Skulltula

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Riesen Skulltula)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt Skulltulas als Gegner der Zelda-Reihe. Für die Sammelobjekte siehe Goldene Skulltula.
Skulltula
Artwork Skulltula (Ocarina of Time).png
Spiele
Lebensräume
Effektive Waffen

Skulltulas sind monströse Spinnen, die meist in Labyrinthen hausen und sich auf unachtsame Helden stürzen. Ihren Namen erhält Skulltula durch ihren Panzer, der die Form eines Totenkopfes darstellt (engl. skull für „Schädel“, „Totenkopf“). Er schützt sie nicht nur aufgrund seines robusten Materiales, er schreckt seine Feinde auch mit dem furchterregenden Antlitz ab.

Skulltulas in den einzelnen Spielen[Bearbeiten]

Skulltulas in Ocarina of Time und Majora’s Mask[Bearbeiten]

Skulltualls treten in Ocarina of Time und Majora’s Mask in zwei Formen auf. Die größere Variante ist die Riesen-Skulltula, die an der Decke hängt und sich hinabstürzt wenn Link in die Nähe kommt. In Majora’s Mask ist diese Form ein wenig wehrhafter als in Ocarina of Time und verteidigt sich stets gegen Sprungattacken. Die kleinere Variante ist die Skullwandula, die an den Wänden hängt und Link attackiert, wenn er versucht an diesen hochzuklettern.

 » Eine Skulltula!

Die weiche Bauchseite ist ihre Schwachstelle!

«

—Navi

Zusätzlich gibt es noch Goldene Skulltulas, diese sind harmlos und attackieren Link nicht. Vernichtet Link genügend von diesen Goldenen Skulltulas erhält er interessante Boni.

Skulltulas in Twilight Princess[Bearbeiten]

Skulltula aus TP

Skulltulas in Twilight Princess krabbeln nicht wie in den Vorgängerspielen an der Wand oder hängen an der Decke. Sie kämpfen am Boden und sind schwieriger als ihre Vorgänger zu besiegen. Sie sind in der Lage alle Angriffe durch ihren harten, robusten Panzer an der Oberseite abzuwehren. Man muss daher solange warten, bis die Spinne selbst einen Angriff startet. Link hüpft zur Seite und schlitzt sie danach mit seinem Schwert auf. Wenn Link eine Wirbel- oder Schildattacke einsetzt, wird die Spinne sofort gelähmt und kann somit schneller getötet werden. Zuletzt setzt Link zum Fangstoß an, um die Skulltula gänzlich zu beseitigen. In Link’s Crossbow Training werden die Skultullas als Totentaranteln bezeichnet.

Skulltulas in Phantom Hourglass[Bearbeiten]

Die Skulltula kommt in diesem Teil einmalig im Geisterschiff vor. Sie hängen immer an den selben Stellen an der Decke und lassen sich in regelmäßigen Abständen runterfallen. Berührungen schaden Link, jedoch stellen sie ansonsten kein Problem da. Ein einfacher Schwertschlag genügt für einen Sieg, jedoch ist auch der Bogen sehr wirkungsvoll. Nach dem Verlassen des Schiffes kommen sie nicht mehr vor. Falls allerdings eine der Kubus-Schwestern die Spinne sieht, fängt sie an zu schreien und kommt nicht mehr mit. Man muss sie erneut ansprechen damit sie einem folgt. Außerdem alamiert der Schrei die Zombies an Bord.

Skulltulas in Spirit Tracks[Bearbeiten]

Skulltula ST.png

In Spirit Tracks kommen die Skulltulas nur in den dichten Wäldern des Waldlandes vor. Sie lassen sich runterfallen und stellen sich dem Zug entgegen, um ihn zu Schaden. Ein Kanonentreffer besiegt das Spinnentier, jedoch bewegen sie sich ständig nach links und rechts, was das Zielen deutlich erschwert. Eine zweite Variation findet sich in der Roten Skulltula.

Skulltulas in Skyward Sword[Bearbeiten]

Nun haben sie eine ganz neue Gestalt angenommen. Sie sind komplett lila und sehen mehr mechanisch aus. Um sie zu besiegen ist es meistens nötig, sie so zu schlagen, das sie sich aufrichtet. Nun muss Link nur noch auf den Bauch einschlagen, bis sie besiegt wird. Auch der Fangstoß kann sie besiegen.

