Raven

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raven
Ritter Raven.jpg
Volk Hylianer
Andere Auftritte Oracle of Ages (Manga)
Orte Lynna-Dorf

Raven ist ein Ritter, der ursprünglich aus Hyrule stammt, wo er im Dienst des Königs stand. Er verließ jedoch seine Heimat, um seine Schwertkünste zu verbessern. Nun gehört er der Leibwache von Königin Ambi in Labrynna an. In ruhigen Momenten genießt er es zu angeln. Außerdem besitzt er ein umfangreiches Wissen beispielsweise über den Anbau von Nutzpflanzen. Es handelt sich bei um ihn einen Vorfahren von Link.

Geschichte[Bearbeiten]

Raven tritt in Erscheinung, als Link versucht zu fliehen, nachdem er mit der Harfe der Zeit in der Vergangenheit gelandet ist und dort zur Zwangsarbeit am Bau eines Turms eingeteilt wird. Raven überwältigt Link im Zweikampf und bringt ihn zum Schloss, wo er den Jungen in ein Verlies wirft. Bevor er mit seinem Pferd Pweeny weiterzieht, erstattet der Ritter seiner Königin Bericht und nimmt erstaunt zur Kenntnis, dass Nayru empfiehlt, Link hinrichten zu lassen und Ambi sofort zustimmt. Währenddessen befreit sich der Gefangene mithilfe einiger Angelhaken, belauscht das Gespräch und folgt Raven schließlich. Das bleibt diesem nicht verborgen und er will Link zur Rede stellen, da auch er sich über das Verhalten der Königin sowie ihrer Beraterin seine Gedanken macht. Da Link den Ritter beim Angeln antrifft, vermutet er, dass er ihm die Angelhaken zu verdanken hat, mit denen er sich aus der Gefangenschaft befreien konnte. Raven bringt Link in ein verstecktes Dorf, das von Menschen bewohnt ist, die gegen den Turmbau der Königin protestierten und dafür zum Tode verurteilt wurden. Sie wollen den Turm zerstören und die Königin vom negativen Einfluss der von Veran beherrschten Nayru befreien. Link kommt außerdem dahinter, dass es sich bei Raven um seinen Vorfahren handelt, dessen Portrait im Haus seiner Großeltern an der Wand hängt. Sie schmieden Pläne und ziehen schließlich in den Kampf. Raven wird verletzt und gefangen genommen, da Veran von der Verbindung zwischen Link und dem Ritter erfahren hat. Raven kann jedoch befreit und in Sicherheit gebracht werden. Schließlich werden Veran sowie der unerwartet auftauchende Ganon besiegt. Raven ist stolz, einen Nachkommen wie Link zu haben und überlässt ihm sein Pferd Pweeny. Er selbst will zu einer Trainingsreise aufbrechen, um bald wieder nach Hyrule zurückkehren zu können.