Gerudo-Festung

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Gerudo Festung)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerudo-Festung
Gerudo-Festung.png
Spiele Ocarina of Time
Bewohner Gerudo-Kriegerinnen
Gegenstände
Orte

Die Gerudo-Festung ist die Heimat der Gerudo-Kriegerinnen und befindet sich im Westen von Hyrule. Die Festung kann nicht ohne Weiteres erreicht werden. Ist Link noch ein Kind, versperrt eine Gerudo-Kriegerin den Zugang. Kehrt Link als Erwachsener zurück, ist die Brücke über der Schlucht zerstört. Nur mithilfe des Enterhakens oder mit Epona kann er auf die andere Seite gelangen.

Architektur[Bearbeiten]

Es handelt sich um eine kompakte Anlage aus recht großen Steinziegeln und breiten Eingängen. Da die Festung westlich in trostlose Wüste führt und auf der Ostseite durch eine tiefe Schlucht abgetrennt ist, sind Zinnen oder Verteidigungsanlagen nutzlos und daher nicht vorhanden. Dennoch sind ungewöhnlich viele Kontrollposten einzeln unterwegs, die dazu dienen, jedem unerwünschten Besucher den Eintritt so schwer wie möglich zu machen.

Wo die Gerudos selbst schlafen ist nicht bekannt. Man kann einen Zellentrakt und einen Raum, in dem gekocht wird, finden. Sonst besteht das Gebäude hauptsächlich aus verwinkelten Gängen.

Gerudo Trainingsarena[Bearbeiten]

Die Gerudo Trainingsarena ist eine Art Trainingslager für die Kriegerinnen. Wenn alle kleinen Schlüssel durch das Besiegen von Gegnern und Meistern von Rätseln gefunden werden, kann man im Zentrum die Eispfeile erhalten, die zwar nicht für den Ablauf des Spiels notwendig sind, aber ein gutes Hilfsmittel zum Vernichten von Gegnern darstellen.

Reittraining[Bearbeiten]

Gerudos sind eigenen Angaben zu Folge unverbesserliche Reiter. Im Norden der Festung steht daher ein Trainingsplatz. Sobald Link im Besitz des Gerudo-Passes ist, kann er mit Epona für 20 Rubine das Bogenschießen zu Pferd absolvieren. Ziel ist es, die aufgestellten Zielscheiben und Krüge zu treffen. Hierfür stehen 20 Pfeile zur Verfügung. Erreicht Link 1000 Punkte, gewinnt er ein Herzteil, für 1500 Punkte gibt's einen größeren Köcher.

Aufgabe[Bearbeiten]

Die Aufgabe, die Link in der Gerudo-Festung zuteil wird, ist das Finden der vier Bauarbeiter Namens John, Paul, George und Ringo. Diese haben mit ihrem Meister vor der Festung im Gerudotal ihr Zelt aufgeschlagen. Nachdem die Gerudos die Brücke zerstört haben, sollten sie deren Wiederaufbau organisieren. Die Handwerker wollten sich den Gerudos anschließen, sind aber gefangen genommen worden. Jede Zelle wird von einer Gerudo-Wächterin bewacht, die jeweils den passenden Schlüssel mit sich führt. Hat man die vier Handwerker befreit, wird die Brücke instand gesetzt und man erhält den Gerudopass, der es dem Träger erlaubt, sich in der Anlage zu jeder Zeit frei zu bewegen. Außerdem ist nun der Zutritt zur Wüste möglich.

Trivia[Bearbeiten]

Das versteckte Artwork in Ocarina of Time 3D
  • Nintendo bestätigte, dass die Bauarbeiter absichtlich nach den Beatles benannt worden sind. John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr.
  • Obwohl die Gerudos angeblich grandiose Reiter sind, sieht man mit Ausnahme von Ganondorf keinen Gerudo beim Reiten. Zudem verfügt das Volk nur über ein einziges Pferd.
  • In der 3DS-Version des Spiels, hängt ein Artwork aus Skyward Sword hinter einer Kiste versteckt.
  • Sofern Link noch nicht den Gerudo-Pass besitzt, kann er mit einem gezielten Schuss durch den Bogen die Gerudo-Wachen ausschalten, bzw. bewusstlos schießen. Dies erleichtert erheblich die Suche nach den 4 Zimmerleuten. Nach Erhalt des Gerudo-Passes funktioniert dieser Trick jedoch nicht mehr, die Pfeile fliegen schlicht durch die Gerudo-Kriegerinnen durch. Achtung: Dieser Trick funktioniert nur bei den Gerudo-Wachen mit den Lanzen, bei den weiß gekleideten Gerudos jedoch nicht!