Majoras Maske

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Majoras Inkarnation)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Majoras Maske
Artwork Majoras Maske.png
Spiele
Labyrinth
Effektive Waffen

Majoras Maske ist Titelgeber von Majora’s Mask.

In Majora's Mask[Bearbeiten]

Die Maske und das Horror Kid[Bearbeiten]

Die unheimlich anmutende Maske wird zu Beginn des Spiels von Horror Kid gestohlen. Der eigentliche Besitzer, der Maskenhändler wendet sich an Link und bittet ihn, die kostbare Maske zurückzuholen. Im Gegenzug verspricht er, Link von dem Zauber, den das Horror Kid ihm auferlegt hat, zu befreien.

Da dieses Unterfangen zunächst misslingt, berichtet der Maskenhändler von dem unheimlichen Fluch, welcher der Maske obliegt: Die Maske war ursprünglich Teil von finsteren Ritualen eines altertümlichen Stammes. Ihr haftet das Böse an und ein feindseliger Schleier fällt über ihren Träger. Laut der Legende richtete die Maske viel Unheil an und wurde schließlich versiegelt. Was danach aus der Maske wurde, davon weiß niemand zu berichten, denn der Stamm ging unter.

Es ist nicht bekannt, wo und wie der Maskenverkäufer zu der Maske kam. Sicher ist nur, dass sie mit dem Horror Kid ein neues Gefäß für ihren Geist gefunden hat und erneut versucht, Chaos und Zerstörung zu verbreiten. So zeichnet sich die Maske für sämtliches Unheil, das Termina überrannt hat, verantwortlich und Link macht sich auf den Weg, sie zu stoppen.

Es ist möglich, dass Majoras Maske in irgendeiner Beziehung zum Gesicht der grimmigen Gottheit steht, denn dieses erhält man von niemand geringerem als dem Träger von Majoras Maske im Inneren des Mondes. Das Kind, welches die Maske trägt, will mit Link spielen und schenkt ihm das Gesicht der Grimmigen Gottheit, denn Link soll den Part des Bösen übernehmen, wozu er offenbar diese Maske braucht. Und tatsächlich übertreffen laut Taya die dunklen Kräfte, die von der Maske ausgehen, diejenigen von Majoras Maske noch.

Die Maske als finaler Endgegner[Bearbeiten]

Der letzte Kampf findet im Inneren des Mondes in einer Kammer statt, die in schillernden Farben leuchtet. Zu Beginn befindet sich Majoras Maske an einer abgedunkelten Wand, die zentral zu jeweils zwei weiteren Maskenplätzen steht. Diese werden alsbald von den vier Vermächtnissen belegt, die Link im Laufe des Abenteuers den Bossgegnern abgenommmen hat; sie fliegen von ihm weg und nehmen ihren Platz an den Wänden ein. Anschließend bricht Majoras Maske aus ihrer Halterung hervor und offenbart eine Anzahl von kurzen Tentakeln, die an ihrer Unterseite befestigt sind.

Majoras Maske[Bearbeiten]

Majoras Maske

In der ersten Phase des Kampfes schwebt Majoras Maske langsam durch den Raum und verhält sich noch vergleichsweise ruhig. Während dieser Zeit ist sie gegen alle Angriffe (mit Ausnahme der Bumerang-Schwerter von Zora-Link, die ihre Rückseite von hinten erwischen können) immun, da selbst Lichtpfeile an ihrer gepanzerten Vorderseite abprallen und sie diese bei Beschuss sofort Link zuwendet. In regelmäßigen Abständen beginnt die Maske allerdings, waagerecht zu kreiseln, um anschließend auf Höhe von Link über den Boden zu gleiten, um ihn mit ihren Stacheln zu treffen. Diese Attacke dauert unterschiedlich lang, stellt aber auch gleichzeitig ihren Schwachpunkt dar: Kurz vor und kurz nach ihrem Angriff, wenn die Maske noch in der Luft kreist, kann Link sie aus entsprechender Position mit einem Pfeil an der verwundbaren Rückseite beschießen. In so einem Fall sinkt die Maske zu Boden und kann von einem Schwertangriff getroffen werden, wonach sie wieder aufsteigt.

Nach wenigen Treffern kommen zwei erschwerende Faktoren hinzu: Erstens lösen sich die Vermächtnisse der Endgegner nun aus den Wänden und beginnen, Link mit Energiegeschossen zu attackieren. Zweitens greift Majoras Maske jetzt zusätzlich mit einem Flammenstrahl an, mit dem sie Link hinterherschießt. Dieser kann - muss aber nicht - sich der anderen Masken entledigen, indem er entweder Majoras Feuerstrahl mit dem Spiegelschild auf sie umlenkt oder sie mit Pfeilen beschießt. Majoras Maske selbst sollte bekämpft werden, indem die Feuerstrahlen auf sie selbst zurückgelenkt werden, was Schaden anrichtet. Alternativ kann Link auch auf weitere Drehangriffe warten, deren Häufigkeit nimmt allerdings drastisch ab, sobald Majoras Maske den Strahl einsetzt.