Skulltulas Arten[Bearbeiten]

Riesen-Skulltula[Bearbeiten]

Riesen-Skulltula

Die Riesen-Skulltula oder einfach nur Skulltula hängt an der Decke und wartet bis Link genau unter ihr steht. Sie lässt sich herabfallen und attackiert Link zugleich. Man erkennt Skulltulas an den runden Schatten auf dem Boden. Die allererste Begegnung mit Skulltulas bietet sich im Deku-Baum. Sobald man den Fang- oder Enterhaken besitzt, kann man sie ohne Umwege vernichten. Vor dem Erhalt dieser Gegenstände kann man eine Skulltula mit einem gezielten Schleuder- oder Bogenschuss, der durch das Anvisieren mit Z problemlos erfolgt, oder mit Schwerthieben töten, sobald sie sich umdreht und ihre verwundbare Unterseite präsentiert. Attackiert Link die Skulltula auf der unverwundbaren Vorderseite, pendelt die Spinne herum, beruhigt sich dann wieder und greift den Helden mit einer Drehattacke an. Die Skulltulas tauchen in Majora’s Mask in gleicher Form wie in Ocarina of Time auf.

Skullwandula[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Skullwandula

Skullwandula in Skyward Sword
Skullwandula

Die Skullwandula ist die kleinere der beiden Skulltulaarten, zum ersten Mal taucht sie in Ocarina of Time auf. Sie krabbelt an Wänden. Befindet sich Link im Umkreis einer sich an der Wand befindlichen Spinne, so verfärbt sich ihr Körper rot. Bewegt sich Link in diesem Moment nicht, so nimmt die Skullwandula ihre normale Körperfarbe wieder an und dreht weiter ihre Kreise, ohne Link anzugreifen. Klettert Link weiter, obwohl die Spinne bereits rote Farbe angenommen hat, rammt sie ihn und der Held fällt herab. Es ist ratsam, die Skullwandulas mit einer Fernwaffe zu besiegen, bevor man eine Wand mit Spinnen emporklettert. In Twilight Princess und Skyward Sword haben sie dann einen weiteren Auftritt.

Goldene Skulltula[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Goldene Skulltula

Goldene Skulltulas existieren in Ocarina of Time und Majora’s Mask. Sie attackieren Link nicht, ziehen bei Berührung jedoch ein ganzes Herz ab, wodurch sie mehr Schaden, als andere Vertreter ihrer Art verursachen. Link muss diese Spinnenwesen töten und deren Skulltula-Symbole sammeln, um bestimmte Flüche aufzuheben. Goldene Skulltulas sind nachtaktiv, weshalb man sie entweder nachts oder an dunklen Orten, wie Höhlen oder in Kisten findet. Es existieren 100 Goldene Skulltulas in Ocarina of Time und 60 in Majora’s Mask. Auch in Spirit Tracks existieren Goldene Skulltulas, hier sind sie jedoch nur Gegner und ein wenig stärker, als normale Skulltulas.

Unsichtbare Skulltula[Bearbeiten]

In Ocarina of Time gibt es mehrere Orte, an denen sich, vereinzelt, unsichtbare Skulltulas befinden. Besonders viele kann der erwachsene Link mit den Titanhandschuhen in der Nähe der Feenquelle, wo sich einst Lord Jabu Jabu befand, entdecken. Dazu muss er nur den großen Felsblock entfernen und schon bahnt sich ein neuer Weg. Entlang dieses Pfades überraschen Link vier unsichtbare Skulltulas, die nur mit dem Auge der Wahrheit gesehen werden können. Am Ende dieses Pfades kann man die Aussicht auf die Landschaft genießen.

Rote Skulltula[Bearbeiten]

Die Rote Skulltula

Die Rote Skulltula kommt nur in Spirit Tracks vor. Sie leben dort, wo auch die normalen Skulltulas ansässig sind, sind aber schwerer zu besiegen. Nur zwei Schüsse besiegen das Spinnentier, jedoch lässt der erste Schuss die Skulltula nach links und rechts schwanken, was das Zielen erschwert. Das sie schwieriger zu Besiegen sind, heißt nicht, das sie seltener vorkommen.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]