Fado

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fado
Artwork Fado (Ocarina of Time).png
Volk Kokiri
Spiele Ocarina of Time
Orte

Fado ist ein Kokiri-Mädchen in Ocarina of Time. In der Gegenwart ist sie noch im Kokiri-Wald anzutreffen, in der Zukunft streift sie durch die Verlorenen Wälder.

Fado zwischen den Zeiten[Bearbeiten]

Fado in der Gegenwart[Bearbeiten]

Noch wohnt Fado im Dorf und ist auf den Brücken im Zentrum des Waldes zu finden, wo sie die ruhige Aussicht auf das Dorf genießt.

Spricht Link sie ganz am Beginn an, so sagte sie, dass er ein Held sei, da er sich trotz Mido nicht unterkriegen lässt. Außerdem gibt sie ihm den Tipp, wie er sich umsehen und so das Umfeld genauer betrachten kann.

Hat Link den Deku-Baum von Gohma erlöst, gibt sie ihm noch den Tipp, nicht ohne bessere Ausrüstung in die Verlorenen Wälder zu ziehen.

Fado in der Zukunft[Bearbeiten]

Zunächst scheint es, dass Fado verschwunden ist. Erst wenn Link im Tauschgeschäft weit genug vor gedrungen ist, taucht sie plötzlich in den Verlorenen Wäldern auf. Sie steht genau dort, wo Grog vorher wehmütig saß. Fado sagt, der Mann wäre vermutlich in einen Stalfos verwandelt worden. Hat Link gerade den Modertrank dabei, so riecht sie ihn und möchte ihn unbedingt haben. Sie überlässt Link dafür ihre Säge, die sie an dieser Stelle gefunden hat. Abschließend fragt sie Link noch, ob auch er sich verwandeln werde.

Anschließend verschwindet sie für immer und kann nicht mehr gesehen werden. Was passiert ist, bleibt ein Rätsel.

Theorien[Bearbeiten]

Es gibt die Vermutung, dass Fado und Mido Geschwister sind [1], da ihre Namen ähnlich sind und Fado sich um Midos Meinung sorgt. Wenn Link mit einer Maske zu ihr spricht, reagiert sie sehr verschieden: Bei Masken die ihr nicht gefallen droht sie damit, zu Mido zu gehen, aber bei Masken, die sie mag, sagt sie, dass Link Mido nichts erzählen solle.


Desweiteren gibt es die Vermutung, dass Fado die Weise des Himmels zu ihrer Zeit war [2], denn durch The Wind Waker wird angenommen, dass es zumindest zwei weitere Weise gegeben haben muss, die es bei Ocarina of Time gab, aber noch nicht in Erscheinung getreten waren. Diese beiden Weisen sind bei The Wind Waker Lart und Fodo die zur Stärkung des Masterschwerts beten. Sie leben in einer späteren Zeit in Hyrule nach der Handlung von Ocarina of Time.

Trivia[Bearbeiten]

  • Fado ist ziemlich wechselmütig im Gespräch mit ihr, wenn Link sie mit verschiedenen Masken anspricht.
  • Im Spiel hat sie keinen Namen. Der Name Fado stammt von einem Bilduntertitel einer offiziellen englischen Zelda-Seite, wo es hieß, dass die Spielprogrammierer ihr diesen Namen gaben.[1]
  • Ihren englischen Namen Fado teilt sie sich mit ehemaligen Weisen Fodo aus The Wind Waker und dem Ziegenhirt Phard aus Twilight Princess.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Although she wasn't actually named in the game, this Kokiri girl is called 'Fado' by the game's programmers. Like Mido, she was named after the names of the notes in the scale (do-re-mi-fa-so-la-ti-do).“ – archivierte Version von zelda64.com


In dieser Tabelle findest du den Namen von Fado in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch ファド Fado lat. fatum ~ Schicksal, göttlicher Wille; portugiesisch f. Schicksal; ein portugiesischer Musikstil; nach do-re-mi-fa-so-la-ti-do
Englisch Fado lat. fatum ~ Schicksal, göttlicher Wille; portugiesisch f. Schicksal; ein portugiesischer Musikstil; nach do-re-mi-fa-so-la-ti-do