestand verkauft, bietet der Laden nichts mehr an. Außerdem gibt es eine Truhenlotterie, bei der man immer zwischen 2 Truhen auswählen kann, wobei sich in der einen Truhe der Schlüssel befindet, der zum Weiterkommen nötig ist. In der anderen ist, je nach der Farbe des Raumes, ein 1, 5 oder 20iger-Rubin. Aber man kann schummeln, indem man das Auge der Wahrheit aktiviert; so kann man in die Truhen schauen. Im letzten Raum befindet sich beim 1. Mal ein Herzteil und dann immer ein 50iger-Rubin.

Religion[Bearbeiten]

Auch das religiöse Zentrum Hyrules befindet sich in der Stadt. Verlässt man den Marktplatz Richtung Osten, so kommt man zur Zitadelle der Zeit. Sie ist eines der größten Heiligtümer des Landes. In ihr befindet sich das Zeitportal. Es öffnet sich nur, wenn die drei heiligen Steine auf den Altar gelegt werden und anschließend die Hymne der Zeit mit der Okarina der Zeit gespielt wird. Hinter dem Tor befindet sich das Master-Schwert. Noch etwas soll sich darin befinden: Der Zugang zum Heiligen Reich und das Triforce.

Hyrule-Stadt in The Minish Cap[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

In diesem Teil wird der Name verdreht, sodass die Stadt nun Stadt Hyrule heißt. Man besucht schon ziemlich früh, denn diesmal wird hier das Minish-Fest gefeiert. Es gibt ein zentrales Feld mit 4 Ständen und vielen Läden rund herum. Unten links ist ein Obststand, dadrüber der Konkurent mit dem Gemüsestand. Oben rechts ein Gorone, der mit Glücksfragmenten handelt und darunter sitzt Terri, der an Link Tyrup verkauft. Links des Handelsplatzes stehen drei Häuser, im oberen ist ein Schuster, dadrunter ein Haus, in dem man Kämpfe wiederholen kann, und dadrunter ein normales Wohnhaus. Die Stadt hat im Osten des Platzes ein Mini-Spielcenter und eine Bäckerei. Auch der bekannte Brunnen, der in jeder Hyrule-Stadt vorhanden ist, ist diesmal aber eher unauffälig in einer Ecke am Fluss platziert. Unterhalb des Platzes befindet sich ein Café und ein Laden für Gegenstände. Der Marktplatz kann unter einem Torbogen in Richtung Norden verlassen werden, wo man nun nach geradeaus zum Schloss, rechts in die Schule und links zu einer Bibliothek und der Post kann. Im Südwesten der Stadt befindet sich außerdem die Minitendo-Galerie und dadrüber wird von Mutoh und den Zimmerleuten an einem Haus gebaut. Am östlichsten Punkt der Stadt steht ein Hotel. Zwischen dem Hotel und Marktplatz befindet sich außerdem das Haus des Bürgermeisters.

Einwohner[Bearbeiten]

In der Stadt leben viele wichtige Menschen. So läuft immer der Postbote munter durch die Stadt, um Briefe auszuteilen. Auch der Bürgermeister sitzt in seiner Residenz und sonstige Leute, die in Berufen tätig sind, arbeiten in ihrer Arbeitsstelle, wie zum Beispiel die Lehrerin oder die Hotelbesitzerin. Im Hotel befinden sich außerdem 3 Frauen, die in anderen Spielen eine sehr wichtige Rolle spielen und dort als Göttinen angesehen werden: Nayru, Farore und Din. Zwei von ihnen kann man eine Unterkunft bieten, die dritte muss dann für den Rest des Spiels dort verharren. Es gibt jedoch auch 6 andere Personen in der Stadt, die bereits aus früheren Zelda-Spielen bekannt sein dürften. Meister Mutoh und seine 4 Zimmerleute bauen fleißig für die Bewohner der Stadt Wohnhäuser und nahe des westlichen Ausgangs steht das Haus von Dr. Wright. Gegen Ende des Spiels laufen auch ziemlich viele Wachen herum, die die Stadt von Monstern befreien sollen.

