Giftwurm

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giftwurm
Schlangen im Schloss.jpg
Spiele
Lebensräume Höhlen
Schwächen

Die Giftwürmer sind schlangenähnliche Gegner. Meistens schleichen sie durch Höhlen und Kerker und rasen auf Link zu, sobald sie ihn bemerken. In den meisten Spielen reicht ein einfacher Schwertschlag, weswegen sie sehr der Ratte ähnelt.

Auftauchen und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Die Giftwürmer tauchen immer nur in Höhlen, Kanalisationen oder Verließen auf. In A Link to the Past tauchen sie fast nur in den unteren Etagen, mit schlechter Beleuchtung, des Schloss Hyrule auf. Manchmal hat Link auch in einigen Spielen die Wahl zwischen 2 Schaltern die er ziehen kann. Die eine öffnet meist eine Tür, die andere lässt einen Haufen Giftwürmer von der Decke fallen. Durch die schnellen Angriffe von allen Seiten kann dies schnell zum Verhängnis werden.

Titel Details
Minitendo Giftwurm (The Minish Cap).gif Giftwurm Treten an verschiedenen Orten auf. Stürmen auf Link zu.

Giftwürmer sind wie bereits erwähnt schnell mit dem Schwert zu besiegen, sobald sie auf Link zu rasen. Die Schwierigkeit besteht meist darin, wenn der Weg eng ist oder mehrere Gegner da sind, nicht getroffen zu werden. Außer in Adventure of Link behalten sie diese Strategie bei, doch in dem Außnahmefall krabbeln sie im normalen Tempo und spucken Feuerbälle. Zum Beseitigen wird dort der Schwertangriff während dem Ducken empfohlen.

Variationen[Bearbeiten]

Knochenwurm[Bearbeiten]

Der Knochenwurm aus A Link to the Past ist der Gegenpart zu den Giftwürmern in der Schattenwelt. Sie tragen einen Totenkopf als Maske, unterscheiden sich aber sonst nicht.

Goldener Giftwurm[Bearbeiten]

Der goldene Giftwurm taucht nur in The Minish Cap auf und bewegt sich wie ein normaler Wurm auf Link zu. Er hält aber deutlich mehr Angriffe aus und kann sogar zäher als ein Endgegner so sein. Nach dem Besiegen hinterlassen sie einen großen Rubin mit hohem Wert.

Titel Details
Minitendo Goldener Giftwurm (The Minish Cap).gif Goldener Giftwurm Märchengestalten? Ihr Lebensraum ist unbekannt.

Giftwürmer in The Legend of Zelda (Zeichentrick)[Bearbeiten]

Giftwürmer im Zeichentrick

Dieses Monster taucht auch in der Zeichentrick-Sendung auf. Sie kommen in der Folge „Verbindung zur Unterwelt“ vor. Nachdem Link das Triforce in Ganons Verlies vorstießen, entsandt Ganon die Schlangen in Form von 3 Lichtstrahlen in den Farben rot, blau und gelb. Als Link dann eine Tür auf Befehl von Zelda öffnete, sprangen dann die Giftwürmer ihm in großer Anzahl entgegen. Link verteidigt sich mit dem Schwert und seinen Strahlen und kann sie in Zusammenarbeit mit Zelda und ihrem Bumerang abwehren. Zwei von ihnen, umwickelten ihn sogar, jedoch konnte der Bumerang der Prinzessin sie verjagen. Tatsächlich spritzt dabei sogar ein wenig Blut, während sie in einen Abgrund stürzen. Im Zeichentrick sind die Schlagen orange, unterscheiden sich aber sonst nicht von normalen Schlangen.

Trivia[Bearbeiten]

  • In der dt. Version von The Minish Cap ist ein Fehler enthalten. Bei der Minitendo-Galerie heißt es in der Beschreibung von „Goldener Giftwurm“: „Goldene Giftwurm - Märchengestalten? Ihr Lebensraum ist unbekannt.“
  • Die Peitsche aus Spirit Tracks sieht ebenfalls aus wie ein Giftwurm.

Galerie[Bearbeiten]