Rosso

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosso
Rosso.png
Spiele A Link Between Worlds
Orte Hyrule
Eisruine

Rosso ist ein Charakter in A Link Between Worlds und wohnt oberhalb des Dorfs Kakariko. Er ist ein Nachfahre der Sieben Weisen, was ihn zu einem Ziel Yugas macht. Rosso ist ein Erzhändler und hat einen Steinbruch oben auf dem Todesberg. Auch der Schmied zählt zu seinen Kunden. Wenn Link ihn zum ersten Mal besucht, hat ein Erdbeben Rossos Haus und Garten mit Steinen gespickt. Rosso gibt Link den Krafthandschuh, damit dieser sein Haus aufräumen kann. Später ist Rosso in seinem Haus nicht mehr aufzufinden, da er von Yuga entführt und in ein Gemälde verwandelt wurde. Yuga schleppt das Gamälde nach Lorule und führt damit in Schloss Lorule ein Ritual durch, dessen Ziel es ist, Ganon auferstehen zu lassen. Das Ritual gelingt. Daraufhin schickt Yuga Rossos Gemälde in die Eisruine, wo es von Dharkstare bewacht wird. Hat man Dharkstare besiegt erhält man Rossos Gemälde und kann diesen befreien.

Trivia[Bearbeiten]

  • Rosso scheint Link zu kennen, was vermutlich daran liegt, dass er der Lieferant der Rohstoffe von Links Meister ist.
  • Rosso ähnelt optisch einem Goronen. Vermutlich ist Darunia sein Vorfahre, was ihn zum Weisen des Feuers machen würde.
  • Schon vor seiner Entführung wusste Rosso, dass er einer der Weisen war. Er hatte es nur nie jemandem erzählt.