Kashiwa

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kashiwa
Kass.png
Volk Orni
Geschlecht männlich
Spiele Breath of the Wild

Kashiwa ist ein Charakter aus Breath of the Wild.

Geschichte[Bearbeiten]

Kashiwa ist ein Barde aus dem Volk der Orni, der in diversen Stellen in Hyrule aufzufinden ist. Beim ersten Treffen mit Link erkennt er diesen als Reisenden an und fragt Link, ob ihm der Sinn nach einem Lied steht. Er erkennt den Shiekah-Stein an Links Hüfte und hält kurz inne, entschuldigt sich jedoch daraufhin. Er stellt sich Link vor und verrät. dass er die Welt auf der Suche nach alten Liedern bereist. Diese handeln von Helden, die viele Prüfungen gemeistert haben. Eines dieser Lieder ist das alte Heldenlied, welches er Link bei Bedarf vorspielt. Das Lied ist für den Helden bestimmt, der die Große Verheerung bekämpfen wird. Obwohl sich seit 100 Jahren kein Held gezeigt hat, glaubte Kashiwas Meister fest daran. Daher übt Kashiwa das Lied jeden Tag, damit er dem Helden eines Tages das Lied vorspielen kann.

Aufenthaltsorte[Bearbeiten]

Kashiwa ist an diversen Orten in Hyrule anzutreffen. Meistens spielt er ein Lied, das auf einen nahegelegenen Schatz oder Schrein hinweist. Die Orte, die er auf der Suche nach alten Liedern aufsuchen will, hat er in seinem Tagebuch festgehalten, welches auf einem der Bäume am Washa-Plateau zu finden ist. An folgenden Orten kann man Kashiwa antreffen:

  • Gerudo-Turm (Worauf der Schatten weist): Kashiwa steht oben auf dem Gerudo-Turm. Wenn Link ihn anspricht, erklärt er dass er ganz in ein Lied vertieft war, dass ihm sein Meister beigebracht hat. Kashiwa erklärt Link dann, dass in der Gegend ein Lied überliefert wird, in dem der Held eine Prüfung überwindet. Er fragt Link, ob er das Lied hören möchte. Sollte Link zustimmen, überliefert Kashiwa das Lied, verrät aber hinterher dass in den Worten ein Mysterium liegt, dass Kashiwa selbst in 1000 Jahren nicht lösen könnte.
 » Scheint Himmelslicht im Nordwesten hell, an des Turmschattens Spitze mit Mut schieß einen Pfeil in des Lichtes Quell, damit die Heldenprüfung sich auftut! «

—Kashiwa

Das Heldenlied bezieht sich auf eine Plattform am Fuße des Turms. Dort muss Link einen Pfeil auf die Sonne schießen, wenn der Schatten des Turms die Plattform trifft. Darauhin bricht ein Schrein aus dem Boden.
 » Ein grünes Land, pulsierend vor Leben, das gekrönte Tier in vollem Lauf. Auf seinen Rücken sollst du dich erheben, und die Heldenprüfung tut sich dir auf. «

—Kashiwa

Um den Schrein auftauchen zu lassen, muss Link sich auf den Rücken eines männlichen Berghirsches schwingen und sich der Plattform nähern, in deren Umgebung Kashiwa steht. Dann erscheint aus dem Boden der Miz-Yo-Schrein
 » Die Felsen sind zerbrochen entzwei, der Wind ist gezähmt und doch frei. Im Land der nimmermüden Winde breite vom König gewährte Schwingen. Setze Fuß auf Land geschwinde und die Heldenprüfung soll gelingen. «

—Kashiwa

In der Horon-Bucht gibt es viele kleine Felsen im Wasser. Ringsum verteilt können einige Felsen gesprengt werden, um Luftströmungen zum Vorschein zu bringen. Wurden alle freigelegt, muss Link auf diesen Winden mit dem Parasegel bis zur Plattform fliegen, um den Shi-Yota-Schrein auftauchen zu lassen.
 » Ein Pfeil, zwei Ringe... Die Heldenprüfung erscheint, wenn er sie durchdringe. «

—Kashiwa

Link muss hier einen Pfeil durch zwei der Felsen schießen, die ein großes Loch in der Mitte aufweisen. Dann erscheint der Shi-Dagozu-Schrein.
 » Dem Blitz vom Himmel trotzt der Held aus alter Zeit und öffnet die Heldenprüfung unterm Hügel weit. «

—Kashiwa

Um den Kyuta-Nata-Schrein auftauchen zu lassen, muss Link am Calora-See auf einem auffälligen Hügel den Blitz einschlagen lassen.
 » Tief im Wald, der Schlange Mund, im Angesicht des Drachen Schlund...Zur Heldenprüfung schlägt die Stund. «

—Kashiwa

Am Dracoto-See liegt die Quelle des Mutes. In das Wasser der Quelle muss eine Farodra-Schuppe gelegt werden, damit sich die Tür zum Shi-Kuchofu-Schrein öffnet.
 » Die Nacht des Blutmondes beginnt, allen Monstern ist neues Leben bestimmt. Wer auf des Helden Prüfung sinnt, wie neugeboren den Sockel erklimmt. «

—Kashiwa

Auf dem Washa-Plateau ist eine Plattform zu finden. Auf diese muss sich Link in einer Nacht des Blutmondes ohne Kleidung stellen, dann erscheint der Midda-Roki-Schrein.
 » Die Worte des Helden werden dir zuteil: Die Verheerung abzuwehren, kehre ich einst wieder. Das Meer so blau, die Klippe steil... Weisen zum Schatz, den zur Zeit der 17 ich dort legte nieder. «

—Kashiwa

Dieses Lied bezieht sich auf eine Schatztruhe, die in der Nähe von Kashiwa im Wasser verborgen ist und mit dem Magnetmodul gehoben werden kann. Sie enthält einen goldenen Rubin.

Nachdem alle vorbezeichneten Orte aufgesucht und die Aufgaben gelöst wurden, kehrt Kashiwa in sein Heimatdorf zurück, wo er zusammen mit seinen fünf Töchtern musiziert. Spricht Link ihn an, bittet er darum am Abend wieder zu kommen. Dann ist er allein und erzählt Link von seinem damaligen Meister und trägt ihm außerdem ein Lied vor.

Trivia[Bearbeiten]

  • Kashiwa war neben Link der erste Charakter aus Breath of the Wild, der vorgestellt wurde. In einem Gameplay-Video vom 1. Dezember 2016 tauchte er erstmals auf und wies auf ein nahegelegenes Rätsel hin.
  • Im Japanischen heißt er Kasshīwa (カッシーワ) aber es ist vermutlich kein Zufall, dass die deutsche und italienische Variante dem japanischen Begriff kashiwa (黄鶏) gleicht, der eine in Japan heimische Hühnerart und deren Fleisch bezeichnet. Vermutlich soll der Name auch im Original auf dieses Wort anspielen, das im Kansai-Dialekt sogar das Wort für ‚Hühnerfleisch‘ allgemein ist, sodass man in der Region zum Beispiel Kashiwa-Bentō und Kashiwa-Udon essen kann.
  • Kashiwa hat fünf Töchter, welche im Dorf der Orni leben.


„Kashiwa“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch カッシーワ (Kasshīwa) vermutlich eine Anspielung auf eine japanische Hühnerart namens kashiwa, siehe auch unter "Trivia"
Englisch Kass
Französisch Asarim vom frz. "Ah ça rime", was "Ah, es reimt sich" bedeutet
Italienisch Kashiwa