Pamela

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pamela
MM Pamela.png
Volk Hylianer
Spiele Majora’s Mask
Orte Musik-Box
Pamela und ihr verfluchter Vater

Pamela ist ein kleines junges Mädchen und wohnt zusammen mit ihrem Vater im Musikbox-Haus in Ikana.

Sie will ihren Vater dazu überreden, die Arbeiten an einem so gefährlichen Ort zu beenden. Ihre Angst ist auch begründet, denn durch seine Arbeit wurde er verflucht und in einen Gibdo verwandelt. Pamela passt von da an alleine auf das Haus auf und achtet darauf, dass es kein Fremder betritt. Manchmal schleicht sie sich dann aber selber aus dem Haus um nachzusehen, ob jemand in der Nähe ist. Wenn Link ihrem Vater helfen möchte, muss er genau diese Chance ergreifen um dann hinter ihrem Rücken in das Labor einzudringen. Alternativ kann er sie auch mit einer Bombe ablenken. Hat Link ihren Vater befreit, fällt sie ihm in die Arme und freuen sich, das alles wieder wie zuvor ist. Dies ist eine der rührensten Szenen in der Geschichte von Zelda. Ab dann soll Link sie nicht mehr stören, was nochmal durch Taya verdeutlicht wird.

Trivia[Bearbeiten]

  • Trägt Link Gibdos Maske vor ihr, schmeißt sie ihn aus dem Haus.