Göttin Hylia

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Göttin Hylia
Hylia.png
Volk Gottheit
Spiele Skyward Sword
Orte Welt in Skyward Sword

Hylia ist die Göttin, die in Skyward Sword eine tragende Rolle spielt. Sie ist die Namensgeberin der Hylianer.

Hylia in Skyward Sword[Bearbeiten]

Als die alten Göttinnen Din, Nayru und Farore die Welt verließen, übertrugen sie die Verantwortung über die unendliche Kraft - das Triforce - an die Göttin Hylia, welche das Triforce beschützen soll.

Als sich das Böse aus der Erde erhob und angriff, war sie es, die einen Teil des Erdlands in den Himmel empor hob, um somit die überlebenden Menschen zu schützen und sie dem Zugriff des Bösen zu entziehen. So entstand der Wolkenhort und die vielen Inseln im Wolkenmeer. Sie sorgte dafür, dass jeder Einwohner des Wolkenhorts einen Wolkenvogel zu seinem Schutz erhält.

Als die Menschen in Sicherheit waren, zog Hylia mit dem verbleibenden Gefolge der Goronen, WR-301, Parakwa, Mogma und Kyu in den Kampf gegen das Böse - den Todbringer - und bannte ihn schließlich im Siegelhain. Die vielen Jahre in seinem Gefängnis machten aus ihm ein Monster - den Verbannten.

Hylia war nach dem Kampf geschwächt und wusste, dass dieses Gefängnis den Todbringer nicht für immer aufhalten würde und sie ihn kein zweites Mal besiegen konnte. So entschloss sie sich, ihre göttliche Form aufzugeben und in einem Menschen - Zelda - wiedergeboren zu werden. Dies tat sie, weil nur ein Mensch die Kraft des Triforce nutzen kann und sie mit Hilfe des Triforce den Todbringer ein für alle Mal besiegen wollte.

Sie erschuf den Schwertgeist Phai um Link bei seiner Mission zu helfen, da nur er mit Hilfe des Schwertes der Göttin dazu in der Lage ist, das Triforce zu finden.

Skyward Sword Manga[Bearbeiten]

In dem Skyward Sword Manga kommt Hylia ebenfalls vor. Sie taucht auf, als der Auserwählte Held, sich entschied gegen den Todbringer anzutreten. Sie kommt auf einem Wolkenvogel herbei geflogen. Um gegen den Todbringer besiegen zu können, überreicht Hylia ihm das Master-Schwert. Als Hylia herausfand, dass der Held dem Todbringer und seiner Armee nicht standhalten konnte, wünschte sie sich dass der Held neu geboren wird.

Hylia in Breath of the wild[Bearbeiten]

Hylia ist eine alte Göttin, deren Standbilder sich in ganz Hyrule finden. Sie wird nach wie vor angebetet, jedoch schwankt die Gläubigkeit von Volk zu Volk. So weißt in Gerudo-Stadt eine alte Gerudo Link darauf hin, dass heute kaum mehr wer zur Göttin Hylia beten würde und nur sie der alten Statue Gesellschaft leistet. Im vergessenen Tempel findet Link auch die große Hyliastatue, welche am Ende von Skyward Sword zu Erden stürzt.