Leune

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Lynel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leune
RoterLeune.png
Spiele
Lebensräume

Leunen sind zentauren-ähnliche Gegner, die ihn vielen Spielen der Zelda-Serie vorkommen. In den meisten Spielen sind sie sehr starke Gegner, die mit Feuerangriffen attackieren. Nachdem sie primär in den 2D-Spielen aufgetaucht sind, haben die Leunen ihren ersten 3D-Auftritt in Breath of the Wild.

Vorkommen[Bearbeiten]

The Legend of Zelda[Bearbeiten]

In The Legend of Zelda trifft Link auf zwei verschiedene Varianten des Monsters, es gibt rote Leunen mit einfacher Stärke und blaue Leunen mit doppelter Stärke. Sie halten sich in den steinigen Regionen des Todesberges auf und greifen Link mit Doppelschwertern an. Zusätzlich sind sie in der Lage ihre Schwerter zu werfen, diese Attacke ähnelt der, die Link bei voller Lebensenergie ausführen kann. Ihre Angriffe richten bei nur einem Treffer massiven Schaden an und können lediglich mit dem Magischen Schild geblockt werden.

A Link to the Past[Bearbeiten]

Auch in diesem Spiel der Zelda-Serie gehören Leunen zu den stärksten Gegnern. Sie greifen Link mit Feuerbällen an, die sich nur mit dem Spiegelschild abwehren lassen. Ein einzelner Treffer mit einem Silberpfeil ist die einfachste Möglichkeit sie zu besiegen.

Oracle of Ages und Oracle of Seasons[Bearbeiten]

Farbe, Stärke, Vorkommen und Angriffsweise entsprechen denen aus The Legend Of Zelda. Eine Besonderheit ist der Goldene Leune, den Link (neben drei weiteren Gegnern) besiegen muss um den Roten Ring zu erhalten. Er erscheint während des Winters in den Tarm-Ruinen und ist ausdauernder als die gewöhnlichen Leunen.

A Link Between Worlds[Bearbeiten]

In A Link Between Worlds tauchen Leunen auf und verhalten sich ähnlich denen aus A Link to the Past. Sie stoßen einen kontinuierlichen Feuerstron aus, mit dem sie Link attackieren. Neben den gewöhnlichen Leunen, die eine braune Haut und weiße Mähne haben, gibt es auch schwarze Leunen mit orangener Mähne. Diese sind allein im Ausdauerkampf anzutreffen.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Leunen sind intelligente und gefährliche Gegner, die neben den Wächtern zu den stärksten Gegnern des Spiels zählen. Leunen tauchen an diversen Orten in ganz Hyrule auf und sind im Gegensatz zu vorherigen Spielen nicht an Bergregionen gebunden. Es gibt sie beispielsweise in den Steppen im Südwesten, in Akkala oder auf dem Donnerhorn. Selbst in den Türmen von Schloss Hyrule gibt es einige Varianten die dort als Zwischenbosse dienen. Leunen tauchen in verschiedenen Variationen auf. Es gibt gewöhnliche Leunen die ein schwarzes Fell und eine rote Mähne haben. Des Weiteren gibt es blaue, weiße, silberne und goldene Leunen.

Leunen treten als Einzelgänger auf und wandeln in ihrem Revier umher. Wenn sie Link sehen werden sie zwar aufmerksam, halten sich jedoch zurück solange Link sich nicht nähert. Wenn Link dann allerdings zu nahe kommt, zücken sie ihre Waffen und gehen zum Angriff über. Im Gegensatz zu anderen Gegnern werden die Leunen auch nicht von den Monster-Masken, die Kilton verkauft, in die Irre getrieben; sie durchschauen die Illusion recht schnell und attackieren dann ganz normal. Im Kampf haben Leunen eine weite Variation von Nah- und Fernkämpfen zur Verfügung. Außerdem haben sie eine hohe Lebensanzeige und sind resistent gegen Elementarangriffe - Feuer-, Eis- oder Elektropfeile haben bei ihnen keine Wirkung.

Im Kampf verfügen die Leunen über Keulen oder starke Schwerter mit denen sie verheerenden Schaden austeilen. Mit ihren Waffen versuchen sie Link zu treffen. Wenn Link direkt vor ihnen steht, holen sie auf und schlagen drei Mal in schneller Folge nach ihm. Wenn Link weiter entfernt ist, galoppieren sie auf Link zu und versuchen im Vorbeireiten, Link zu treffen. Es ist den Leunen auch möglich, ihre Waffen wieder zu holstern und direkt auf Link zuzupreschen. Ein Treffer schleudert Link hoch in die Luft. Stärkere Leunenvariationen können auch hoch im die Luft springen, um auf Link hinabzustürzen und einen weitreichenden Flächenschaden auszulösen.

Sollte Link nach Kampfbeginn versuchen, einen Berg oder andere Anhöhen zu erklimmen, ist es den Leunen auch möglich Pfeil und Bogen zu benutzen um ihn zu treffen. Mit ihren Bögen können Leunen mehrere Pfeile gleichzeitig abschießen und verfügen dazu auch noch über Elementarpfeile. Leunen können ihre Pfeile sowohl direkt auf Link zuschießen, wenn sich zwischen ihnen ein Hindernis befindet können sie auch vertikal in die Luft schießen so dass die Pfeile nach kurzer Zeit von oben auf Link hinabfallen. Leunen verfügen neben ihren Bögen auch über Feuermagie. Ihre Feuerattacken können sie sowohl in Flammenströmen als auch in einer weitreichenden Explosion freisetzten. Ersteres machen sie indem sie ihre Macht konzentrieren und dann nach kurzer Zeit drei aufeinanderfolgende Feuerströme auf Link schießen. Letzteres wird durch einen aufgeladenen Schwert- oder Keulenschlag auf den Boden ausgelöst. Die dadurch entstandende Feuerexplosion verursacht gewaltigen Schaden auf weiter Fläche, braucht jedoch auch eine Weile um sich aufzuladen was Link ermöglicht, in Deckung zu gehen.

Nachdem sie besiegt sind, hinterlassen Leunen Hörner, Hufe und Herzen, welche für Medizin und Kleidungsverbesserungen genutzt werden können. Für ein Krogrätsel im Wald der Krogs wird ebenfalls ein Leunenhuf benötigt. Leunen lassen auch einige ihrer Klingen, Bögen und Schilde fallen - einzig die Leunen in Schloss Hyrule tun dies nicht.

Handbuch-Eintrag[Bearbeiten]

Mischwesen, die seit Urzeiten überall in Hyrule vorkommen. Sie sind sehr stark und intelligent. Feuer, Eis und Elektrizität machen ihnen wenig aus. Auf einen Kampf mit ihnen sollte man sich gut vorbereiten.

Verbreitungsraum:
Quellen von Ranelle
Ebene von Hyrule
Verfügbare Materialien:
Leunen-Horn
Leunen-Huf
Leunen-Herz

Galerie[Bearbeiten]


In dieser Tabelle findest du den Namen von Leune in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ライネル (Raineru)
Englisch Lynel
Französisch Centaléo
Spanisch Centaleón