Port Monee

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Riesenrad)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Monee
Port Monee HD.jpg
Verwunschene Bastion (A1)Vieraugen-Riff (A2)Westliches Feen-Cordial (A3)Dreiaugen-Riff (A4)Nadelfels-Insel (A5)Rhombus-Insel (A6)Hufeisen-Insel (A7)Eiland des Sternenstaubs (B1)Mutter und Kind-Insel (B2)Isla Stalagmitica (B3)Ichthusk (B4)Schwimmende Festung (B5)Fünfaugen-Riff (B6)Präludien (B7)Nördliches Feen-Cordial (C1)Isla Binokular (C2)Tingles Insel (C3)Einaugen-Riff (C4)Capo Grande (C5)Haifisch-Insel (C6)Terra-Insel (C7)Zephir-Insel (D1)Port Monee (D2)Nördliche Triangel-Insel (D3)Sechsaugen-Riff (D4)Südliche Triangel-Insel (D5)Südliches Feen-Cordial (D6)Zweiaugen-Riff (D7)Schimmernde Sichel (E1)Tapsen-Insel (E2)Östliches Feen-Cordial (E3)Turm der Götter (E4)Niemandsland (E5)Firn-Insel (E6)Treppstieg-Insel (E7)Isla Ursa Major (F1)Drakonia (F2)Ignis-Spitze (F3)Östliche Triangel-Insel (F4)Isla Bomba (F5)Tanntopia (F6)Nautodrom (F7)Isla Rah-Bunzla (G1)Flugplatz (G2)Isla Orion (G3)Dornarm-Feen-Cordial (G4)Greifenhorst-Insel (G5)Flugfels-Insel (G6)Isla Kassiopeia (G7)Seekarte.svg
Seekarte Marker-OL.svg
Seekarte Marker-OR.svg
Seekarte Marker-UL.svg
Seekarte Marker-UR.svg
Koordinaten: D2
Bewohner: Menschen
Nächster Teleporter: Besitzt eigenen Teleporter

Port Monee ist eine der größten Inseln, die es im Großen Meer gibt. Dieser Name spielt auf den ausgeprägten Handel an, der auf dieser Insel herrscht. Als großer Umschlagplatz für Waren aller Art bietet Port Monee eine Vielzahl an Geschäften und anderen Sehenswürdigkeiten an.

Auf seiner Reise über das Große Meer besucht Link Port Monee mehrmals. Sie ist einerseits reich an Nebenaufgaben, andererseits fühlt man sich dort nicht so einsam, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Inseln ist diese sehr belebt. Erstmals besucht Link diese Insel, nachdem er versucht Aril aus der Verwunschenen Bastion zu retten. Er wird vom Maskenkönig weggeschleudert und erwacht unter einem kleinen Vorsprung am Strand. Zu diesem Zeitpunkt trifft Link auch erstmals den Roten Leuenkönig.

Die Insel Port Monee in The Wind Waker

Port Monee[Bearbeiten]

Port Monee ist eine der wenigen Inseln im Meer, auf denen sich eine florierende Stadt befindet. Neben der Stadt Port Monee befindet sich auf der Insel auch eine Graswiese, sowie ein Hafen und ein Katakombensystem unterhalb des Gefängnisses. Die Freiwillige Gesellschaft für Glück und Frohsinn hat ihren Sitz in Port Monee und hat es sich zum Ziel gemacht durch viele positive Gesten Glück und Freude in der Stadt zu verbreiten.

Zum ersten Mal erreicht Link Port Monee nachdem er vom Maskenkönig aus der Verwunschenen Bastion geworfen wurde. Vom Roten Leuenkönig aufgesammelt wird Link nach Port Monee gebracht, wo er in einer verdeckten Grotte an der Küste zu sich kommt. Nachdem er die Bekanntschaft des Roten Leuenkönigs gemacht hat, sendet dieser Link in die Stadt um ein Segel für die Reise über das Meer zu kaufen.

Link kehrt nach Port Monee zurück, nachdem er herausgefunden hat dass er für ein Treffen mit dem Wächter Jaboo Bomben benötigt. Da durch einen Fluch Ganons eine regnerische, andauernde Nacht herrscht, befinden sich die Bewohner Port Monees in ihren Häusern. Falls Link sie anspricht zeigen sich einige besorgt über das komische Wetter. Link findet außerdem heraus dass Tetra und ihre Piratencrew ebenfalls über Jaboo Bescheid wissen und deshalb den Bombenladen überfallen haben. Link findet das Piratenschiff das vor Port Monee vor Anker liegt, nahe der Grotte in der er selbst einst aufwachte.

In Port Monee gibt es viele verschiedene Dinge zu erkunden, viele Rätsel zu lösen und viele Menschen, denen man helfen muss:

Elixier-Laden[Bearbeiten]

Siehe: Doc Emmett

Doc Emmetts Elixlier-Laden ist das erste Gebäude innerhalb der Stadtmauern. Dort kann Link Elixiere kaufen, muss Doc Emmet dafür jedoch mit Schleim, der Hauptzutat der Elixiere, versorgen. Daraufhin ist Emmett in der Lage, die Elixiere von allein herzustellen. Link kann Emmett rote, grüne und blaue Schleime bringen und erhält daher auch gleichfarbige Elixiere.

