Friedhof von Ikana

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedhof von Ikana
Friedhof von Ikana (Majora’s Mask).png
Spiele Majora’s Mask
Bewohner
Gegenstände

Der Friedhof von Ikana ist ein kleiner, scheinbar lebloser Ort im Nordosten Terminas. Von den Ebenen von Termina kommend und in Richtung Ikana Canyon gehend, gelangt man zum Friedhof, indem man die Abzweigung auf der linken Seite nimmt. Tagsüber finden sich lediglich Skull Keeta und der Totengräber Dampe auf dem Friedhof, nachts trifft man hier auch viele Skelette an.

Das Riesen-Skelett Skull Keeta[Bearbeiten]

Im hinteren Teil des Friedhofes findet sich ein riesiges Skelett in einem Tor liegend. Sich darüber wundernd warum dieses Skelett hier liegt spielt Link die Sonate des Erwachens, vielleicht ist es ja nicht tot sondern schläft. Und in der Tat erwacht das riesige Skelett und fordert Link zu einem Wettrennen heraus. Das Skelett erschwert das Rennen ein wenig, indem es Flammen aus dem Boden schlagen und weitere Skelette angreifen lässt. Gelingt es Link seinen Gegner immer wieder einzuholen und mit dem Schwert zu schlagen, so gibt er irgendwann auf und stellt sich als Skull Keeta, dem Oberbefehlshaber über die ehemalige Armee von Ikana, vor. Link erhält daraufhin den Helm des Hauptmanns, um der Armee zu sagen, der Krieg sei vorüber. Nur mit dieser Maske greifen die Skelette Link nicht an, er kann sogar mit ihnen reden und ihnen Befehle geben.

Unter der Erde[Bearbeiten]

In der Nacht erwacht der Friedhof zum Leben und etliche Skelette spuken auf ihm herum. Link ist hier nur mit dem Helm des Hauptmanns sicher. Je nachdem in welcher Nacht man ist, bewachen die Skelette ein anderes Grab. Spricht Link sie an und befiehlt ihnen „Öffnen!“, so graben sie ein Loch und man kann unter den Friedhof gelangen. Dort findet sich der eine oder andere Schatz …

Die Hymne des Sturms[Bearbeiten]

Spricht Link in der ersten Nacht die drei Skelette an, die um den Grabstein wandern und befiehlt er ihnen „Öffnen!“, so wird ein Loch in den Boden gegraben. Unten gelandet, greifen einen prompt einige Fledermäuse an, die es zu besiegen gilt. Nachdem Link anschließend nur etwas Licht ins Dunkel bringen wollte, indem er die drei Fackeln anzündete, entdeckt er die Statue eines Eisenprinzen. Mutig wie Link ist, schlägt er mit dem Schwert zu und der Eisenprinz erwacht zum Leben.

Wichtig ist bei diesem Gegner, dass man oft in Deckung geht, denn ein Treffer kostet Unmengen an Energie. Wie er zu besiegen ist, ist schnell beschrieben: Schläge mit dem Schwert in den Rücken bringen ihn zu Fall. Da der Eisenprinz kreisende Bewegungen macht, ist dies nicht besonders einfach. Nach einigen Treffern fällt die Rüstung des Gegners ab und er wird noch schneller. Nach einigen weiteren Treffern sinkt der Eisenprinz zu Boden und gibt sein wahres Ich zu erkennen: In Wirklichkeit ist er kein Gegner, sondern Moll, ein Komponist, der von seinem Bruder Dur eingesperrt worden war. Als Dank lehrt er Link die Hymne des Sturms; ein Lied, das die Seele seines Bruders reinigen soll.

Herzteil[Bearbeiten]

Lässt Link die Skelette in der zweiten Nacht graben, so erhält er ein Herzteil.

Flasche[Bearbeiten]

Lässt Link die Skelette in der dritten Nacht graben, trifft er auf den Totengräber Dampe, der ihn bittet, ihm bei seiner Schatzsuche zu helfen, indem er ihm den Weg leuchtet. Link kann Dampe durch den Raum führen, indem er ihn mit Z anpeilt und langsam vor ihm her geht. Bei allen Sandhaufen sollte er Dampe graben lassen (für die oberen muss er ihn auf die braunen Plattformen hinten im Raum führen). Nachdem Dampe drei blaue Flammen ausgegraben hat, kombinieren sich diese zu einem Nachtschwärmer, den Link mit Pfeilen besiegen kann. Danach erscheint eine Truhe mit einer leeren Flasche.

Änderungen in Majora’s Mask 3D[Bearbeiten]

In der dritten Nacht kann Link nach seinem Sieg über den Nachtschwärmer keine Flasche, sondern lediglich ein Herzteil in Empfang nehmen.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Friedhof von Ikana in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Ikana Graveyard Friedhof von Ikana