Setzt Link die Maske der grimmigen Gottheit ein und besitzt noch Magie, sinkt der Schwierigkeitsgrad enorm, da die bei Anvisierung abgefeuerten Energiestrahlen äußerst schlagkräftig sind und die Maske auch von vorn treffen können.

Majoras Inkarnation[Bearbeiten]

Majoras Inkarnation

In Phase 2 steigt die schwer getroffene Maske trudelnd in die Luft auf und verharrt schließlich über dem Boden, wo sich dünne, gefleckt-pinkfarbene Arme und Beine aus der Maske herausbilden. Ein einzelnes, weißes Stengelauge steigt ebenfalls oben heraus. Diese Inkarnation vollführt einige kurze Tanzbewegungen, dann beginnt sie durch den Raum zu laufen. Dabei ist sie so schnell, dass sie Schatten ihrer Figur hinter sich hinterlässt. Dabei stößt die Inkarnation wilde, quiekende, gackernde und kreischende Geräusche aus. Während des Kampfes tanzt sie außerdem immer wieder auf diverse Arten durch den Raum, was dem Kampf zusammen mit der surrealen Musik eine sehr bizarre Note verleiht.

Majoras Inkarnation ist in dieser Phase vergleichsweise ungefährlich. Ihr einziger wirklicher Angriff - den sie nur selten verwendet - besteht darin, Link mit einem Schwall Energiekugeln zu beschießen, die er jedoch mit seinem Schild ablenken kann. Das Hauptproblem in dieser Phase besteht darin, die durch den Raum rasende Inkarnation überhaupt zu treffen. Sie ist jetzt am ganzen Körper mit Pfeilen und dem Schwert angreifbar; allerdings ist es schwierig, mit Pfeilen zu treffen, während sie rennt. Link kann jetzt auf einen Moment warten, in dem sie langsamer wird (was oft bei ihren Tänzen der Fall ist). Gelingt ein Treffer, fällt die Inkarnation um und kann mit dem Schwert attackiert werden, wobei sie kreischende Geräusche von sich gibt. Trifft Link mit einem Lichtpfeil, gleißt der Körper des Gegners hell auf, wodurch er länger gelähmt am Boden liegt.

Sollten Link die Pfeile ausgegangen sein, muss er versuchen, die Bewegungen von Majoras Inkarnation so abzupassen, dass er sie im Vorbeilaufen mit dem Schwert schlagen kann. Dadurch steigt der Schwierigkeitsgrad etwas.

Mit dem Gesicht der grimmigen Gottheit kann auch dieser Kampf sehr schnell beendet werden, falls Link die Inkarnation mit dem Schwert erwischen kann.

Alles in allem wirkt Majoras Maske in dieser Kampfphase vollkommen wahnsinnig, es scheint auch als würde sie Link mit ihren Geräuschen und Tänzen verhöhnen.

Majoras Magier[Bearbeiten]

Majoras Magier

Nachdem Link die Inkarnation genügend "bearbeitet" hat, beginnt deren Körper, zu pulsieren und kräftigere Gliedmaßen auszubilden. Das Auge bildet sich zu einem dämonisch anmutenden Kopf um, und aus ihrem Körper wachsen zwei lange, braune Peitschen. Während des Kampfes gibt der Gegner ein wiederholtes, wahnsinniges Lachen von sich.

Die letzte Phase ist schwerer als die vorhergehende und die letzte Hürde auf Links Weg, Termina zu retten. Obwohl es der Name suggeriert, besitzt Majoras Magier keine magischen Kräfte. Allerdings besitzen die Peitschen, mit denen er in verschiedenen Mustern angreift, eine enorme Reichweite, weswegen Link sich überall im Raum vor Angriffen in Acht nehmen muss. Der Gebrauch des Schildes ist hier lebenswichtig.

Um die letzte Phase von Majoras Maske zu besiegen, muss Link den Gegner (wie in der vorhergehenden Phase) zunächst betäuben und anschließend zwei Angriffe mit dem Schwert landen. Am einfachsten funktioniert dies mit Lichtpfeilen, allerdings sollte sich Link beeilen, da der Magier oft auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes steht und die Lähmung nicht lange anhält. Die Pfeile können außerdem nur vor, während oder nach eines Angriffs des Magiers treffen, da er ansonsten einfach durch Springen ausweicht. Den betäubten Gegner kann Link an den Beinen angreifen. Dabei kreischt der Magier ebenfalls laut.

