Labyrinth der Farbe

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Farb-Dungeon)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Labyrinth der Farbe
Farbdungeon Karte.png
Spiel Link’s Awakening DX
Level Bonus
Benötigter Gegenstand Buch aus der Bibliothek
Erhaltener Gegenstand Rote oder Blaue Rüstung
Endgegner Farb-Oktorok

Das Labyrinth der Farbe ist ein Labyrinth in Link’s Awakening DX, das im Original Link’s Awakening nicht vorkommt. Dass hier Farben das Thema sind, verweist auf die größte Änderung der DX-Version, welche die Welt des Spiels erstmals farbig darstellt anstatt in Graustufen. Dieses Labyrinth ist zum Abschließen des Spiels not notwendig. Es hat keinen festen Platz in der Reihenfolge der Labyrinthe, kann aber frühestens nach Erhalt des Kraftarmbandes in der Djinn Grotte absolviert werden.
Da das Labyrinth der Farbe für den Spielverlauf optional ist und zudem von keinem Bewohner von Cocolint erwähnt wird, kann es passieren, das man bis zum Ende des Spiels nicht auf dieses Labyrinth stößt.

Zugang[Bearbeiten]

Der Eingang zum Labyrinth

Dieses einzigartige Labyrinth kann durch einen versteckten Eingang auf dem Friedhof betreten werden, welcher erst zugänglich wird, nachdem man die Grabsteine in einer bestimmten Reihenfolge in bestimmte Richtungen verschoben hat. Um die Grabsteine verschieben zu können, benötigt man das Kraftarmband aus der Djinn-Grotte. Wie man die Grabsteine verschieben muss, erfährt man aus einem Buch in der Bücherei, welches auf einem Regal liegt und erst mit den Pegasus-Stiefeln, die man in der Teufelsvilla erhält, heruntergestoßen werden kann. Da die Reihenfolge und die Richtungen, in die die Steine verschoben werden müssen, immer gleich sind, könnte man diese Kombination auch außerhalb des Spiel in Erfahrung bringen und bräuchte dann nur das Kraftarmband um das Labyrinth zu betreten.

Wenn man das Buch herunterstößt, so liegt es auf dem Boden und kann aufgeschlagen werden. Folgendes ist zu lesen:

 » Die bunte Welt, verborgen unter 5 Grabsteinen.

3↑ 4→ 5↑
2← 1↓
Setze all Deine Kraft ein. Öffne einen neuen Weg! Wer auserwählt ist, erhält die Macht über die Farbe. Wie wohl die bunte Welt aussehen mag?

«

—Buch in der Bibliothek

Man kann das Buch nicht mitnehmen und die Information wird in keinem Menü gespeichert, sodass man sie sich merken oder notieren muss.
Die fraglichen Grabsteine befinden sich im südöstlichen Abschnitt des Friedhofs. Verschiebt man alle auf die richtige Weise, kommt unter dem letzten eine Treppe zum Vorschein, die zum Labyrinth der Farben führt.

Charakteristik[Bearbeiten]

Der erste Raum

Das Labyrinth der Farbe ist einzigartig. Jeder Raum hat etwas mit Farb-Rätseln zutun. Typisch sind die Farben Grün, Rot und Blau, welche in jedem Raum zu finden sind. Die meisten Gegner sind Farb-Schleime, die in der gesamten Zelda-Serie nur hier vorkommen. Eine weitere Besonderheit sind grüne Rubine, die es in Link’s Awakening DX nur im Labyrinth der Farben gibt. Sie haben den Wert von fünf blauen Rubinen. In fast allen anderen Zelda-Spielen ist sind hingegen grüne Rubine die Grundeinheit und blaue haben den Wert von fünf grünen. Zudem sind beide Sorten in anderen Spielen üblicherweise in der ganzen Welt zu finden und nicht nur an einem bestimmten Ort.

Das Labyrinth[Bearbeiten]

Im ersten Raum muss Link nach dem Betreten mit zwei Farb-Stalfos reden. Sie fragen Link danach, welche Farbe der jeweilige besitzt. Hat der grüne Held zweimal richtig gelegen, so machen sie Platz und lassen Link einen Raum weiter.

Der zweite Raum wird von bunten Flächen, acht Krügen und zwei Fackeln geziert. In den bunten Bodenflächen verstecken sich jedoch drei Farb-Schleime, die sich dort sehr gut tarnen. Link muss alle drei besiegen, um weiter zu gelangen.

Raum Nummer drei beinhaltet eine Eulenstatue und vier Farb-Schalter. Schlägt man einen, so ändern sich die Farben dieses Schalters und der zwei benachbarten. Wenn alle vier Schalter blau sind, erscheint eine Truhe mit dem Kompass. Im Süden des Raumes kann man außerdem die Wand freisprengen und so in einen weiteren Raum gelangen, wo es mehrere grüne Rubine gibt.

