Rennstrecke der Gorman-Brüder

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Rennbahn der Gorman-Brüder)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sicht auf das letzte Stück der Rennstrecke

Die Rennstrecke der Gorman-Brüder ist eine Anlage in Majora’s Mask, die sich im Südwesten von Termina befindet. Sie teilt sich von der Ebene von Termina ausgehend die Milchstraße mit der Romani-Ranch, befindet sich bei der zentralen Abzweigung allerdings links statt rechts, wo man sie hinter einem Felsbogen finden kann.
Obwohl die „Rennstrecke der Gorman-Brüder“ nicht unbedingt nur aus der Strecke selbst besteht, wird im Spiel die gesamte Lokalität unter diesem Begriff zusammengefasst.
Diese Örtlichkeit ist insofern storytechnisch relevant, als dass Link bei einem Pferderennen mit den dort ansässigen Gorman-Brüdern Garos Maske gewinnen kann, die zum Betreten des Ikana Canyons benötigt wird.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Eingang zur Rennstrecke

Die Rennstrecke ist eine grob oval geformte Feldstrecke, die einen geschlossenen Kreis bildet. Somit ist die von einem weißen Streifen markierte Startlinie gleichzeitig die Ziellinie. Auf der Strecke befinden sich teilweise Hindernisse wie Bäume, Zäune (welche sich mit genügend Schwung überspringen lassen) und unebene Erdflecken.
Neben der Farm liegen einige Ställe, bei denen sich die Gorman-Brüder für gewöhnlich tagsüber aufhalten.

Es existiert außerdem noch ein zweiter Eingang zur Rennstrecke, allerdings ist dieser immer von einem unüberspringbaren Zaun blockiert (Ausnahme siehe unten).

Die Rennstrecke kann von Link nur mit Epona zusammen während eines Rennens betreten werden; ansonsten gibt es keinen Zugang auf das Feld. Lediglich der Eingangsbereich mit den Ställen ist Link zugänglich (auch ohne Pferd).

Ereignisse[Bearbeiten]

Pferderennen[Bearbeiten]

Link kann täglich von je 6 Uhr morgens bis abends die Gorman-Brüder bei den Ställen antreffen. Hat er selbst kein Pferd dabei, wird er vom ersten Bruder rüde abgewiesen. Der andere der schlitzohrigen Farmer bietet ihm eine Flasche Milch für 50 Rubine an, wobei er sich Mühe gibt, die Milch von Romani und ihrer Schwester schlechtzureden und Link von den Vorteilen ihrer Milch zu überzeugen.

 » Hey, nur zwischen uns beiden... Die Milch, die auf der Romani-Ranch verkauft wird, ist ziemlich verwässert. Lass mal besser die Finger davon. So etwas wirst du bei uns nicht finden. Unsere Produkte sind stets frisch und reich an Vitaminen! «

—Gorman-Bruder

Hat Link jedoch Epona dabei (er muss nicht auf ihr sitzen; es genügt, wenn sie sich im Eingangsbereich aufhält), machen sich die Gorman-Brüder über sein Pferd lustig und bieten ihm anschließend für 10 Rubine ein Rennen an. Akzeptiert Link, wird er mit Epona auf die Rennstrecke versetzt.

Das im Uhrzeigersinn verlaufende Rennen funktioniert exakt wie das Pferderennen gegen Basil aus Ocarina of Time. Links einzige Aufgabe ist es, das Ziel eher zu erreichen als die Gorman-Brüder. Dabei muss er als Erster ins Ziel kommen, es genügt nicht, einen der beiden überholt zu haben. Epona stehen dabei 6 „Turboschübe“ zur Verfügung, die als Karotten angezeigt werden. Link kann durch Drücken des A-Knopfes eine der Karotten benutzen, um Epona kurzzeitig zu beschleunigen. Die Karotte erlischt dann. Mehrfaches Verwenden von Karotten hintereinander ist möglich.
Verbrauchte Karotten regenerieren sich allmählich wieder, wenn Link ca. 4 Sekunden lang keine weiteren Karotten einsetzt. Sollte Link allerdings alle 6 Karotten verbrauchen, verlangsamt Epona für ca. 8 Sekunden. In dieser Zeit werden auch keine „Turbos“ regeneriert. Nach Ablauf der Zeit tauchen allerdings alle 6 gleichzeitig wieder auf.

Gewinnt Link das Rennen, überreichen ihm die Gorman-Brüder widerwillig Garos Maske als Belohnung. Hat Link die Maske bereits einmal im Verlauf des Spiels gewonnen, erhält er stattdessen Milch. Wenn Link verliert, bieten sie ihm an, erneut gegen sie anzutreten - gegen erneute Zahlung von 10 Rubinen.

Während eines Rennens verstreicht keine Zeit.

Strategie[Bearbeiten]

Link reitet mit den Gebrüdern Gorman um die Wette

Der Schlüssel zum Sieg liegt in einer klugen Verwendung der Karotten. Das Timing ist entscheidend.
Zu Beginn wird Link stets ein wenig zurückfallen und muss zu den Gorman-Brüdern aufschließen. Es ist sinnvoll, möglichst weit innen zu reiten, da die zurückzulegende Strecke dort am kürzesten ist (Dennoch: Hindernisse beachten!) und entstehende Lücken zwischen der Felswand und den Gorman-Brüdern zu nutzen, um mit einer oder mehreren Karotten durchzubrechen. Dies kann ggf. mehrere Anläufe benötigen.

