Siwan

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Meereskönig)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siwan
Artwork Siwan (Phantom Hourglass).png
Titel Meereskönig
Volk Schutzgeist/übernatürliches Wesen
Spiele Phantom Hourglass
Orte
 » Vielleicht ahnst du es schon… aber diese Meere gehören mir. Ich bin der große Geist, der Meereskönig! «

—Siwan

Der Meereskönig Siwan ist ein Charakter aus Phantom Hourglass. Obwohl er Link in der Gestalt eines alten, weisen Mannes erscheint, ist er in Wirklichkeit der Meereskönig, der Hüter der von Link bereisten Welt und Schöpfer der Phantomsanduhr. Seine wahre Form ist die eines großen weißen Wals.

Bellamu[Bearbeiten]

Vor Links Ankunft in Siwans Welt wurde der Meereskönig von einem Monster namens Bellamu angegriffen. Bellamu war auf die Energie des Meereskönigs aus. Er bezwang Siwan und brachte ihn tief ins Innere des Tempels des Meereskönigs, an einen Ort, den kein Sonnenlicht erreichen konnte. Dort wurde er versiegelt. Während des Spiels wird Siwans Energie immer noch von Bellamu ausgesaugt. Siwans Verbündete, die Lichtgeister Neri und Lief wurden ebenfalls versiegelt. Der Lichtgeist Ciela klonte sich und konnte somit entkommen, verlor durch den Prozess jedoch ihre Erinnerungen. Bellamu nutzte die Energie Siwans um Monster, darunter auch die Phantome, zu erschaffen. Um Bellamu zu entkommen folgte Siwan Cielas Beispiel und klonte sich. Er nahm die Gestalt eines alten Mannes an und erschuf er die Phantomsanduhr, die es ihm ermöglichte, den Tempel des Meereskönigs zu betreten. Daraufhin zog er in ein Haus auf der Insel Melka. Er nahm die gedächtnislose Ciela auf und wartete.

Phantom Hourglass[Bearbeiten]

Als Ciela den bewusstlosen Link am Strand der Insel Melka findet, bringt sie ihn zu Siwan. Dieser begrüßt Link auf der Insel. Als er von den Vorhaben hört, das Geisterschiff zu betreten und Tetra zu retten, will er Link davon abbringen. Als er jedoch merkt dass Link fest entschlossen ist, gibt er nach und trägt Link auf, den Kapitän Linebeck zu finden. Link und Ciela machen sich auf zum östlichen Teil der Insel, müssen jedoch einen Umweg durch ein Höhlensystem nehmen, da eine Brücke durch ein Erdbeben zerstört wurde. Da der andere Weg von Monstern verseucht ist, nimmt Link Siwans Schwert an sich um sich den Weg freizukämpfen. Bevor er gehen kann bringt Siwan ihm die Grundtechniken des Schwertkampfes bei. Nachdem Link Linebeck aus dem Tempel des Meereskönigs befreit hat, überredet Siwan ihn, Link zur Insel des Feuers zu bringen. Er lockt Linebeck mit der Aussicht auf Reichtümer, die sich an Bord des Geisterschiffs befinden sollen.

Im Tempel des Feuers und im Tempel des Windes werden Siwans Verbündete, die versiegelten Lichtgeister Neri und Lief befreit. Der Lichtgeist im Tempel des Mutes jedoch verhält sich seltsam. Als Link und Ciela zurück zu Linebecks Schiff zurückwollen treffen sie dort Siwan. Er offenbart Ciela, dass sie der Lichtgeistes des Mutes sei und hilft ihr, zu ihrer wahren Form zurückzufinden.

Nachdem man die versteinerte Tetra an Bord des Geisterschiffs gefunden hat, erscheint Siwan erneut. Er entpuppt sich als Meereskönig und erzählt Link seine Geschichte und vom Kampf mit Bellamu. Er bittet Link, Bellamus zu besiegen. Da dazu aber das Phantomschwert vonnöten ist, muss Link zuerst drei heilige Stähle, den Scharlach-, den Azur- und den Smaragdstahl finden, da diese zum Schmieden des Schwertes benötigt werden. Linebeck, der an Bord des Geisterschiffs keine Schätze gefunden hat, weigert sich jedoch, Link weiterhin zu transportieren. Dies ändert sich jedoch als Siwan verspricht, Linebeck zur Belohnung einen Wunsch zu erfüllen. Nachdem man dem Schmied Sauz die Stähle übergeben hat, schmiedet er daraus die Klinge des Phantomschwerts Siwan nutzt daraufhin die Phantomsanduhr um das Phantomschwert fertigzustellen. Link kann mit seinem Schwert nun Phantome töten und betritt den Tempel des Meereskönigs um Bellamu zu bezwingen.

Nach dem Kampf gegen Bellamu stürzt der Tempel des Meereskönigs ein. Siwan nutzt seine Energie um Link und Ciela aus dem Tempel herauszuteleportieren und bringt sie an Bord von Linebecks Boot. Dort kommen sie grade rechtzeitig an um mitzubekommen wie Tetra aufwacht. Allerdings erscheint Bellamu und entführt Tetra an Bord des Geisterschiffs. Linebeck nimmt Kurs auf das Geisterschiff und es ist Link und seinen Begleitern möglich, das Schiff nach einer Verfolgungsjagd zu zerstören. Linebecks Schiff schippert durch die Trümmer. Als Link Tetras Körper entdeckt, betreten er, Ciela und Linebeck das Wrackteil,auf dem sie sich befindet. Plötzlich bricht Bellamu hervor und zerbricht den Hauptmast des Geisterschiffs, der Linebecks Schiff trifft und den darauf stehenden Siwan erschlägt. Linebecks Schiff geht unter.

Meereskönig[Bearbeiten]

Siwan in der Gestalt des Meereskönigs, einem weißen Wal

Nachdem Bellamu entgültig besiegt ist, erscheint Siwan in seiner wahren Form erneut. Er hat durch Bellamus Tod seine Macht zurückerhalten. Er bedankt sich bei Link, da dieser die gesamte Welt vor Bellamus Bosheit gerettet hat und will, seinem Wort treu bleibend, Linebecks Wunsch erfüllen. Ciela vermutet nun, dass dieser sich Unmengen an Schätzen wünschen wird, Linebeck hingegen will nur sein Schiff zurück haben. Daraufhin erklärt der Meereskönig, dass es nun für Link und Tetra an der Zeit sei, in ihre eigene Welt zurückzukehren. Ein dichter Nebel zieht auf und Linebeck, Ciela, die Lichtgeister und Siwan verschwinden. Link und Tetra wachen an Bord von Tetras Piratenschiff auf, wo die übrigen Piraten die Geschichte nicht so ganz glauben wollen, da in ihrer Welt nur 10 Minuten vergangen seien. Während Tetra sich mit ihrer Crew streitet stellt sich Link an die Reling und erspäht auf hoher See Linebecks Schiff.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Siwan in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch シーワン Shīwan
Englisch Oshus/Ocean King
Französisch Siwan, Roi des Mers Siwan, Meereskönig
Italienisch Oshus, Re Mar Oshus, Meereskönig
Spanisch Shiwan, Rey del Mar Shiwan, Meereskönig