Hymne des Sturms

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hymne des Sturms
Hymne des Sturms (Noten: A, C unten, C oben, A, C unten, C oben)
Fundort: Mühle von Kakariko (OoT), Unter dem Friedhof von Ikana (MM)
Erlernt von: Müller (OoT), Moll (MM)
Anwendbar: In der Regel im Freien
Funktion: Lässt es regnen, dadurch wachsen Wundererbsen, kleine Feen erscheinen aus gepflanzten Wundererbsen, Gänge lassen sich freilegen, Müller begeistern, aus Mythensteinen erscheinen mittelgroße Feen. Soll die Seelen böser Menschen reinigen.

Die Hymne des Sturms ist ein Lied, welches man in den beiden Spielen Ocarina of Time und Majora’s Mask erlernen und mit der Okarina der Zeit spielen kann. Es beschwört heftige Regenfälle herauf und eignet sich somit für die Bewässerung ganzer Landstriche. In Ocarina of Time erlernt Link dieses Lied als Erwachsener vom Müller in Kakariko, in Majora’s Mask erlernt man es unter dem Friedhof von Ikana.

Ocarina of Time[Bearbeiten]

Die Mühle von Kakariko ist ein wichtiger Knotenpunkt in Ocarina of Time, in dem die Zeitreise wieder einmal ein wichtiges Element darstellt. Spricht Link den Müller als Erwachsener an, so erzählt er ihm die Geschichte, was vor sieben Jahren geschehen ist. Zeigt Link ihm daraufhin seine Okarina, so erlernt er das Lied:

 » Grrrrrrrrr!

Ich werde nie vergessen, was vor sieben Jahren geschehen ist!

Grrrrrrrrr!
Daran ist nur dieser Typ mit seiner Okarina schuld! Wenn er sich nochmal sehen läßt, kann er etwas erleben!

Was?! Du besitzt eine Okarina! Das darf doch nicht wahr sein! Das erinnert mich an diesen Tag vor genau sieben Jahren! Damals kam so ein Rattengesicht hier herein und hat ein seltsames Lied gespielt. Das hat alles durcheinander gebracht!

«

—Müller, Ocarina of Time

Um diese Begebenheit in der Vergangenheit wahr werden zu lassen, muss Link nun als Junge in der Zeit zurück reisen und dem Müller das Lied erneut vorspielen:

 » Ich mag es, im Rhythmus dieser Mühle Musik zu machen! Das macht Riesenspaß! Ich liebe Musik! Ich liebe diese Mühle! Ich will selbst einmal etwas komponieren. Vielleicht eine Melodie, die von der Mühle oder vom Wind erzählt!

Das ist eine sehr schöne Melodie… Huch! Jetzt geht es aber doch zu schnell!

«

—Müller, Ocarina of Time

Auf diese Weise wird der Brunnen in Kakariko leer gepumpt, Link kann hinunter steigen und so das Auge der Wahrheit finden. Dieser wichtige Gegenstand wird benötigt, um daraufhin den Schattentempel betreten zu können.

Genaugenommen ist die Art, wie Link die Hymne des Sturms erlernt, paradox, da der Müller in der Zukunft sich bereits an das Lied erinnern kann, obwohl Link es ihm in der Vergangenheit noch nicht vorgespielt hatte, da er es noch gar nicht kannte. Somit hätte die Mühle nicht verrückt spielen dürfen und der Müller hätte sich nicht über ein Lied aufregen können, das er nie gehört hat. Erst wenn Link in die Vergangenheit springt, um dem jungen Müller das Lied vorzuspielen, schließt sich der Kreis.

Majora’s Mask[Bearbeiten]

Spricht Link in der ersten Nacht die drei Skelette auf dem Friedhof von Ikana an, die um den Grabstein wandern und befiehlt er ihnen „Öffnen!“, so wird ein Loch in den Boden gegraben. Unten gelandet, greifen einen prompt einige Fledermäuse an, die es zu besiegen gilt. Nachdem Link anschließend nur etwas Licht ins Dunkel bringen wollte indem er die drei Fackeln anzündete entdeckt er die Statue eines Eisenprinzen. Mutig wie Link ist, schlägt er mit dem Schwert zu und der Eisenprinz erwacht zum Leben.

Wichtig ist bei diesem Gegner, dass man oft in Deckung geht, denn ein Treffer kostet Unmengen an Energie. Wie er zu besiegen ist, ist schnell beschrieben: Schläge mit dem Schwert in den Rücken bringen ihn zu Fall. Da der Eisenprinz kreisende Bewegungen macht, ist dies nicht besonders einfach. Nach einigen Treffern fällt die Rüstung des Gegners ab und er wird noch schneller. Nach einigen weiteren Treffern sinkt der Eisenprinz zu Boden und gibt sein wahres Ich zu erkennen: In Wirklichkeit ist er kein Gegner, sondern Moll, ein Komponist, der von seinem Bruder Dur eingesperrt worden war. Als Dank lehrt er Link die Hymne des Sturms; ein Lied, das die Seele seines Bruders reinigen soll:

 » Bist du der Eine, der meine Seele befreit hat?

Einst diente ich dem Königshaus von Ikana als Komponist. Mein Name ist Moll. All die Lieder, die mit der Königlichen Familie verbunden sind, haben mein Bruder und ich komponiert.

Oh… Dur, mein lieber Bruder.

Er verkaufte seine Seele an die Finsternis. Er war es, der mich hier einschloss.

Du, der du die Toten nicht fürchtest, lerne nun die Melodie, die hinter mir geschrieben steht. Und triffst du jemals auf meinen Bruder, dann bitte ich dich, ihm dies mitzuteilen:

Die tausend Jahre voller Regen, welche mein Lied ruft, sind meine Tränen.
Der Donner, welcher die Erde erbeben lässt, ist mein Zorn!

…So lautet meine Bitte.

«

—Moll, Majora’s Mask

Oracle of Seasons[Bearbeiten]

In diesem Zeldateil kann Link das Lied selbst nicht erlernen. Es wird lediglich von einem Grammophonspieler im Osten von Horon-Dorf gespielt und ist in und bei der Windmühle zu höhren. Dieser spielt eine wichtige Rolle in den Tauschgeschäfte in Oracle of Seasons, da man von ihm im Gegenzug gegen Schmierfett das Grammophon erhält.


„Hymne des Sturms“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Song of Storms Lied der Stürme
Französisch Chant des Tempêtes Lied der Stürme
Spanisch Canción de la Tormenta Lied des Gewitters