Auktionshaus[Bearbeiten]

Link während einer Auktion

Das Auktionshaus befindet sich gleich neben dem Elixierladen. Jedoch ist nur das Untergeschoss Teil des Auktionshauses, der obere Bereich ist das Wohnhaus von Felizitas Vater und seiner Tochter und ist von einem anderen Bereich aus zugänglich.

Im Untergeschoss findet nachts die Auktion statt, die von Suzunari geleitet wird. Während der Auktionen werden ein Glücksamulett, zwei Schatzkarten und ein Herzteil versteigert. In The Wind Waker HD wird außerdem noch das Siebenmeilen-Segel angeboten.

Im Obergeschoss wohnt zu Beginn des Spiels Felizitas Vater. Nachdem er jedoch all sein Geld aufgebracht hat um seine Tochter aus der Verwunschenen Bastion zu befreien, kann er sich das Haus nicht länger leisten und stattdessen zieht Dolores mit ihrem Vater dort ein.

Suzunaris Shop[Bearbeiten]

In der Nähe des Auktionshauses, unterhalb der Kaffee-Bar, befindet sich ein Stand an dem Suzunari seine Waren feil bietet. Da er jedoch bei Links erstem Besuch grade erst in Port Monee angekommen ist, braucht er eine finanzielle Spende um seinen Laden öffnen zu können. Diese erhält er von Link, der ihm für 80 Rubine das Segel abkauft. Mithilfe dieses Geldes kann Suzunari seinen Stand eröffnen, ihm fehlen nun jedoch Waren. Erneut muss Link helfen und mit diversen fliegenden Händlern ein Tauschabkommen abschließen. Diese Tauschabkommen besagen, dass die Händler Suzunaris Stand mit Waren beliefern. Demnach hat Suzunari mehr Waren anzubieten, je mehr Abkommen Link abschließt.

Später stellt Suzunari Felizitas als Gehilfin ein. Diese plant jedoch, nachts den Tresor aufzubrechen. Wenn sie von Link dabei ertappt und zur Rede gestellt wird, erhält mach von ihr eine Flasche.

Kaffee-Bar[Bearbeiten]

Die Kaffee-Bar befindet sich in dem Gebäude oberhalb von Suzunaris Stand und wird von Lillian geleitet. Sie ist durch eine Treppe erreichbar. Hier kann Link abhängig von der Tageszeit diverse Bewohner Port Monees und einige Seemänner treffen. Außerdem kann er dort ein Foto für Imanuel Kogfa machen, wenn dieser ein Foto des größten Feiglings der Stadt fordert. Dazu muss Link in der Bar einen Krug zerbrechen und die Reaktion des Gastes auf einem Foto verewigen.

Man trifft in der Bar außerdem einen Postboten, nachdem dieser von Dolores' Vater aus dem Haus geworfen wurde. Sollte man Anton und Linda verkuppelt haben, erhält man von diesen ein Herzteil.

Leuchtturm[Bearbeiten]

Der Leuchtturm ist eins der Gebäude auf dem zentralen Platz von Port Monee. Im Untergeschoss des Leuchtturms veranstaltet Salvatore das Minispiel "Schiffe versenken". Dort kann man insgesamt drei Schatzkarten gewinnen. Verlässt man das Untergeschoss über die Treppe gelangt man auf einen Balkon im Obergeschoss, von dem aus man das Riesenrad erreicht. Mit diesem kann man, sofern der richtige Wind weht, den oberen Bereich des Leuchtturms aktivieren. Um das Windrad zu aktivieren muss man bei nördlicher Windrichtung einen Schalter auf der Rückseite des Leuchtturms aktivieren.

Im Obergeschoss des Leuchtturms kann man nachts mit einem Feuerpfeil das alte Leuchtfeuer wieder entzünden. Dies wird mit einem Herzteil belohnt. Sobald das Licht einmal aktiviert wurde, leuchtet es in den darauffolgenden Nächten auch und ist sogar vom Meer aus erkennbar.

Imanuel Kogfa[Bearbeiten]

Siehe: Imanuel Kogfa

Kogfa

Im Haus des Fotomeisters Imanuel Kogfa befindet sich dessen Fotowerkstadt. Im Obergeschoss stellt er einige seiner besten Werke aus. Sollte Link ihm seine Fotobox zeigen, erkennt dieser ihn als Schüler an wenn Link drei Aufgaben erfüllt. Link muss drei Bewohner Port Monees in bestimmten Aktionen fotografieren; einen Mann der einen Liebesbrief einwirft, den größten Feigling der Stadt, und ein schüchternes Liebespaar. Sobald man Kogfa alle Fotos gebracht hat, ist man offiziell sein Lehrling.

