Marugo

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marugo
Gorone SS.png
Volk Gorone
Geschlecht männlich
Spiele Skyward Sword
Orte Wald von Phirone

Marugo ist ein reisender Archäologe aus dem Volk der Goronen und trat bisher nur in Skyward Sword auf.[1] Er ist einer der ersten seiner Art und der Mentor von Kennbun.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Das erste Mal trifft man ihn im Wald von Phirone wo er von Bokblins gefangen gehalten und angegriffen wird. [3]Link kann ihm jedoch rechtzeitig helfen, wodurch er sich mit ihm anfreundet.[4] Marugo zeigt Link eine Vogelstatue, welche auf seine Anwesenheit reagiert und dadurch sich aktiviert.[5] Der Gorone macht anschließend darauf aufmerksam, dass sämtliche Statuen des Landes sich nun aktiviert haben. Anschließend macht er sich auf, weitere zu erkunden und trifft kurz vor dem Tempel des Himmelsblicks auf ein Artefakt der Göttin. Er untersucht es und erzählt Link einen Satz, den er gefunden hat. Nachdem auch dieses Rätsel von Link gelöst wird, ist Marugo erstaunt und reist weiter.

Später trifft man ihm am Tempel der Zeit, er erzählt, dass Zelda und Impa hier durchkamen. Er selber wollte ursprünglich den Tempel erkunden, jedoch wurde durch eine Explosion der Eingang versperrt. Dieser Eingang wird nach absolvieren des Ranelle-Steinwerks wieder von Ghirahim freigelegt, was Marugo wohl bemerkt hat.[6] Anschließend geht er näher zum Tempel und erforscht ihn, bevor er wieder weiter reist.[7]

Nach den Ereignissen in der Wüste kehrt er wieder zurück in den Wald, wo er eine neue Legende aufschnappt. Von dieser erzählt er Link, sodass er mit der Lyra der Göttin die Mythen-Steine rufen kann. Auch von den Wänden der Göttin hat er Informationen erfahren, die er mit Link teilt. Zeichnet man durch Himmelsstrahl und Schwert ein Symbol, dass er nennt, auf die Wand in der Nähe, erhält man ein Herzteil. Anschließend steht er vor dem Tempel des Siegels und bleibt dort auch ewig.

Trivia[Bearbeiten]

  • Wirft man Marugo eine Bombe vor die Füße, rollt er sich zusammen.
  • Auf seinem Notizblock ist ein Triforce abgebildet.
  • Der Marugo-Teich und der Marugo-Tunnel in Breath of the Wild sind vermutlich nach Marugo benannt.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. „Dies ist der Gorone Marugo. Er bereist das Erdland und studiert seine Mythen und seine lange Geschichte.“ – Phai (Skyward Sword)
  2. „Dies ist der Gorone Kennbun. Er ist der Schüler des Forschers Marugo und übernimmt für ihn alle körperlich anstrengenden Arbeiten.“ – Phai (Skyward Sword)
  3. „Ihr fiesen Biester! Lasst mich in Ruhe!“ – Marugo (Skyward Sword)
  4. „Danke für deine Hilfe! […] Wo kommen diese roten Kerle her? Früher haben sie sich in diesem Wald jedenfalls nicht herumgetrieben… Und so einen wie dich sehe ich heute schon zum zweiten Mal! Was ist das nur für ein Tag?!? Na ja, als Dank für deine Hilfe erzähle ich dir etwas Interessantes! […] Ich studiere hier in diesem Wald die Geschichte des Altertums. Darf ich mich vorstellen? Ich bin Marugo, ein Gorone.“ – Marugo (Skyward Sword)
  5. „Diese alten Statuen dienten angeblich einst dazu, zu dieser Insel der Göttin in den Himmel aufzusteigen und von dort wieder zurückzukehren. Wenn du eine davon findest, solltest du sie auf jeden Fall untersuchen, da dir die Statuen als Anhaltspunkte dienen. Das ist wirklich praktisch! Und diese Statue hier hat angeblich die besondere Kraft, all die anderen Statuen, die es hier gibt, zu erwecken.“ – Marugo (Skyward Sword)
  6. „Du… du warst drinnen?!? Was sagst du? Es gibt einen weiteren Geheimgang? Das hättest du mir früher sagen sollen! Ich hatte schon aufgegeben und war nach Hause aufgebrochen, aber dann hörte ich diesen Lärm und bin zurückgekehrt.“ – Marugo (Skyward Sword)
  7. „Jetzt kann ich das Innere erforschen! Und danach will ich zum Siegelhain… Ich habe zu tun!“ – Marugo (Skyward Sword)


In dieser Tabelle findest du den Namen von Marugo in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Gorko Gorko