Makorus

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Makorus
Makorus.png
Volk Krog
Spiele The Wind Waker
Orte

Makorus ist einer der Krogs, die beim Deku-Baum in The Wind Waker leben. Da er einerseits der Grund für Link ist, eines der Labyrinthe zu besuchen und der Nachfahre eines Weisen ist, spielt Makorus eine hervorgehobene Rolle innerhalb der Geschichte.

Screenshot von Makorus

Als Link gerade Farores Deamont vom Deku-Baum empfangen soll, erfahren die beiden, dass Makorus über den Verbotenen Hain flog und in diesen hinabstürzte. Daraufhin soll sich Link auf den Weg in den Verbotenen Hain machen, um Makorus zu retten. Im letzten Raum des Labyrinths trifft Link auf den verloren geglaubten Krog, der jedoch in diesem Moment vom Endgegner Carniphora aufgefressen wird. Link besiegt Carniphora und rettet Makorus. Im Anschluss sieht man eine kleine Sequenz, in der Link Farores Deamont erhält.

Makorus kann wie die anderen Krogs mühelos fliegen, zudem spielt er ein Instrument, welches von Aussehen und Klang einer Geige oder Bratsche ähnelt. Im späteren Spielverlauf erfährt man, dass Makorus ein Nachfahre des Weisen des Zephirtempels, Fodo, ist. Fodo ist ein Kokiri, was darauf schließen lässt, dass Krogs nicht – wie der Deku-Baum erzählte – verwandelte Menschen, sondern Nachfahren der Kokiri sind. Nachdem man von Fodo die Hymne des Zephirgottes erlernt und diese Makorus vorgespielt hat, begreift er, dass er der Nachfahre eines Weisen ist.

Makorus verhilft dem Masterschwert zu einem weiteren Teil seiner alten Stärke zurück, nachdem Link und er zusammen den Zephirtempel abgeschlossen und den Endgegner Mantara besiegt haben.

Siehe auch[Bearbeiten]