Es ist wichtig, jeglichen Kontakt zu Wänden zu vermeiden, da Epona so ebenfalls verlangsamt wird. Auch sollte Link es tunlichst vermeiden, alle 6 Schübe zu verbrauchen. Zwar regenerieren sich nach 8 Sekunden alle Karotten, aber das gleicht die zwischenzeitliche Verlangsamung in aller Regel nicht wirklich aus. Daher sollte die letzte Karotte nur kurz vor dem Ziel verwendet werden oder wenn der Vorsprung zum Gegner groß genug ausfällt.

Zäune können von Link übersprungen werden, allerdings ist es hierfür nötig, früh genug zu beschleunigen. Wenn Link erst kurz vor dem Zaun die Karotte aktiviert, besteht die Chance, dass der Schwung nicht genügt und Epona auf den Zaun aufläuft - was die Gewinnchance drastisch senkt.

Wenn Link die Führungsposition errungen hat, muss er den Vorsprung nur noch bis zum Schluss halten. Dabei sollte schlicht auf Hindernisse geachtet und nicht allzu verschwenderisch mit den Karotten umgegangen werden, dann sollten die Gorman-Brüder meist nicht mehr in der Lage sein, aufzuschließen.



Der Hinterhalt[Bearbeiten]

Der Überfall auf die Kutsche

Die Rennstrecke dient auch als Schauplatz für ein Ereignis, das sich in der Nacht des zweiten Tages ereignet, falls Link in der Nacht des ersten Tages auf der Romani-Ranch bei der Verteidigung gegen „sie“ geholfen und gesiegt hat. In diesem Fall bietet ihm Cremia, Romanis Schwester, um 18 Uhr der zweiten Nacht an, sie auf ihrer Kutsche bei einer Milchlieferung nach Unruhstadt zu begleiten.
Nimmt Link an, fahren die beiden mit der Kutsche auf die Milchstraße hinaus, wo sie jedoch den Hauptweg mit einem Zaun versperrt vorfinden. Der alternative Eingang zur Gorman-Strecke ist dagegen geöffnet, weshalb Romanis Schwester notgedrungen diesen Weg entlangfahren muss. Über die Rennstrecke kann die Kutsche (bei Fahrt gegen den Uhrzeigersinn) den Haupteingangsbereich erreichen, wodurch sie wieder auf den Hauptweg gelangt und den hindernden Zaun umfährt.
Allerdings entpuppt sich dieser erzwungene Umweg als Hinterhalt der Gorman-Brüder, die auf ihren eigenen Pferden nach einem Stück des Wegs hinter der Kutsche auftauchen. Dabei sind sie mit Exemplaren von Garos Maske maskiert und mit Heugabeln bewaffnet. Während die Kutsche den Weg entlangfährt, versuchen sie, mit den Heugabeln die Milchflaschen auf der Ladefläche zu zerschlagen.
Cremia bittet Link, sich mit seinem Bogen nach hinten zu begeben und die Banditen von ihrer Tat abzuhalten. Durch Feuern auf die Gorman-Brüdern kann er sie davon abbringen, die Milchflaschen zu zerstören. Gelingt es ihm, bis zum Hauptweg zumindest eine der Milchflaschen intakt zu halten, kann die Kutsche mit der Ladung entkommen. Cremia dankt Link glücklich für das Beschützen der Ladung und überreicht ihm Romanis Maske.
Schaffen es die Gorman-Brüder jedoch, alle drei Milchgefäße zu zerschlagen, gelangt die Kutsche mit der unglücklichen Cremia nach draußen, ohne die Milch ausliefern zu können. Für einen erneuten Versuch muss Link in der Zeit zurückreisen und die Prozedur komplett wiederholen.

Strategie[Bearbeiten]

In dieser Sektion verfügt Links Bogen über unbegrenzt viele Pfeile; trotzdem sollten diese sorgsam abgefeuert werden.

Die Gorman-Brüder sind prinzipiell unverwundbar und lassen sich durch Beschuss nur zurückdrängen. Allerdings ist es nahezu völlig sinnlos, sie zu beschießen, während sie nur hinter der Kutsche herreiten. Einen Angriffsversuch kündigen die Brüder durch einen Ruf und das Hochrecken ihrer Heugabeln an. Das ist der Moment, in dem Link schießen sollte, um sie zurückzutreiben und für einige Zeit von einem erneuten Angriff abzuhalten.
Die Milchflaschen zerbrechen nicht sofort beim ersten Schlag, halten aber auch nicht viele Treffer aus. Zum Erfüllen des Ziels genügt es theoretisch, eine schwerbeschädigte Flasche bis zum Schluss zu beschützen.
Es kommt vor, dass die gegnerischen Reiter sehr nah an die Kutsche gelangen. Solange sie keinen Ruf ausstoßen, spielt dies jedoch keine Rolle.

Trivia[Bearbeiten]

  • Während des Rennens kann Link den Bogen verwenden, was jedoch keinen praktischen Sinn hat.
  • Trägt Link die Maske des Zirkusdirektors, während er in der Nacht des zweiten Tages die Kutsche verteidigt, greifen die Gorman-Brüder die Kutsche nicht an, sondern reiten ihr nur hinterher. Allerdings kann er dies nicht nutzen, um leichter an die Romani-Maske heranzukommen, da er die Maske des Zirkusdirektors erst erhalten kann, wenn er sich mit der Romani-Maske Zutritt zur Milchbar verschafft hat, wo sich der Zirkusdirektor befindet.