Stachelboden

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Stachelböden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei dem Stachelboden handelt es sich um ein Hindernis, welches häufig in den 2D Spielen der Zeldareihe vorkommt. Es lassen sich 2 Arten von Stachelböden unterscheiden:

  • Stacheln, die immer ausgefahren und unbeweglich sind
  • Stacheln, die sich auf und ab bewegen

Unbewegte Stacheln treten aber viel häufiger auf.

In sehr seltenen Fällen, erweisen sich Stachelböden auch als hilfreich. In Oracle of Seasons sind sie sogar notwendig, um den Bossgegner der Schlangengrube vernichten zu können.

In A Link to the Past können Stachelböden unbeschadet mit dem Zauberumhang überquert werden, solange ausreichend Magie vorhanden ist. Man erreicht auch nur so unbeschadet den Byrna Stab, welcher in der Schattenwelt in einer Höhle über Stachelböden zu erreichen ist.

Ocarina of Time, The Wind Waker und Phantom Hourglass sind die einzigen 3D Spiele, in denen Stachelböden vorkommen. Wenn aber auch nur sehr, sehr selten. In Ocarina of Time befinden sie sich im Wassertempel und im Schattentempel. Wobei sie im letzten meistens unsichtbar sind und nur mit dem Auge der Wahrheit entdeckt werden können, Schaden verursachen sie aber trotzdem.
In The Wind Waker kommen sie nur noch im Zephirtempel vor.
In Phantom Hourglass kommen sie häufig im Tempel des Meereskönigs vor.