Irene

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Irene
Irene.png
Spiele A Link Between Worlds
Orte

Irene ist eine freundliche Hexe aus A Link Between Worlds. Sie unterstützt Link, indem sie ihn mit ihrem Besen durch die Lüfte trägt und es ihm somit ermöglicht, große Entfernungen zu überbrücken. Ab einem gewissen Fortschritt im Spiel erscheint nur noch Irenes Besen, um Link zu tragen. Das liegt daran, dass Irene als eine der sieben Weisen von Yuga entführt und nach Lorule gebracht wurde. In Lorule nutzt Yuga die Gemälde, um sich Ganons Triforce der Kraft anzueignen. Nachdem dies gelungen ist, verteilt er die Gemälde der Weisen über ganz Lorule. Irene landet im Wüstentempel und wird von Zaganaga bewacht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Irene wurde vom Wahrsager prophezeit, dass ihr ein schlimmes Unglück widerfährt, wenn sie nicht etwas Grünes findet. Sie erwähnt auch, dass sie Link nur deswegen hilft, damit das Unglück nicht passiert. Im Laufe des Spiels scheint sie sich aber doch mit Link anzufreunden.
  • Der Wahrsager meint mit dem "Unglück" vermutlich, dass Irene von Yuga verwandelt und entführt wird. Dass sie "etwas Grünes" braucht um das Unglück abzuwenden heißt, dass sie Link braucht, um "das Unglück" (Yuga) zu beseitigen.
  • Irenes Großmutter, die Besitzerin des Magieshops, ist vermutlich auch eine Nachkomme der Weisen.
  • Außerdem hegt sie Gefühle für Link.
  • Laut der Hexe im Trankladen wurde Irene vor dem Laden von Yuga verwandelt. Die Hexe konnte nicht schnell genug reagieren, so dass Yuga mit Irene entkommen konnte.
  • Wenn man mit der Glocke Irene ruft, sobald man sie befreit hat, erscheint der Besen und man erhält von ihr eine telepathische Nachricht, in der sie sagt, dass diese weiterhin ihren Besen schickt, da sie die Halle der Weisen nicht verlassen darf.

Galerie[Bearbeiten]


In dieser Tabelle findest du den Namen von Irene in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Irene