Heiliges Reich

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Heiligen Reich)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heilige Reich ist ein verborgener Ort, an dem das Triforce aufbewahrt wird.

A Link to the Past[Bearbeiten]

In A Link to the Past wird das Heilige Reich als das "Goldene Land" bezeichnet. Hier ruht im Verborgenen die Goldene Macht, das Triforce. Jenem, dem es gelingt, ins Goldene Land zu gelangen und das Triforce in Händen zu halten, erfüllt es jeden Wunsch, egal ob gut oder böse.

Viele machten sich auf die Suche nach dieser Macht und kehrten nie zurück. Schließlich gelang es Ganondorf, dem Anführer der Diebe, ein Portal ins Heilige Reich zu öffnen und sich mit dem Triforce seinen größten Wunsch zu erfüllen. Da er danach strebte, dieses Land zu beherrschen, verwandelte es sich in eine Schattenwelt.

Als dunkle Mächte begannen durch das offene Portal nach Hyrule zu strömen, befahl der König von Hyrule sieben Weise zu sich und beauftragte sie, das Tor in die Schattenwelt zu versiegeln. Zu ihrem Schutz stellte er ihnen die köngliche Wache zur Seite. Bei dem Versuch die Weisen zu schützen, wurden die Ritter von Hyrule fast ausgelöscht.

Durch das magische Siegel war Ganondorf nicht in der Lage, in die Lichtwelt zurückzukehren.

Ocarina of Time[Bearbeiten]

Als Heiliges Reich bezeichnet man in Ocarina of Time den Ort, an dem sich der Tempel des Lichts befindet. Weiterhin ist es der Aufbewahrungsort des Triforce, eines magischen Dreickes, das die Kräfte der Göttinen Din, Farore und Nayru in sich vereint.

Das Heilige Reich ist ausschließlich erreichbar, wenn man in der Zitadelle der Zeit das Zeitportal, ein schweres Steinportal, das nur mit den Heiligen Steinen und der Okarina der Zeit geöffnet werden kann, durchschreitet.

Der Tempel des Lichts befindet sich im Zentrum des Heiligen Reiches und war während Ganondorfs Übergriff die letzte Bastion gegen seine böse Macht. Der Weise, der sich in der Halle der Weisen aufhält und den Tempel verteidigt ist Rauru. In der Halle der Weisen versammeln sich auch die anderen Weisen, nachdem die Flüche von den fünf Tempeln genommen wurden.

Galerie[Bearbeiten]