Schildkrötenfelsen (A Link Between Worlds)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schildkrötenfelsen
Schildkrötenfelsen.png
Spiel A Link Between Worlds
Level im Ermessen des Spielers
Benötigter Gegenstand Eisstab
Erhaltener Gegenstand Hylia-Schild
Endgegner Grinexx

Der Schildkrötenfelsen ist ein Labyrinth in A Link Between Worlds. Anders als der Schildkrötenfelsen in A Link to the Past befindet sich der Palast aber nicht auf dem Todesberg, sondern im See im Südosten Lorules. Im Schildkrötenfelsen bekämpft Link den Endgegner Grinexx und rettet die Weise Impa.

Standort[Bearbeiten]

Der Schildkrötenfelsen liegt inmitten des Sees im Südosten von Lorule. Der Eingang wird von einem Lavasee versperrt, welcher mithilfe des Eisstabes überquert werden muss. Der Eisstab ist auch der Gegenstand, der für das Labyrinth unabdinglich ist. Da das Verlies sich auf einer erhöhten Insel befindet, ist es nicht möglich, es vom Boden aus zu betreten. Link kann die große Insel nur mithilfe der Schildkrötenmutter erreichen: Deren drei Kinder sind verwschwunden und müssen von Link befreit werden. Alle drei Kinder befinden sich in der Nähe des Sees. Eine liegt an einer seichten Stelle auf dem Rücken, ein weiteres hängt an einer Wand, das dritte ist am Strand. Nach ihrer Befreiung steigen die Schildkjröten auf den Rücken ihrer Mutter und bilden so eine Treppe. Indem Link auf ihren Rücken steigt, kann er die Insel erreichen, auf der sich der Schildkrötenfelsen befindet.

Labyrinth[Bearbeiten]

Der Schildkrötenfelsen hat zwei Stockwerke. Lava und Feuer sind ständige Begleiter in dem Verlies, der Eisstab wird hier bitter benötigt, denn mit ihm kann Link Lava erhärten und so Plattformen über Lavaseen schaffen. Außerdem kann er mit ihm die Wippen einfrieren und so höhergelegene Gebiete betreten. Im Hauptraum befindet sich ein großes Lavagebiet. Hier kann Link mithilfe des Eisstabes Brücken bauen und somit das andere Ufer erreichen. Der Labyrinthgegenstand, der Hylia-Schild befindet sich auch dort und wird freigesetzt, wenn Link alle Wizzrobes im Raum besiegt. Vom Hauptraum heraus kann er angrenzende Räume erreichen. Dort gibt es viele Truhen, die allerdings nur aus Warp-Punkten tief im Labyrinth erreicht werden können. Der einzige Raum der weiter führt, ist der Raum im Norden. Nach einem Kampf gegen drei Wizzrobes, wird eine Treppe freigelegt, die ins tiefere Stockwerk führt. Der erreichte Raum wird ebenfalls durch einen großen Lavasee dominiert. In angrenzenden Räumen kann Link Hebel betätigen, die den Hauptraum verändern und neue Wege freilegen. Im Labyrinth muss er sehr viele Schlüssel finden um voranzukommen, diese erreicht Link größtenteils durch Portale und den Armreif.

Den Masterschlüssel erreicht Link vom Hauptraum aus. Den Schlüssel für die Tür erhält er, indem er alle Lava-Würmer im Raum tötet.

Die Bosstür kann Link ebenfalls vom Hauptraum des Untergeschosses erreichen. Im Süden befindet sich der Weg dorthin. Im angrenzenden Raum muss er einen Schalter aktivieren. Dieser hebt Säulen hoch. Stellt sich Link darauf wird er in die Luft gehoben und kann mithilfe seines Dimensionsarmreifs die Bosstür erreichen. Öffnet er sie mit dem Masterschlüssel, kann Link sich Grinexx stellen, dem Boss des Labyrinths. Hat er ihn beseigt legt Link das Gemälde von Impa frei und erhält einen Herzcontainer.

Trivia[Bearbeiten]

  • Im Palast gibt es Ausgänge zur Oberwelt. Einer führt zu einer Feenquelle, ein weiterer zu einem Herzteil.
  • Ein wichtiges Prinzip im Labyrinth ist es, alle Gegner in einem Raum zu besiegen. Dadurch werden teilweise Wege freigesetzt.


„Schildkrötenfelsen (A Link Between Worlds)“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Turtle Rock Schildkrötenfelsen
Spanisch Isla de la Tortuga Schildkröten-Insel