Eldin (Gebiet)

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eldin
EldinBOTW.jpg
Eldin in Breath of the Wild
Spiele
Bewohner

Twilight Princess:

Breath of the Wild:

Gegenstände

Twilight Princess:

Orte

Twilight Princess:

Breath of the Wild:

Eldin ist ein Gebiet Hyrules in Twilight Princess und Breath of the Wild und ein Gebiet des Erdlandes in Skyward Sword. In ihm gibt es immer einen Vulkan.

Twilight Princess[Bearbeiten]

Eldin gehört neben Latoan, Phirone und Ranelle zu den vier Gebieten, in denen die gleichnamigen Lichtgeister wohnen. Es liegt im äußersten Osten Hyrules und beinhaltet Kakariko, den Todesberg mit der Mine der Goronen und das Vergessene Dorf. Eldin hat von allen Gebieten den größten Anteil an der Ebene von Hyrule, in deren Norden die Brücke von Eldin liegt. Diese verbindet Eldin und Ranelle. Der Name Eldin stammt von dem Lichtgeist Eldin, welcher seinem Namen von der Göttin Din hat.

Link betritt dieses Gebiet nach dem Erhalt des ersten Schattenkristalls. Hier erklimmt er den Todesberg, besiegt die Goronen im Ringkampf, betritt die Mine der Goronen und besiegt Flammatron. Auf der Brücke muss Link zum ersten Mal König Bulblin besiegen, um Colin zu befreien. Später muss Link mithilfe Grogors das Vergessene Dorf betreten um Ilyas Erinnerungen zurückzubringen.

Zwei der finalen Kämpfe gegen Ganondorf werden hier ausgefochten.

Skyward Sword[Bearbeiten]

Eldin ist eines von drei Gebieten des Erdlands, neben Phirone und Ranelle. Es liegt im Norden und ist ein felsiges, heißes Gebiet mit wenigen Pflanzen, das vom Vulkan Eldin dominiert wird. Phai bezeichnet es auch als „Land des Feuers“.[1] Hier ist das Volk der Mogma heimisch, welches unterirdisch in mit den eigenen Klauen gegrabenen Gängen lebt. An Tieren und Pflanzen findet man hier Eldin-Skarabäen, Magmarienkäfer und Donnerblumen.

Link betritt dieses Gebiet im Zuge seiner Suche nach Zelda als zweites, nachdem er sie in der Region Phirone verpasst und die Rubin-Tafel erhalten hat. Hier muss er den Tempel des Erdlandes absolvieren und trifft am Ende auf Zelda, die aber sofort zusammen mit ihrer Begleiterin Impa verschwindet. Link erhält dann die Bernstein-Tafel, mit der er seine Suche in Ranelle fortsetzen kann.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Region Eldin-Turm[Bearbeiten]

In Breath of the Wild liegt der Todesberg im Nordosten von Hyrule in der Region Eldin-Turm. Der Todesberg selbst ist ein einzelner Vulkan, jedoch ist der Weg zum Gipfel in 9 Etappen unterteilt für welche man in den meisten Fällen (die einzigen Ausnahmen: Etappe 1 und 2) Brandmedizin oder eine Brandschutz-Rüstung benötigt. Bei Etappe 4 liegt Goronia, das Dorf der Goronen. Die Etappen danach sind lediglich der Weg zum Titanen Vah Rudania. Im Gebiet des Todesbergs befinden sich der Daka-Ka-Schrein, Gu-Achitoh-Schrein, Keha-Rama-Schrein, Moa-Kishito-Schrein, Sadarj-Schrein, Shimo-Itose-Schrein, Shora-Ha-Schrein, Ta-Mur-Schrein, Kyu-Ramuhi-Schrein, das Eldin-Riesenfossil, Goronia sowie die zwei Minen.

Region Turm der Wälder[Bearbeiten]

Laut Gorman gehört auch die Region Turm der Wälder, welche westlich der Region Eldin-Turm liegt, zum Gebiet von Eldin.

Die Region Turm der Wälder ist neben der Region Turm der Ebene die wohl wichtigste Region in Breath of the Wild. Sie befindet sich im Norden Hyrules und wird von Schloss Hyrule im Süden, Hebra im Westen und dem Todesberg im Osten begrenzt. Neben dem Da-Chokahi-Schrein, Kito-Wawai-Schrein, Kiyo-Uh-Schrein, Kun-Shidaji-Schrein, Mahmu-Rano-Schrein, Miiro-Tsuhi-Schrein, Monya-Toma-Schrein, und dem Rona-Kahta-Schrein befinden sich in dieser Region noch die Deubran-Ruinen, der Wald der Krogs mit dem Deku-Baum und dem Masterschwert und der Vergessene Tempel.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Die Quelle des Erdlandes liegt in Eldin, dem Land des Feuers...“ – Phai, an der Quelle des Himmelsblicks, nach Beenden des Tempels des Himmelsblicks (Skyward Sword)


„Eldin (Gebiet)“ in anderen Sprachen
Sprache Name Bedeutung
Japanisch オルディン地方[1] (Orudin-chihō) (BotW) Region Orudin
Englisch Eldin Province (TP)
Eldin[1] (BotW)
Provinz Eldin
 
Französisch Ordinn[1] (BotW)
Italienisch Terre di Oldin[1] (BotW) Erde / Länder von Oldin
Spanisch Eldin[1] (BotW)
Niederländisch Eldin[1] (BotW)
Russisch Элдин (Eldin)[1] (BotW)
  1. a b c d e f g Bezeichnung auf der Karte