Bringt man Kogfa ein Tanntopisches Glühwürmchen, baut dieser es in Links Fotobox ein und wandelt diese so in die Fotobox Deluxe um, welche in der Lage ist Farbfotos zu machen. In The Wind Waker HD reicht es schon aus, wenn man ihm die 3 Lichtbilder bringt nach denen er verlangt, um sein Assistent zu werden, damit man die Fotobox Deluxe erhält. Wenn man ihm hier ein Tanntopisches Glühwürmchen bringt, so erzählt er Link, das dieses früher benötigt wurde um farbige Lichtbilder zu machen und man erhält ein Glücksamulett.

Vom Riesenrad aus kann man mithilfe des Deku-Blatts auf Kogfas Balkon segeln und von dort einen seperaten Bereich des Obergeschosses erreichen. Dort findet man Rubine und eine Schatzkarte. Sollte man diesen Bereich nachts betreten kann man außerdem ein Gespräch von Kogfa und Minerva beobachten. Macht man von beiden ein Foto findet man heraus, dass beide große Lichtbildliebhaber und alte Freunde sind. Wenn man das Foto später den tratschenden Frauen zeigt, erkennen diese dass sie sich über Kogfa geirrt haben und händigen Link eine Schatzkarte aus, zum Dank dass dieser ihnen die Augen geöffnet hat.

Nachdem man Kogfa und Minerva beobachtet hat, verkauft Kogfa Link nachts besondere Lichtbilder. Diese zeigen Gegner oder Charaktere, die man ihm Spielverlauf nicht fotografieren kann. Dies dient als Methode, die Charaktere in der Minitendo-Galerie trotzdem als Figur erhalten zu können.

Bomben-Shop[Bearbeiten]

Der Bombenshop befindet sich in dem Gebäude auf einer Klippe außerhalb der Stadt. Der Besitzer ist ein sehr arroganter Mann, der seine Bomben zu Wucherpreisen verkauft. Da Link sich dort keine Bomben leisten kann, wird er von dem Besitzer abgewimmelt.

Bei seiner zweiten Reise nach Port Monee kann Link den Bombenshop nicht durch die Vordertür betreten. Stattdessen muss er sich über einen schmalen Pfad hinter das Gebäude begeben und dann an einer Efeuranke auf das Dach klettern. Von dort kann er sich Zutritt zum Obergeschoss des Ladens verschaffen und sieht, dass der Verkäufer von Tetras Piraten gefesselt wurde, welche dabei sind seine Bomben zu stehlen. Nachdem Tetra und die Piraten fort sind ist der Besitzer gezwungen, aufgrund der durch den Diebstahl entstandenen Verluste billigere Preise anzubieten. Somit kann Link sich fortan die Bomben leisten.

Gefängnis[Bearbeiten]

Das Gefängnis ist von der Wiese vor Port Monee aus zu erreichen und befindet sich auf der selben Klippe, auf der T. Ravolta tanzt. Im Gefängnis befindet sich ein einziger Gefangener, Tingle, welcher von Link befreit werdem kann. Zum Dank händigt er Link den Tingleceiver sowie die Tingle-Karte aus. Innerhalb der Zelle befindet sich außerdem ein versteckter Tunnel, in den Link hineinkriechen kann. Dort muss Link durch ein Labyrinth von schmalen Gängen kriechen. In einigen Abzweigungen befinden sich Ratten, die einen Hebel aktivieren und Link mithilfe einer Falltür ins Meer stürzen. Sollte Link den richtigen Weg finden erreicht er eine kleine Höhle, in der die Fotobox versteckt ist.

Informationen von Neptunos[Bearbeiten]

 » […] Auf dem Kap dieser Insel hier gibt's einen offenbar komplett Verrückten, der ist die ganze Zeit nur am Tanzen, egal ob Tag oder Nacht! Einen Lärm macht der, das ist echt nicht zum Aushalten! Ich hab schon mal überlegt, seinen dämlichen Tanz einzustudieren und ihn dann ein bisschen damit vom Wasser aus aufzuziehen, aber der tanzt mir zu kompliziert, ich beherrsch nur Fischtrott! Zumindest tanzen kann er, das muss man ihm lassen! […] «

Neptunos

Trivia[Bearbeiten]

• Wenn man genau hinhört, ist der Soundtrack zu Port Monee ein Remix von dem Kakariko-Soundtrack aus Ocarina of Time.

• Auf Port Monee befindet sich die Botschaft des Propheten J. L. Daccord.

- Benutzt man im Bombenladen den Tingleceiver-Glitch mit einer Bombe kannst du eine Kiste sprengen, die ein schwarzes Schwein enthält. Dieses bleibt im Laden.


„Port Monee“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Deutsch Port Monee von dem französischen Wort „Portemonnaie“, Geldbeutel, sowie von „port“, engl. und franz. für Hafen, wiederum von lat. „portus“, Hafen
Japanisch タウラ島 Taura-Insel
Englisch Windfall Island Geldregen/Glücksfall-Insel
Französisch Mercantîle „mercantile“ bedeutet „kaufmännisch“, von lat. „mercator“, Kaufmann, und das Wort „île“ ansich lässt sich mit „Insel“ übersetzen; ungefähr: Handels-Insel
Italienisch Isola Taura Taura-Insel
Spanisch Isla Taura Taura-Insel