Phantomauge

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phantomauge
Phantomauge.png
Spiele
Lebensräume
Schwächen

Das Phantomauge ist ein Gegner in Phantom Hourglass und Spirit Tracks.

Gegnerstrategie[Bearbeiten]

Phantomaugen dienen als Spione für die viel mehr tödlichen Phantome, die den Tempel des Meereskönigs in Phantom Hourglass durchstreifen. Im Gegensatz zu den schwerfälligen Rittern können sie schweben und sich schneller bewegen. Sie können nicht Link direkt schaden und können mit einem einzigen Schlag aus den meisten Waffen besiegt werden. Nachdem das Auge mit seinem Blickwinckel von 360° Link gesichtet hat, fliegt diese Kreaturen Link-, sodass die Aufmerksamkeit der Phantome auf ihn gehen. Da sie nun schnell in seine Richtung rennen, sollte Link sie schnell abschütteln, wofür der Spieler mit dem Stylus einige Male über den Bildschirm rubbeln sollte. Wenn dies korrekt erfolgt ist, wird das Auge betäubt und Link kann es zu zerstören oder entkommen. Sobald ein Auge Link verloren hat, wird es zu seiner ursprünglichen Position zurückzukehren. Der Lärm, den sie schaffen, holt meist mehrere Phantome oder Phantomaugen, um das Geschehen dazu. Phantomaugen können auf dem Verlies Karte gesehen werden, ähnlich wie Phantome und haben wie diese ein eigenes Icon. Da diese in alle Richtungen sehen können, ist es am besten für Link, sie um die Ecke zu treffen. Hinter einer Mauer, oder aus einer sicheren Zone mit seinem Bumerang oder Krabbelminen kann er sie dann leicht besiegen. Während der Bumerang nicht dazu führt, das sie Augen eine sofortige Niederlage erleiden, wird es betäubt und kann anschließend mit einer beliebigen Waffe beseitigt werden. Wenn Link weit genug entfernt steht, kann er die Augen auch mit etwas Geschick erledigen, indem er mit dem Bogen sie aus der Distanz abschießt.

In Spirit Tracks erscheinen sie in dem Turm der Götter, treten aber erst ab der 13. Etage auf. Solange Prinzessin Zelda ein Teleporter-Phantom ist, kann sie sich beliebig oft zu den Phantomaugen hintelepotieren und so auch an zuvor unerreichbare Orte gelangen.