Der vierte Raum ist der erste des Labyrinths, welcher in alle Himmelsrichtungen verlassen werden kann, wobei der nördliche und südliche Ausgang allerdings verschlossen sind. Für den nördlichen braucht man einen Kleinen Schlüssel. In der Mitte des Raumes befinden sich viele bunte Flächen. Läuft man über eine davon, so springt man in die Luft und die Fläche färbt sich um. Springt man auf eine rote Fläche, so verschwindet sie und hinterlässt nur noch ein Loch. Die Reihenfolge der Farben, in die sie sich wandeln ist: Grün, Gelb, Rot, Loch. Link verlässt direkt den Raum in Richtung Osten.

Im fünften Raum trifft man wieder zwei neuartige Gegner, die sich nur durch ihre Farbe unterscheiden. Schlägt man gegen einen davon, so klappt er zu einem Ball zusammen. Diesen muss man dann mithilfe des Kraftarmbandes aufheben und in das entsprechend farbig umrandete Loch werfen. Dafür erhält man den Eulenschnabel. Weiter geht es in den nördlichen Raum.

Auch im sechsten Raum gibt bunte Flächen, die zu Löchern werden können und zudem zwei fliegende Gegner. Diesen sollte man ausweichen und geradeaus nach Norden weiter laufen.

Raum Nummer sieben beinhaltet wieder Farb-Schalter. Färbt Link sie alle Blau, so erhält er einen kleinen Schlüssel. Außerdem steht hier wieder eine Eulenstatue. Dann geht es weiter in den östlich gelegenen Raum.

Im achten Raum findet Link wieder Farb-Schleime, die sich auf dem farbigen Boden hervorragend tarnen. Link muss sie theoretisch nicht besiegen. Er sollte mit dem neuen Schlüssel die Tür im Norden öffnen.

Der neunte Raum wird von einem großen schleimigen Monster bewacht. Nach ein paar Portionen Zauberpulver und anschließenden Schwertschlägen ist es besiegt, hinterlässt eine Fee und die Tür in den Westen öffnet sich.

Raum zehn wird von drei Steinen versperrt. Verschiebt man die äußeren nach Westen und den verbleibenden mittleren nach Norden oder Süden, so gelangt man zu einer Truhe, die den Großen Schlüssel enthält. Nun geht es zurück in Raum fünf mit den Ball-Gegnern und von dort diesmal nach Süden.

Der elfte Raum beherbergt wieder vier Farb-Schleime. Besiegt man sie, kann man die linke Tür nehmen.

Im zwölften Raum sind wieder die Farb-Flächen, welche nach einigen Hüpfern wieder zu Löchern werden. Wenn man dort drüber springt, kann er einen weiteren Kleinen Schlüssel erhalten. Nun geht es in die Drehtür im Norden, wodurch man wieder in Raum vier rauskommt. Dort muss man nun die nördliche Tür aufschließen.

Raum Nummer dreizehn wird von einem furchterregendem Stein-Hinox bewacht. Besiegt man ihn, indem man oft genug mit dem Schwert auf ihn schlägt, so geht es weiter nach Westen.

Der vierzehnte Raum dient als einfacherer Übergang. Man sollte den Monstern ausweichen und den Schalter unter dem nördlichen Krug betätigen und in den Norden ziehen.

Im fünfzehnten Raum sind einige Bots, welche man besiegen sollte um die Karte zu erhalten. Weiter geht es in den Osten.

Der sechzehnte Raum ähnelt dem fünften. Man muss die Kreaturen in die entsprechenden Löcher werfen um einen Schlüssel zu erhalten. Nun sollte man zurück in Raum vierzehn gehen und diesmal in den Westen wandern.
Der Endgegner

Raum siebzehn wird von neun Farb-Schaltern geschmückt. Hat man diese alle auf Blau gestellt, kann man weiter nach Norden.

In Raum achtzehn wird man von vier Bots angegriffen, es reicht aber, einfach nur die Tür zu öffnen und in Richtung Westen zu laufen.

Raum neunzehn ist der letzte vor dem Endgegner. Hier muss lediglich der Schalter aktiviert werden und die Tür mit dem Großen Schlüssel geöffnet werden.

Als Endgegner-Raum ist der zwanzigste der vorletzte Raum des Labyrinths und wird vom Farb-Oktorok bewacht. Man muss so oft auf ihn schlagen, bis er besiegt ist. Dauert der Kampf jedoch zu lange, so regeneriert er sich selbst. Mit dem Bogen kann das Verfahren vereinfachet werden.

Der letzte Raum wird von einer Feen-Quelle durchwässert. Link muss mit der Fee der Farben sprechen, damit sie ihm ihre Magie schenkt. Anschließend darf er sich aussuchen, ob er die Rote oder die Blaue Rüstung möchte. Nun wird er wieder hinausteleportiert.

Trivia[Bearbeiten]

  • Im Status-Menü wird das Labyrinth der Farbe als Level0 angezeigt.
  • Der Dungeon sieht in der Übersicht aus wie eine Rüstung.


„Labyrinth der Farbe“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Englisch Color Dungeon Farbkerker