Weitere Angriffe von Majoras Magier sind:

  • Der Versuch, Link einzuwickeln. Falls dies gelingt, schnürt der Gegner ihn ein und schleudert ihn einmal quer durch den Raum. Zora-Link kann sich dem allerdings widersetzen, indem er den Stromstoß aktiviert, sobald die Peitschen ihn umschlungen haben. Dabei überträgt sich der Strom außerdem auf den Magier, der dadurch kurzzeitig gelähmt wird
  • Kommt Link dem Magier zu nahe, wird er sich in vielen Fällen mit einem Tritt zur Wehr setzen, der Link ein Stück wegschleudert. Häufig springt er auch an einen anderen Punkt im Raum und greift sofort mit den Peitschen an.
  • Nachdem Link mehrere Treffer landen konnte, wirft Majoras Magier zusätzlich mit explosiven, mit Stacheln besetzten Kreiseln, die er mit den Peitschen in ihrer Bewegung beeinflussen kann. Diesen sollte Link ausweichen und sich weiterhin auf den Magier konzentrieren, der durch das Steuern der Kreisel häufig abgelenkt ist.

Auch in dieser Phase kann das Ableben des Gegners mit der Maske der grimmigen Gottheit dramatisch beschleunigt werden.

Sobald Link genügend Treffer landen konnte, sieht man in einer Videosequenz, wie sich Majoras Magier in der von einem Beben erschütternden Halle langsam in einen Lichtstrahl auflöst.

In Breath of the Wild[Bearbeiten]

In Breath of the Wild wurde Majoras Maske im ersten DLC hinzugefügt. Zu finden ist die Maske östlich der Kolosseumsruinen im Süden von Zentral-Hyrule.

Wenn Link sie trägt, greifen manche Gegner ihn nicht an. Außerdem leuchten die Augen der Maske, besonders bei Nacht ist dies gut zu sehen.

Die Erschaffung der Maske im Manga[Bearbeiten]

Im offiziellen Manga zu Majora's Mask, der allerdings stark vom eigentlichen Spiel abweicht und deswegen nicht maßgebend bezüglich der Handlung ist, wird in der Vorgeschichte zu Majora’s Mask erzählt, dass vor langer Zeit ein ungeheures Biest in einer fremd anmutenden Welt hauste. Dieses fand nach einem Treffen mit einem namenlosen Krieger, der Link bezüglich Aussehen sehr ähnelt, den lang ersehnten Tod. Aus dem übrig gebliebenen Panzer schnitzte der Krieger Majoras Maske und hoffte, ihre Kräfte mögen für alle Zeiten ruhen.

Ableger[Bearbeiten]

Super Smash Bros. Melee[Bearbeiten]

Majoras Maske taucht in diesem Spiel zweimal auf. Der erste Auftritt ist als Stage in der Event-Quest 47. Die Charakter kämpfen dort auf einem überdimensionalem Abbild der Maske, welche hauptsächlich durch die Hörner gezeichnet wird. Normal kann die Stage allerdings nicht ausgewählt werden.

Nachdem die Mission abgeschlossen wurde, erhält der Spieler die Trophäe zu Majoras Maske.

Name Details Fundort
Majoras Maske-Trophäe.png Majoras Maske Event-Match Nr. 47 erfolgreich beenden Ein einsames Horror Kid legte Majoras Maske an und erlaubte dadurch einer böser Macht über das Land Termina hineinzubrechen. Die Maske manifestiere ihre Macht in einem finster dreinblickenden Mond und das Horror Kid wurde zu einer Marionette dieser unheilvollen Wesenheit. Im letzten Kampf mit Link verwandelte sich Majoras Maske in drei unterschiedliche Formen.

Animal Crossing: Let’s Go to the City[Bearbeiten]

Die Maske

In diesem Ableger kann Majoras Maske als Kopie erworben werden, indem der Spieler das Punktesystem von Tom Nook nutzt. Die Maske kostet 6.000 Punkte, das sind umgerechnet 600.000 Sternis. Die Maske kann nach Erhalt getragen werden, hat aber sonst keine speziellen Effekte.

Animal Crossing: New Leaf[Bearbeiten]

Im Nachfolger von Let´s Go to the City kommt Majoras Maske ebenfalls vor. Sie ist als Glückskeks-Prämie in Schlepps und Nepps Home Center erhältlich. Es ist jedoch Zufall ob man die Maske bekommt, und sie hat keinen primären Effekt.

Trivia[Bearbeiten]

  • Viele Spieler sind der Meinung, dass die Maske der grimmigen Gottheit den Kampf gegen Majoras Maske zu sehr vereinfacht, da man sie in jeder Form mit den Energieblitzen binnen kürzester Zeit niederstrecken kann.
  • In Nord-Unruh-Stadt gibt es einen Ballon, auf den Majoras Maske zu sehen ist.
  • In A Link Between Worlds befindet sich in Links Haus unten rechts Majoras Maske, jedoch weiß man nicht, wie sie dort hinkam, weshalb sie wahrscheinlich nur ein Easteregg ist.
  • Majoras Maske ist ironischerweise geformt wie ein Herz.


„Majoras Maske“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ムジュラの仮面(Info)Mujura no Kamen Mujuras Maske
Englisch Majora’s Mask, Majora’s Incarnation, Majora’s Wrath Majoras Maske, Majoras Inkarnation, Majoras Zorn
Französisch Masque de Majora Majoras Maske