Feuertempel (Ocarina of Time)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuertempel
Feuertempel OoT.jpg
Spiel Ocarina of Time
Ort Todeskrater
Level 5
Benötigter Gegenstand Goronen-Rüstung
Erhaltener Gegenstand Stahlhammer
Zwischengegner Flammenderwisch
Endgegner Volvagia
Element Feuer

Der Feuertempel ist in Ocarina of Time einer der von Ganondorf verfluchten Tempel und der zweite Tempel, den man als erwachsener Link besucht. Der Zugang des Tempels liegt im Krater des Todesberges und ist für Menschen kaum zu erreichen, da im Krater des Vulkans extrem hohe Temperaturen herrschen. Nur mit der Goronen-Rüstung ist es möglich sich dort über längeren Zeitraum aufzuhalten.

Geschichte[Bearbeiten]

Legende der Goronen[Bearbeiten]

Labyrinthkarte zum Feuertempel

Vor langer Zeit soll im Tempel einmal eine bösartige Drachenkreatur namens Volvagia gelebt haben. Dieser Drache war sehr grausam und sein Handeln von bösartiger Natur. Er war in der Lage Goronen zu fressen. Wenn er ausgebrochen wäre, wäre es ihm ein Leichtes gewesen, Städte und Dörfer zu verbrennen. Man erzählt sich von einem heldenhaften Goronen, der eine besondere Waffe führte, den Stahlhammer. Mit dieser Waffe war es ihm letztendlich möglich diese Bestie niederzuringen und zu vernichten.

Prolog in Ocarina of Time[Bearbeiten]

Der Todesberg hat über seinem Gipfel Wolken, als erwachsener Link sind diese rot gefärbt. Schon seit Jahren gibt es auf den Pfad Steinschläge. Als Link Goronia betritt waren außer dem Ladenbesitzer und dem Sohn Darunias, der ebenfalls Link heißt, keiner anwesend. Von Darunias Sohn erfährt Link, dass Ganondorf einen Überfall auf Goronia vollzog und den Großteil der Goronen kidnappte, sie in den Feuertempel sperrte und der gefürchteten Bestie Volvagia wieder das Leben schenkte. Die Goronen waren Geiseln, die Ganondorf als Druckmittel einsetzt. Man befürchtet nun, dass Volvagia den Tempel verlassen und Hyrule in Schutt und Asche legen könnte.

Ein Rundgang durch den Feuertempel[Bearbeiten]

Prolog[Bearbeiten]

Der Tempel liegt im Krater der Todesberges und ist das Heiligtum der Goronen. Vor dem Tempel trifft Link Shiek, der ihm den Bolero des Feuers lehrt. Die Tempelanlage des Feuertempels ist die größte des Landes. Für Menschen ist die Tempelanlage ein gefährlicher Ort, nur mit der Goronen-Rüstung als Schutzkleidung kann der Großteil der Räume betreten werden. Die meisten Räume weisen Stellen auf, aus denen Lava heraustritt. Charakteristisch für die ganze Tempelanlage ist die Größe der Räume und der Umgebungswechsel von Gebirgsstein zu gepflasterten Räumen. Ähnlich wie im Waldschrein in Twilight Princess ist es auch hier die Aufgabe, die Gefangenen des Tempels zu befreien, die Goronen.

Erdgeschoss 1F[Bearbeiten]

Um das Erdgeschoss des Tempels erreichen zu können, muss Link eine Lange Leiter herabsteigen. Feuerflatterer fliegen durch die Räume. Der erste Raum ist mit Statuen gesäumt, die auf einer Erhöhung nach einer Treppe an der Wand liegen. Neben der Treppe findet Link einen Raum, dessen Tür hinter einer Statue liegt. Er wird von Kreaturen des Feuers bewacht. Ein weiterer Saal wird von einem Raubschleim bewacht. Einige Kacheln versuchen Eindringlinge anzugreifen. Ein weiterer anliegender Raum wird von einem Flammenderwisch gehütet. Ein anliegender Gang, in dem bei Links Besuch ein Gorone eingesperrt ist, führt wieder zum Eingangssaal. Auf der Ebene hinter der Treppe liegen zwei Türen. Hinter der einen findet Link einen Raum, der mit Ausnahmen von Säulen und einigen Inseln ein Lavabecken ist. Dort findet Link Darunia, der ihm von Ganondorfs Überfall und Volvagia berichtet. Dort befindet sich der Zugang zu dem Raum, in dem Volvagia haust. Die Tür ist mit einem großen Schloss verschlossen. Auf der anderen Seite des Eingangsraumes ist eine Höhle zu finden, die ein einziges Lavabecken ist. Nur kleine Inseln, die aus der Magma herausragen und eine Hängebrücke, die die eine mit der anderen Seite verbindet, bilden die Ausnahme. Einige kleine Räume befinden sich an der Seite. Ein kleiner Raum am Ende besitzt eine Lavafontaine. Mit einem Block kann Link ins nächste Stockwerk kommen.

