Biene

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Eisfliege)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biene
Biene MM.png
Biene in Majora’s Mask
Spiele
Lebensräume
Effektive Waffen Schwert
Ähnliche Gegner

Bienen sind mitunter sehr angriffslustige Insekten, welche oft in größerer Zahl in Bienennestern leben.

A Link to the Past[Bearbeiten]

Die Bienen verbergen sich oft unter Gräsern oder in Bäumen. Falls Link die Gräser zerschneidet oder die Bäume anrempelt, attackieren die Bienen. Man kann sie mit dem Schmetterlingsnetz einfangen und in einer Flasche aufbewahren. Lässt man diese Biene später frei, zeigt sie ihre Dankbarkeit und greift kurzzeitig alle Gegner in Sichtweite an. Anschließend verschwindet sie.

In einer Eishöhle im Südosten der Karte kann man sogar eine Goldene Biene finden, die einem länger als eine normale Biene zur Seite steht. Nach dem Fund bietet auch ein Laden im Dorf der Verbannten eine derartige Biene an.

Link’s Awakening[Bearbeiten]

Hier tauschen Bienen nur einmal auf. Im Zuge des Tauschgeschäftes erhält Link eine Stock, den er Tarin gibt. Dieser schlägt damit einen Bienenstock von einem Baum, woraufhin die Bienen ihn angreifen und er davon läuft, verfolgt von den Bienen. Link bleibt zurück und kann die vom Baum gefallene Honigwabe an sich nehmen.

Majora’s Mask[Bearbeiten]

Bienennester sind in Termina an vielen Orten zu finden, jedoch sind nicht alle bewohnt. Eine wichtige Rolle spielen die Bienen in der Piratenfestung, wo Link sie dazu nutzen kann, die Gerudo-Piratinnen zu vertreiben. Um dies zu tun, muss man die Bienennester mit dem Bogen abschießen. Sie fallen zu Boden, zerplatzen und setzen die Bienen frei.

Ist der Frühling in den Bergen eingekehrt, tummeln sich einige der Insekten in der Bergsiedlung.

Zu guter Letzt haben sich einige Bienen im Spinnenhaus eingenistet.

Twilight Princess[Bearbeiten]

In Twilight Princess beherbergen die Nester von Bienen Bienenlarven, welche als Köder zum Angeln verwendet werden können. Um an die Larven heranzukommen, muss Link das Nest abschießen. Fällt es zu Boden, sind die Bewohner jedoch nicht sehr erfreut und gehen zum Angriff über. Um nicht gestochen zu werden, sollte Link zunächst das Weite suchen und später zum Nest zurückkehren. Allerdings sind die Bienen auch in der Lage, ihr Nest hochzuheben und wieder zu befestigen.

Spirit Tracks[Bearbeiten]

Die Bienen in Spirit Tracks sind etwas friedfertiger und greifen nur an, wenn man sie provoziert.

A Link Between Worlds[Bearbeiten]

Die Bienen sind am Anfang des Spiels Gegner und verstecken sich in Gräsern und Krügen. Link kann sie mit den Kescher einfangen und in eine leere Flasche stecken, um sie zum Summsenmann zu bringen, der die Tiere - die er "Summsen" nennt - so sehr liebt, dass er sie Link für je 50 Rubine abkauft. Wenn Link ihm eine Goldene Biene bringt, erhält er von ihm das Bienenabzeichen. Dieses macht aus allen Bienen im Umkreis von Link freundliche Helfer. Wenn in der Nähe von Link Monster sind, stechen die Bienen sie und wenn die Monster besiegt sind, kommen die Bienen wieder zu Link und begleiten ihn. Wenn Link sich jedoch während die Bienen gegen die Monster kämpfen entfernt, verschwinden die Bienen wieder.

Breath of the Wild[Bearbeiten]

Bienen greifen von vornherein nicht nur Link, sondern auch Monster an. Dies kann man beispielsweise nutzen, indem man aus der Ferne einen Bienenstock innerhalb eines Monsterlagers abschießt. Die Bienen greifen die Monster an, wodurch diese abgelenkt werden. Wenn die Bienen Link angreifen, kann er sie mit dem richtigen Timing mit einer Waffe zurückschlagen. Sammelt er ihr Nest ein, erhält er Ausdauerhonig.

Galerie[Bearbeiten]