Facade

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facade
Der weiße Ritter 1.jpg
Volk Hylianer
Andere Auftritte The Legend of Zelda (Zeichentrick)
Orte Hyrule

Facade ist ein Charakter aus The Legend of Zelda (Zeichentrick) und erscheint einmalig in der Folge Der weiße Ritter, die nach ihm benannt ist. Den Titel und Namen hat er durch sein Äußeres. Eine weiße Rüstung, der weiße Schild, das silberne Schwert und das lange blonde Haar geben die Grundlage für sein Aussehen als Märchenprinz. Der Name kommt von Fassade, was sein beeindruckendes Äußeres beschreibt.

Auftreten[Bearbeiten]

Im Zeichentrick sieht man ihn in Folge 3 direkt zu Beginn, jedoch nur kurz. Er ist auf seinem Schimmel zu sehen kommt gerade erst in Hyrule an. Später dann, als Link und Zelda gegen mehre Monster kämpften und nur noch von einem Oktorok aufgehalten wurde, stellt sich Facade ihm in den Weg und beseitig den Oktopus mit seiner Armbrust. Direkt hat sich auch Zelda dabei in ihn verliebt, welche nach dem Angebot sie Nachhause zubringen mit ihm fortreitete und Link alleine zurücklässt. Dieser ist von Anfang an eifersüchtig, da er sehr schnell Zeldas Herz für sich gewinnen konnte und läuft dem Paar hinterher. Nachdem der weiße Ritter im Schloss ankam und sich dem König von Hyrule vorstellte, bedankte sich der König bei ihm und lud ihn zum Trinken ein. Nach einer ganzen Reihe Geschichten von seinen Abenteuern, unter anderem einem Treffen mit Ganon, platzt auf einmal Link in einer prinzenähnlichen Aufmachung in das Geschehen ein. Doch statt Zeldas Herz für sich gewinnen zu können, bringt er nur die 3 Königsgeschlechter zum Lachen und verschwindet wieder geknickt in seinem Zimmer. Daraufhin verschwindet er, da ja jetzt Facade die Prinzessin beschützen kann. Facade ließ sich durch Links vorherigen Auftritt nicht stören, und erzählt weiterhin seine Geschichten, als wie aus dem Nichts ein paar wenige von Ganons Schergen Prinz und Prinzessin überfallen. Während ein paar Arachno den Märchenprinzen festhielten, entführten Molblins die Prinzessin. Jedoch schafft es der Prinz sich zu befreien und an seine Armbrust zu gelangen, mit welcher er die Spinnentiere besiegen und die Verfolgung auf Zelda aufnehmen kann. Nachdem ein Fluss-Zora die Prinzessin nach draußen brachte, hatte Facade sie fast eingeholt, jedoch blieb er an einer Schlammgrube stehen, als das Monster dorthinein flüchtete. Er wollte nämlich nicht seinen Ruf beflecken und gab die Prinzessin auf, damit er nicht dreckig wird. Dabei merkt Zelda erst, wie arrogant er ist und hält ihn für einen Mistkerl. Aber nachdem Link die Prinzessin rettete und aus dem Schlamm kamen, hatte Facade sich noch einmal gezeigt. Wieder bekommt er nur ein „Mistkerl“ zu hören und wurde von Zelda in den Schlamm geschubst.