Spinnenhaus

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Majora’s Mask gibt es zwei Spinnenhäuser, die mit einem Fluch belegt sind: Das Spinnenhaus in den Sümpfen in den Sümpfen des Vergessens und das Spinnenhaus am Meer an der Schädelküste.

In beiden Häusern müssen jeweils 30 Goldene Skulltulas gefunden und besiegt und das Skulltula-Symbol eingesammelt werden. Dazu benötigt Link bestimmte Masken und Gegenstände. Einige Goldene Skulltulas sind gut versteckt, einige bewegen sich. Manche befinden sich auf Bäumen oder verstecken sich sogar in Töpfen. Je näher eine Spinne ist, desto lauter ist ihr Krabbelgeräusch. Oftmals kann man die goldenen Spinnen nur mit Verwendung spezieller Masken erreichen.

Spinnenhaus in den Sümpfen[Bearbeiten]

Spinnenhaus Sumpf.png

Um das Haus betreten zu können, muss zunächst das Spinnennetz vor dem Eingang verbrannt werden. Drinnen stößt Link auf ein mitleiderregendes Wesen, das mit einem Spinnenfluch belegt ist. Um diesen zu brechen, müssen alle Goldenen Skulltulas erledigt und die Skulltula-Symbole eingesammelt werden. Ist der Fluch vom Spinnenhaus gewichen, hat sich das Wesen am Eingang wieder in einen Menschen zurückverwandelt und übergibt Link die Maske der Wahrheit.

Benötigte Masken und Gegenstände[Bearbeiten]

Spinnenhaus am Meer[Bearbeiten]

Spinnenhaus Meer.png

Auf den ersten Blick scheint das Haus leer zu sein. Bei genauerem Hinsehen entdeckt Link jedoch an der hinteren Wand einige Risse. Mit Hilfe einer Bombe oder der Ka-Bumm-Maske kann er den Eingang freisprengen. Wird das Haus bereits am ersten Tag vom Spinnenfluch befreit, erhält Link die Riesenbörse als Belohnung. Besitzt Link den Helm des Hauptmanns, kann er sich außerdem ein Herzteil sichern.

Benötigte Masken und Gegenstände[Bearbeiten]