Mondkinder

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mondkinder
Mondkind Odolwa (Majora’s Mask).pngMondkind Goht (Majora’s Mask).pngMondkind Gyorg (Majora’s Mask).pngMondkind Twinmold (Majora’s Mask).png
Spiele Majora’s Mask
Orte Mond

Die Mondkinder (kein offizieller Name) sind fünf merkwürdige Personen aus dem Spiel Majora’s Mask, die nur im Mond zu finden sind.

Aussehen[Bearbeiten]

Jedes der Kinder trägt eine weiße kurze Hose und ein weißes Hemd. Das Gesicht jedes Kindes ist von einer Maske verborgen. Die ersten vier Kinder tragen die Vermächtnisse der Endgegner, das letzte Kind trägt Majoras Maske. Davon abgesehen sehen sie alle gleich aus. Obwohl man das Gesicht nicht erkennen kann, könnte es vielleicht das Gesicht des Maskenhändlers sein.

Verhalten[Bearbeiten]

Die vier Kinder mit den Bossmasken laufen um den Baum im Inneren des Mondes, das Kind mit Majoras Maske sitzt vor dem Baum. Das Verhalten der Kinder ist ebenfalls seltsam. Sie alle verlangen eine bestimmte Anzahl Masken von Link, wobei Verwandlungsmasken nicht übergeben werden können. Im Gegenzug spielen sie mit Link Verstecken: Sie verstecken sich in einem Mini-Labyrinth und Link muss sie suchen. Es gibt vier Mini-Labyrinthe, eines für jedes richtige Labyrinth im Spiel. Nach jedem gewonnenem Spiel verlangen sie nochmals dieselbe Anzahl an Masken und stellen Link eine rhetorische Frage. Dann wird Link zurück in den Mond teleportiert und das Kind verschwindet. Wenn Link im Spiel nicht alle Masken gesammelt hat, kann er nicht alle Masken verschenken und in Folge dessen auch nicht das Gesicht der Grimmigen Gottheit erhalten.

Das letzte Kind, der Träger von Majoras Maske, teleportiert Link zum finalen Bosskampf. Wie die anderen Kinder sieht er das ganze nur als Spiel. Wenn Link alle anderen Kinder gefunden hat, erhält man von diesem Kind das Gesicht der Grimmigen Gottheit.

Die Kinder[Bearbeiten]


„Mondkinder“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Moon Children Mondkinder