Lichtwelt

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

A Link to the Past[Bearbeiten]

Das Königreich von Hyrule, auch die Lichtwelt genannt, ist der Schauplatz von A Link to the Past. Im Zentrum des Reichs steht das Schloss Hyrule, wo die königliche Familie lebt und herrscht. Westlich des Schlosses erstreckt sich das Dorf Kakariko. Im Norden des Landes liegen die Verlorenen Wälder sowie der Todesberg. Im Süden Hyrules liegt der Hylia-See, der Sumpf und die Wüste.

Neben der Lichtwelt existiert noch die Schattenwelt, die einst das Heilige Reich war, in dem das Triforce ruhte.

Lichtwelt in A Link to the Past

Dungeons Lichtwelt[Bearbeiten]

Tempel Gegenstand Endboss
Burg Hyrule(1) Bumerang keiner
Ostpalast Bogen Armosritter
Wüstenpalast Krafthandschuhe Lanmolas
Heras Turm Mondperle Moldorm
Burg Hyrule(2) keiner Agahnim

→ Siehe auch: Schattenwelt

Twilight Princess[Bearbeiten]

In Twilight Princess wird Hyrule zu Beginn des Spiel von Zanto ins Schattenreich verwandelt. Er hat die einzelnen Gebiete, namentlich Phirone, Eldin und Ranelle, bereits in die Schattenwelt gewandelt. Um das Gebiet wieder in die lichte Welt zu rücken, muss Link alle Schattenkäfer besiegen und ihren Strahlentau einsammeln. Das einzige Gebiet, das immer in der Schattenwelt bleibt, ist der Schattenpalast. Die einzige Verbindung zwischen der Schatten- und der Lichtwelt ist der Schattenspiegel. Am Ende zersört Midna den Spiegel und trennt so die Verbindung zwischen Licht und Schatten.