Erbsenverkäufer

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erbsenverkäufer
Erbsenverkäufer.png
Volk Hylianer
Spiele
Orte

Der Erbsenverkäufer ist ein Verkäufer aus den Spielen Ocarina of Time und Majora’s Mask. Wann immer er auftaucht, sitzt er gemütlich in der Natur und vetilgt seine eigene Ware.

Ocarina of Time[Bearbeiten]

In seinem Debüt sitzt der Erbsenverkäufer vor einem Zaun im Zora-Fluss. Er verkauft Link die Wundererbsen, die bei jedem Einkauf zunehmend teurer werden. Zunächst kosten sie 10, beim letzten Mal allerdings 100 Rubine. Somit verkauft der Händler gerademal 10 Erbsen.

Als Erwachsener kann Link den Erbsenverkäufer jedoch nicht finden, nur im Ending ist er zu sehen. Dort sitzt er auf dem Teppich des fliegenden Händlers.

Majora’s Mask[Bearbeiten]

Bei seinem zweiten Auftritt, hat sich der Erbsenverkäufer nicht verändert. Er lebt in einer Grotte nahe des Deku-Palasts und verkauft immer noch seine Erbsen. Die ersten Erbsen sind für Link sogar noch umsonst, später kosten sie dann schon wieder mehr.

Es wäre möglich, dass der Deku-Kerl beim Sumpf-Infocenter die Erbsen von dem Erbsenverkäufer selbst nimmt. Eine richtige Andeutung existiert allerdings nicht.