Schädelfisch

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Knochenfisch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schädelfisch
Screenshot Knochenfisch (Twilight Princess).png
Spiele
Lebensräume Wassergebiete
Ähnliche Gegner Desbreko

Schädelfische sind skelettierte Fische. Genau wie der Stalfos oder der Zombie sind sie den Untoten zuzuordnen.

In der Zelda-Reihe[Bearbeiten]

Majora’s Mask[Bearbeiten]

Ein Schädelfisch in Majora’s Mask

Hier sind sie in allen Gewässern vorzufinden, die durch den Sturm der Schädelbucht beeinträchtigt werden. Außerdem sind sie im Wassergraben außerhalb und in den Aquarien innerhalb der Piratenfestung sowie im Felsenturm Tempel anzutreffen. Diese Fische tauchen in vier unterschiedlichen Varianten auf:

  • Alleine und von überall sichtbar im Wasser; diese Variante bleibt nach einmaligem Besiegen verschwunden, solange man den Raum nicht verlässt.
  • Alleine und erst dann sichtbar im Wasser, wenn man sich ihnen nähert; diese Variante erscheint nach einer gewissen Zeit, wenn man sich im offenen Gewässer rund um die Zora-Höhle oder im Wassergraben der Piratenfestung befindet und zwar an jeglicher möglichen Stelle im Wasser, egal wieviele man von ihnen in diesen Gewässern besiegt.
  • Als Schwarm, der mit einem Desbreko mitschwimmt; diese Variante kann, zusätzlich zum normalen Töten, besiegt werden, indem der Debresko beseitigt wird und bleibt nach einmaligem Besiegen verschwunden, solange man den Raum nicht verlässt.
  • Als Gyorg-Piranhas von Gyorg; diese Variante wird in der zweiten Phase des Kampfes mit dem Endgegner des Schädelbucht Tempels von diesem ausgespuckt; besiegt man den ganzen Schwarm, spuckt Gyorg nach einer gewissen Zeit einen neuen aus. In dieser Variante dienen sie dem Spieler als Quelle für Herzen während des Bosskampfes.


Befindet sich Link außerhalb des Wassers, kann er sie entweder mit Pfeilen, dem Enterhaken oder dem Zora-Bumerang besiegen. Innerhalb des Wassers ist Link ihnen schutzlos ausgeliefert; nur Zora-Link kann sie in dieser Situation mit Hilfe des Zora-Bumerangs oder des Standard-Angriffs besiegen. Außerdem können sie beim Abtauchen durch das Energieschild beseitigt werden.

Diese Gegner sind besonders dann lästig, wenn man schnell ein Gewässer durchqueren will, da sie bei Berührung das schnelle Schwimmen von Zora-Link unterbrechen. Dieser Gefahr kann man einfach entgegenwirken, indem man den Energieschild aktiviert, kurz bevor man sie berührt. Dies lässt sich ohne Probleme timen, da sie, genau wie die Desbrekos, ein kurzes Knirschen ihrer Gräten verlauten lassen, sobald man ihnen zu nahe kommt. Aktiviert man nun den Schild, kann Zora-Link ungehindert weiterschwimmen.

Twilight Princess[Bearbeiten]

Im ersten Wii-Teil der Serie findet man diese Fische im Seeschrein. Sie können entweder besiegt oder mit der Angel gefangen werden. Wenn sich der Spieler dazu entscheidet sie zu fangen, können sie im Nachhinein einfacher beseitigt werden, da sie, an Land freigelassen, vollkommen wehrlos sind.

Die Besonderheiten beim Angeln sind:

  • Jeder gefangene Schädelfisch hinterlässt ein Herz
  • Sobald sich ein Schädelfisch in einem Gewässer befindet, kann man dort ausschließlich diese Fische angeln, selbst wenn alle Schädelfische in diesem Gewässer zuvor getötet wurden
  • Ein gefangener Schädelfisch wird nicht in das Fangbuch eingetragen, sondern als illegal/verboten gekennzeichnet und ohne Rekord verworfen