Besitzer des Fröhlichen Maskenladens

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Fröhlicher Maskenverkäufer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Besitzer des Fröhlichen Maskenladens
Maskenverkäufer.png
Volk Hylianer
Spiele
Orte

Seinen ersten Auftritt hat der Besitzer des Fröhlichen Maskenladens, meistens kurz Maskenhändler genannt, in Ocarina of Time. Er besitzt einen kleinen Maskenladen in Hyrule-Stadt. Doch anstatt seine Masken selbst zu verkaufen, gibt er sie an Besucher in seinem Laden ab und lässt diese sie verkaufen. Später lässt er sich dann den Maskenwert bezahlen und der jeweilige Verkäufer hat so vielleicht etwas Gewinn, vielleicht aber auch Verlust gemacht.

In Majora’s Mask begegnet man ihm gleich zu Beginn und er bietet Link an, ihn von seiner Deku-Gestalt zu befreien, wenn Link ihm Majoras Maske zurückbringt, die vom Horror Kid gestohlen wurde. Nach der ersten Begegnung mit dem Horror Kid verwandelt der Maskenhändler Link schließlich mithilfe des Lieds der Befreiung zurück. Link kann seinen Teil der Abmachung jedoch nicht erfüllen und der Maskenhändler schickt ihn abermals auf die Suche. Schließlich besiegt Link Majoras Maske und der Maskenhändler nimmt sie wieder mit sich. Er verabschiedet sich noch von Link und sagt ihm, dass sie sich vielleicht wieder treffen, es komme ganz auf Link an.

Man trifft ihn auch in Oracle of Ages nahe des Symmetria-Dorfs an. Er ist sehr hungrig und man bekommt die Hundemaske wenn man ihm den Knusperbraten überlässt.

Ungeklärtes und Theorien[Bearbeiten]

Der Maskenhändler ist ein weiteres Mysterium innerhalb der Zelda-Reihe. Seine Laune kann blitzschnell umschlagen und sein Gesicht erweckt den Eindruck einer Maske, nämlich einer grimmigen und einer freundlichen. Abgesehen davon, dass er sehr gut über Majoras Maske Bescheid weiß, ist es nicht sicher wie sie in seinen Besitz gelang und welche Verbindung er zu ihr hat. Seinen Reaktionen nach ist sie ihm aber sehr wichtig und er will die Maske eher aus persönlichen Gründen wiederhaben, als dass er Termina retten will.

 » Was hast du mir angetan! «

Es ist davon auszugehen, dass er ein enormes Wissen über Masken und deren Magie besitzt. Er kennt das Lied der Befreiung und weiß, was es bewirkt. Also hat er bereits Erfahrungen mit Verwandlungen gemacht. Hier muss man allerdings fragen woher plötzlich die riesige Orgel herkam, an der er Link das Lied vorspielte.

Man erfährt auch nicht warum er Hyrule verlassen hat, er sagt nur, dass er etwas zu erledigen habe. Da er bis zuletzt in Unruh-Stadt bleibt anstatt zu fliehen, ist es wahrscheinlich, dass er Majoras Maske für sein Vorhaben benötigt. Außerdem sagt er, nachdem er die Maske wieder hat, dass er nun weiterziehen kann. Mysteriöserweise verschwindet er plötzlich an Ort und Stelle nach seinem Abschied.

Wenn es sich bei Termina um eine Parallelwelt handelt, ist es ihm vermutlich möglich zwischen den Welten zu wandeln. Dagegen spricht zwar, dass er Link nicht erkennt, aber man muss ihm in Hyrule ja nicht zwangsweise begegnen. Es kann sich also durchaus um dieselbe Person handeln.

Als Link vom Mond aufgesogen wird, trifft er auf der seltsamen Wiese auf fünf Kinder, von denen vier die Masken der Endgegner und das letzte Majoras Maske trägt. Diese Kinder sehen dem Maskenhändler von der Statur und der Frisur sehr ähnlich. Eines von den Kindern fragt Link, ob er auch Maskenhändler sein wird.

Der Maskenhändler spricht außerdem eine Zeile, wenn Link versagt und der Mond auf Unruh-Stadt fällt.

 » Das Schicksal hat es nicht gut mit Dir gemeint... «

Begleitet von dem typischen Lachen des Maskenhändlers. Hier bekommt man den Eindruck, dass der Maskenhändler über all dem steht und eher eine Art Wegweiser und Lenker des Schicksals für Link ist. Diese Theorie wird auch dadurch bekräftigt, dass er Link anerkennend sagt, er habe viele glücklich gemacht und die Masken, die er gefunden hat, steckten voll Fröhlichkeit. Die Endgegner schienen gewissermaßen auch nur Masken gewesen zu sein und waren eventuell unter der Kontrolle des Maskenhändlers.

Ob nun etwas davon stimmt oder nicht, der Maskenhändler bleibt ein interessanter, gruseliger sowie lustiger Charakter mit viel Potential.

Der Maskenhändler im Manga[Bearbeiten]

Im Manga zu Majora’s Mask taucht er gleich als erste Figur auf. Er unterhält sich mit dem Horrorkid und bietet ihm seine Masken zum Verkauf an. Der Kunde zeigt daraufhin auf die titelgebende Maske, aber der Händler sagt nur, das sie nicht zum Verkauf steht. Hier zeigt sich eine weitere Eigenschaft, den er ist sehr tollpatschig und verrät ihm alles über die Maske, obwohl er es weder sollte noch darf. Nachdem Link die Hymne der Zeit spielte, trifft dieser auf ihn. Der Maskenhändler trägt ihm auf wie im Spiel Majoras Maske wieder zu bekommen. Ganz zum Schluss, nachdem Oni-Link Majoras Magier besiegt hat, erscheint der Händler wieder. Er nimmt die Maske an sich und verschwindet, als Oni-Link ihn grimmig ansah. Dieser hält ihn für einen miesen Gauner.

Trivia[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]


In dieser Tabelle findest du den Namen von Besitzer des Fröhlichen Maskenladens in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch お面屋(Info) Eigentümer des Maskenladens
Englisch Happy Mask Salesman Fröhlicher Maskenhändler
Französisch Propriétaire de la Foire aux Masques Besitzer der Maskenmesse
Spanisch Dueño de la Tienda de Máscaras Felices Besitzer des Ladens mit den fröhlichen Masken