Darunia vor dem Tor von Volvagias höhle

Obergeschoss 2F[Bearbeiten]

Am Ende des Aufzuges führt eine Tür zu einem Raum, der in mehrere Ebenen aufgeteilt ist. Unten wird in einer Kerkerzelle ein Gorone gefangengehalten. Über große Stufen erreicht Link einen Vorsprung und später erreicht er dann den höchsten Punkt des Raumes. Ein an der Wand liegendes Gitter kann als Kletterwand verwendet werden. Allerdings verhindert eine Stichflamme ein Besteigen des Gitters.

Obergeschoss 3F[Bearbeiten]

Oben angelangt erreicht Link einen Raum in der Form eines regelmäßigen Achtecks, welches in zwei Räume geteilt ist. Auf der Rechten Seite, wo Link auch herauskommt, ist dieser Raum in zwei Ebenen unterteilt. Dieser Raum stellt einen Irrgarten dar, Säulen und Blöcke zieren diesen Saal. Unten zwischen den Blöcken im Irrgarten rollen Steinkugeln. Auf der oberen Ebene kann man sich auf den Oberflächen der Blöcke und Säulen bewegen. Auf der unteren Ebene ist eine Tür, hinter der ein kleiner ebenfalls achteckiger Raum ist, in dem kleine Steinbrücken die Türen verbinden und der zur anderen Seite der Achteck-Hälfte führt. Größtenteils befindet sich Lava im Raum. Über Gitter, die darüber angebracht sind kann man sich im Raum bewegen. Eine Tür führt zum Irrgarten auf der anderen Hälfte. Von dort kann man in das nächste Stockwerk kommen. Die mit Lava gefüllte Raumhälfte ist mit einem Gang mit einem von den Umrissen identischen Raum verbunden. Dieser Saal ist ein weiterer Irrgarten, aber diesmal gibt es keine Wände sondern Feuerfontänen die ein leichtes Durchkommen verhindern. Dort gibt es erneut einen Innenraum. Eine Tür, die von einer Stichflamme bewacht wird, führt zu einem kleinen Saal über den man in die nächste Etage kommen kann. Dort wartet der Zwischengegner, ein Flammenderwisch. Link schlägt ihn und er kommt mit den in der Raummitte stehenden Block in die nächste Etage.

Obergeschoss 4F[Bearbeiten]

In diesem Stockwerk gibt es drei Räume. Link kommt in einen Raum, der über eine Kletterwand in das höchste Stockerk führt. Ein weiterer Raum führt von dem höherem Stockwerk wieder hinab. Dort gibt es eine lange Treppe, die durch den Raum führt. Auf der anderen Seite gibt es einen Raum, der mit dem ersten Raum identisch ist.

Obergeschoss 5F[Bearbeiten]

Es gibt dort zwei identische Räume. Beide haben die Form eines Achtecks. Stufen führen durch die Räume und in der Mitte liegt jeweils ein großes Loch, dass in Tiefe führt. In einem Raum befindet sich das Relikt der Goronen: der Stahlhammer mit dem der Drache Volvagia besiegt werden kann.

Gegner[Bearbeiten]

Kleine Gegner[Bearbeiten]

Viele Gegner sind in der Regel ungefährlich. Sie sind ihrer Umgebung angepasst. Ihr Element ist das Feuer. Der ganze Tempel wimmelt vor allem von Feuerflatterern und Lavaschleimen. Dort gibt es zudem noch Raubschleime und ein Roter Tod, die im Feuertempel ihr Unwesen treiben. Wie in jedem Labyrinth in Ocarina of Time findet man dort auch Goldene Skulltulas.

Mini-Boss[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Flammenderwisch

Der Flammenderwisch ist der Mini-Boss im Feuertempel und ist dort zwei Mal anzutreffen. Der Großteil seines Körpers besteht aus Feuer. Er tanzt und rennt durch den Raum, nur sein eigentlicher Körper, der in der gesamten Form den Kopf darstellt, ist verwundbar.

Boss[Bearbeiten]

→ Hauptartikel: Volvagia

Der Boss dieses Tempels, Volvagia, ist die gefürchtete Bestie, vor der die Goronen viel Respekt haben. Nur das Relikt der Goronen, der Stahlhammer kann ihm Schaden zufügen. Sein Körper ist mit dem Feuer eins geworden. In seiner Höhle, die der heißeste Raum des Tempels ist, kann er in seinen Löchern verschwinden und unerwartet auftauchen. In der Legende der Goronen wurde er schon einmal nieder gestreckt und lange Zeit später von Ganondorf wieder zum Leben erweckt.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Hintergrundmusik im Feuertempel unterscheidet sich je nach Version des Spielmoduls. Die ursprünglich verwendete Musik wurde in späteren Versionen und Neuveröffentlichungen ausgetauscht. Ursprünglich beinhaltete die Musik einige choral gerufene Worte, die an einige von Moslems während Gebeten verwendete Formeln erinnern und zur Assoziationen des Islams mit der Hölle (Feuer) führen können.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Feuertempel (Ocarina of Time) in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Fire Temple Feuertempel