Grabklauen

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Mogma-Handschuhe)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabklauen
Mogma-Handschuhe.png
Vorkommen

Die Grabklauen sind nützliche Handschuhe aus Skyward Sword, die von den Mogma angefertigt wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Grabklauen[Bearbeiten]

Auf der Suche nach Zelda verschlägt es Link auf den Vulkan Eldin, wo er schon recht schnell das Bergvolk der Mogma antrifft. Sie leben in und außerhalb des Berges, werden jedoch in seinen Tunneln von Bokblins heimgesucht. Ein verzweifelter Mogma bittet Link um Hilfe. Besiegt Link sie alle und kehrt dann zurück, so überreicht ihm der beeindruckte Mogma aus Dankbarkeit die Grabklauen und erklärt ihre Funktion.

Mit den beiden Handschuhen kann Link kleine Erdlöcher graben, wodurch dann meist Rubine, Herzen oder Eldin-Erz freigelegt werden. Viel wichtiger ist allerdings das Umgraben von Windkanälen, wodurch Windsäulen entstehen. Mithilfe des Paraschals kann Link dann auf höhere Ebenen gelangen. Außerdem braucht er die Klauen, um die Teile des Schlüssels im Vulkan Eldin auszugraben. Ansonsten werden sie nicht sehr oft gebraucht, hauptsächlich allerdings im Vulkan. Im Menü werden sie zudem noch genauer beschrieben.[1]

Mogma-Klauen[Bearbeiten]

Die Mogma-Klauen sind verbesserte Versionen der Grabklauen die Link im alten Großheiligtum finden kann. Er bekommt sie von Silvo, nachdem er zwei Magmands besiegt hat.

Aufgrund der stärkeren Klauen am Handschuh ist es mit ihnen möglich, sich in die Erde hinein zu graben und sich unterirdisch fortzubewegen. Schwingt der Spieler unter der Erde die Fernbedienung, schlägt Link mit den Klauen nach vorne. Dadurch kann er Steine zerbröseln, Moldorme angreifen und Donnerblumen nach vorne stoßen.

Trivia[Bearbeiten]

  • Manchmal ist es möglich, sogar einen ganzen Mogma auszugraben

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. „Mit diesen scharfen Klauen kannst du im Boden graben. Drücke A, um sie an Stellen zu verwenden, die ungewöhnlich aussehen.“ – Beschreibung im Menü (Skyward Sword)