Hyrule-Stadt in Twilight Princess[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Hyrule-Stadt (Twilight Princess)

Geographie der Stadt[Bearbeiten]

Wolf-Link und Midna in Hyrule-Stadt im Schattenreich

Die Hauptstadt von Hyrule liegt zentral mitten in der Provinz Ranelle. Die Gebäude der Stadt sind aus weißem Marmor gebaut. Im Zentrum der Stadt liegt der Marktplatz. In der Mitte liegt ein Brunnen, außen befinden sich ein Café und Geschäfte. Die Straßen führen in alle vier Himmelsrichtungen. Im Ostteil am Ortsausgang liegt eine Arztpraxis. Der Arzt, der dort arbeitet, ist nur auf Hylianer spezialisiert.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hyrule-Stadt ist die reichste und lebendigste Stadt des Landes. Sie besitzt unzählige Läden und Geschäfte. Im Stadtzentrum liegen ein Café und ein Geschäft, wo Goronen Ausrüstungsgegenstände und Tränke verkaufen. Nachdem der Bau der Brücke hinter dem Osteingang finanziert wurde und für den Markt gespendet wurde, wird eine Filiale des Maromarktes in Hyrule-Stadt errichtet. Zur Eröffnung wurden die Waren mit reduzierten Preisen angeboten. Das Angebot: Elixiere, Ausrüstungsgegenstände und eine besondere Rüstung. Diverse Stände und Händler verkaufen in den Straßen ihre Waren und die Gaststätte Thelmas Taverne ist in der Stadt zu finden. Auch ein Arzt befindet sich in der Stadt, welcher auch für die Story von Bedeutung ist, aber anschließend nichts mehr für Link tut. Neben dem Café, gibt es ein Gebäude, in denen Goronen ihre Waren anbieten, und im Süden stehen Obst- und Gemüsestände, an denen Link leider nichts kaufen kann. Dazwischen steht auch ein Gorone, welcher für 20 Rubine frisches Quellwasser anbietet.

Hyrule-Stadt in Spirit Tracks[Bearbeiten]

Hyrule-Stadt
PrologiaBahnhof an der BrückeWaldforstenWaldschreinHasenlandSchloss HyruleStadt HyruleWaldtempelAnouki-DorfAnouki-DorfSchneeschreinMalleus' HausEisquellGeheimbahnhof EisGeheimbahnhof SchneeSchneetempelSchneetempelTurm der GötterPapuziaPiratenversteckMeeresschreinMeeresgrundGeheimbahnhof MeerMeerestempelSandschreinSandtempelGoronen-FreizeitparkFeuerschreinGoronendorfFeuertempelGeheimbahnhof BergeMine der GoronenEntlegener GeheimbahnhofWelt der FinsternisKarte Hyrule (Spirit Tracks).png

Klicke auf einen Bahnhof

Gebiet: Waldland
Bewohner: Haskos Frau, Hühnerzüchter, uvm.

→ Hauptartikel: Hyrule-Stadt (Spirit Tracks)

Geographie der Stadt[Bearbeiten]

In Spirit Tracks ist Hyrule-Stadt in zwei Teile unterteilt: der südliche Teil und der nördliche. Im Süden ist die eigentliche Stadt: der gewohnte Brunnen, drei Wohnhäuser, ein Laden, ein Hühnerstall (in welchem fünf Hühner für 50 Rubine erworben werden können) und das Dojo „Einer gegen alle“. Im Norden befindet sich das Schloss Hyrule.

Hyrule-Stadt in Breath of the Wild[Bearbeiten]

In diesem Spiel ist von Hyrule-Stadt nicht mehr als Ruinen übrig.Hundert Jahre nach der Verheerung wird sie von Wächtern wobei manche aktiv und manche inaktiv sind,bewacht.In den Ruinen der Häuser lassen sich immer noch Kisten mit Rubinen oder anderen Items finden.Die Stadt wird von einer,teils zerstörten,Mauer eingegrenzt,wobei auch Wächter außerhalb der Stadt,nahe der Mauern patrouillieren.Zudem kann es vorkommen das man innerhalb der Stadt von zwei Yiga-Novizen attackiert wird.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der Brunnen kommt in jeder Hyrule-Stadt vor.
  • Wenn man in Twilight Princess einen der Obst-oder Blumenstände anklickt, steht dort das du Blumen/Obst erhalten hast, aber es wieder weglegst, da der Verkäufer nicht anwesend ist.
  • In dem Laden von Spirit Tracks hängt ein Wanted-Plakat von Tingle.
  • Wenn die Sonne schon untergeht, aber das Jaulen, das die Nacht einleitet, noch nicht gekommen ist, ist es immer noch hellichter Tag auf dem Marktplatz in Ocarina of Time.