Freshly-Picked Tingle’s Rosy Rupeeland

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freshly-Picked Tingle’s Rosy Rupeeland
Tingles rpg cover.png
Entwickler Vanpool
Herausgeber Nintendo
Plattform Nintendo DS
Erstveröffentlichung Japan 2. September 2006
Europa 14. September 2007
Alterseinstufungen USK: USK ab 6 freigegeben
PEGI: empfohlen ab 12 Jahren
CERO: A (Ohne Alterseinschränkung)

Freshly-Picked Tingle’s Rosy Rupeeland ist ein Ableger der Zelda-Reihe für den Nintendo DS. Das Spiel hat einige Zusammenhänge zur Zelda-Serie, ist aber eher unabhängig.

Tingle, der zum ersten Mal in Majora’s Mask auftrat und danach auch Auftritte in anderen Zelda-Spielen hatte, bekam hiermit sein eigenes Spiel.

Die Karte

Lange Zeit wurde vermutet, dass dieses Spiel ausschließlich in Japan erscheint, da nie ein außerjapanisches Veröffentlichungsdatum genannt wurde. Am 2. September 2006 erschien Freshly-Picked Tingle’s Rosy Rupeeland in Japan, erst im Juni 2007 wurde bekannt, dass das Spiel ab dem 14. September 2007 in Europa erhältlich ist. In den Vereinigten Staaten, Kanada und Australien wurde es nicht veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten]

Tingle ist ein 35-jähriger Junggeselle, der in einer kleinen Hütte lebt. Eines Tages hat er eine Vision, in der der Rubin-Opa erscheint, der ihm mitteilt, dass er die Quelle im Westen besuchen soll. Tingle, der eigentlich gar nicht so heißt (man kann ihm einen individuellen Namen geben), ignoriert also das Warnschild und betritt die Quelle. Dort begegnet er dann dem Rubin-Opa, der ihn in einen Tingle verwandelt. Fortan lebt er von Geld und es ist seine Aufgabe, Rubine, die Währung der Zelda-Welt, in die Quelle zu werfen, damit ein Turm wächst, der irgendwann bis ins schlaraffenlandähnliche Rubinland führen soll.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Icon im DS-Menü

In diesem Spiel geht es hauptsächlich ums Feilschen mit anderen. Zusätzlich kann man sich mit dem Zeichnen von Karten verdingen, kochen und die Ergebnisse verkaufen, Rohzutaten verkaufen, sich durch Labyrinthe schlagen oder durch andere Wege an Geld kommen. Es gibt auch ein Kampfsystem, bei dem Tingle mit dem Gegner in einer Rauchwolke verschwindet. Gewinnt Tingle, erhält er Rubine oder Zutaten. Hilfreich können hierbei die Leibwächter sein, die man für Geld anheuern kann, oder aber auch, die Rauchwolke auf dem Touchscreen anzutippen.

Anspielungen[Bearbeiten]

Der Zora-Kopf am Schatz-Kap

Es gibt zahlreiche Anspielungen auf die reguläre Zelda-Reihe, so z. B.:

  • Die Melodie, wenn ein Rätsel gelöst/eine Tür geöffnet wird
  • Die Melodie beim Erhalten eines Gegenstands aus einem CD-Spieler
  • Ein Zora-Kopf (im Spiel „Zaro-Kopf“ genannt)
  • Leere Flaschen
  • Ein Ort namens „Lon-Lon-Savanne“ (in Anspielung auf die Lon Lon-Farm)
  • Ein Ort namens Deku-Wald inklusive Labyrinth, Deku-Baum und Deku-Tempel (in dem eine Version von Salias Lied zu hören ist)
  • Eine Bombenpflanze (Donnerblume)
  • Die Skelette, die auf dem Boden liegen und helfen (ähnlich denen in Phantom Hourglass)

Netzverweise[Bearbeiten]