Minish-Link

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minish-Link
Wald-Minish.jpg
Volk Minish
Spiele The Minish Cap
Orte Minish-Portal

In The Minish Cap kann sich Link durch in Hyrule verteilte Minish-Portale auf die Größe eines Minish schrumpfen. Dies ist nötig, um das winzige Volk aufsuchen zu können und sie zu bitten, das zerbrochene Schwert der Minish zu reparieren.

Um die Sprache der Minish verstehen zu können, muss Link zunächst eine Quatschbirne essen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nachdem Vaati das Schwert der Minish aus seiner Truhe gezogen und die darin eingesperrten Monster befreit hat, zerbricht die Klinge. Prinzessin Zelda wird durch den Fluch des Hexenmeisters versteinert und Vaati verschwindet. Um das Schwert reparieren zu lassen, schickt der König Link zu den Minish, da nur Kinder die Minish sehen können. Link trifft unterwegs auf Ezelo, der sich ihm anschließt. Mit Ezelos Hilfe kann sich Link an den Minish-Portalen schrumpfen.

Spezielle Fähigkeiten[Bearbeiten]

Als Minish ist es Link möglich an Orte zu gelangen, die für ihn in seiner normalen Gestalt unerreichbar sind:

  • Er kann das Volk der Minish in ihren Behausungen aufsuchen,
  • durch kleine Löcher in die Häuser der Menschen schlüpfen,
  • ins Innere mancher Gegner kriechen, um sie unschädlich zu machen,
  • sich in kleine Löcher fallen lassen

Außerdem erhält Link als Minish die Fähigkeit, mit Tieren zu sprechen.

Schwächen[Bearbeiten]

  • Als Minish muss sich der Held vor großen Tieren in Acht nehmen, da diese ihn dann gerne angreifen.
  • Kleine Pfützen werden zu großen Seen und bergen somit vor Erhalt der Schwimmflossen die Gefahr des Ertrinkens.
  • Hohes Gras wird unpassierbar.
  • Regentropfen sind riesengroß.
  • Einige Ausrüstungsgegenstände sind nicht immer einsetzbar.