Fischmaul

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fischmaul
Eingang zum Fischmaul.png
Spiel Link’s Awakening
Level 5
Erhaltener Gegenstand

Enterhaken

Benötigter Gegenstand

Schwimmflossen

Endgegner Schleimaal

Das Fischmaul ist das fünfte Labyrinth in Link’s Awakening und befindet sich in der Zwergenbucht im Süden der Insel Cocolint. Wie der Name sagt ähnelt es von außem einem Fisch mit geöffnetem Maul, wobei das Maul als Eingang dient. Um zum Fischmaul zu gelangen, muss Link erst einmal in die Zwergenbucht schwimmen. Vor dem Labyrinth angekommen, erkennt man dass das Fischmaul von einem Steinring umschlossen ist. Link muss mit Zoras Flossen unter den Felsbrocken hindurchtauchen, die den Eingang umgeben. Nach einer kurzen Unterwasserpassage ist er dann am Eingang angekommen. Bevor man das Labyrinth betreten kann, muss man erst den Geist, der einem seit dem Wundertunnel folgt, zu seinem Grab gebracht haben.

[Bearbeiten] Gegner

Auftauchende Gegner im Labyrinth sind Stalfos, Zol, Klingenfallen, Seesterne, Eisenmasken. In den Unterwasserpassagen gibt es außerdem Cheep-Cheeps und Blooper.


Als Zwischengegner lauert der Stalfos-Meister, den man insgesamt vier Mal in verschiedenen Räumen des Labyrinthes besiegen muss. In diesem Räumen befinden sich Steine in den Ecken, die der Navigation dienen. Zum ersten Mal befindet sich der Gegner im Raum mit einem Stein, danach in dem mit zwei Steinen usw. Hauptaufgabe im Dungeon ist es also erst einmal, die Räume zu finden und in der richtigen Reihenfolge aufzusuchen um den Stalfos zu besiegen und daraufhin den Enterhaken zu erhalten. Man besiegt den Stalfos, indem man ihn mit dem Schwert schlägt, bis er auseinanderfällt. Danach muss man den verbliebenen Knochenhaufen mit einer Bombe sprengen. Hat der Stalfos-Meister genug Schaden eingesteckt flüchtet er in den nächsten Raum.

Weitere Zwischengegner sind zwei Gohmas, die den Weg versperren. Link muss ihnen in die Augen schießen, wenn diese geöffnet sind. Da das eine relativ kurze Zeitspanne ist, kann der Kampf etwas länger dauern.


Der Endgegner dieses Labyrinths ist der Schleimaal, welcher das Korallenxylophon bewacht.

Die Labyrinthkarte des Fischmauls.

[Bearbeiten] Trivia

  • Im Labyrinth findet man eine leere Truhe. In ihr befand sich der Enterhaken, allerdings wurde die Truhe vom Stalfos-Meister geplündert.
  • Da Nakura Link erst verfolgt, nachdem man den Anglerfisch getötet hat, kann man den Dungeon betreten ohne den Wundertunnel vollendet zu haben. Sobald man die Schwimmflossen erhalten, hat kann man den Wundertunnel verlassen und das Fischmaul betreten.
  • Das Labyrinth ähnelt von außen dem Fisch, der Link in A Link to the Past das Erdmedaillon übergibt.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Fischmaul in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Deutsch {{{Deutsch}}}
Japanisch ナマズのおおぐち (Namazu no Ōguchi) Katzenfischs Schlund
Englisch Catfish's Maw Katzenfischs Schlund