Turm der Götter (The Wind Waker)

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von E4)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turm der Götter
Turm der Goetter TWW.jpg
Spiel The Wind Waker
Level 3
Benötigter Gegenstand Die drei Deamonts
Erhaltener Gegenstand Bogen
Endgegner Quartoxuma
Turm der Götter
Verwunschene Bastion (A1)Vieraugen-Riff (A2)Westliches Feen-Cordial (A3)Dreiaugen-Riff (A4)Nadelfels-Insel (A5)Rhombus-Insel (A6)Hufeisen-Insel (A7)Eiland des Sternenstaubs (B1)Mutter und Kind-Insel (B2)Isla Stalagmitica (B3)Ichthusk (B4)Schwimmende Festung (B5)Fünfaugen-Riff (B6)Präludien (B7)Nördliches Feen-Cordial (C1)Isla Binokular (C2)Tingles Insel (C3)Einaugen-Riff (C4)Capo Grande (C5)Haifisch-Insel (C6)Terra-Insel (C7)Zephir-Insel (D1)Port Monee (D2)Nördliche Triangel-Insel (D3)Sechsaugen-Riff (D4)Südliche Triangel-Insel (D5)Südliches Feen-Cordial (D6)Zweiaugen-Riff (D7)Schimmernde Sichel (E1)Tapsen-Insel (E2)Östliches Feen-Cordial (E3)Turm der Götter (E4)Niemandsland (E5)Firn-Insel (E6)Treppstieg-Insel (E7)Isla Ursa Major (F1)Drakonia (F2)Ignis-Spitze (F3)Östliche Triangel-Insel (F4)Isla Bomba (F5)Tanntopia (F6)Nautodrom (F7)Isla Rah-Bunzla (G1)Flugplatz (G2)Isla Orion (G3)Dornarm-Feen-Cordial (G4)Greifenhorst-Insel (G5)Flugfels-Insel (G6)Isla Kassiopeia (G7)Seekarte.svg
Seekarte Marker-OL.svg
Seekarte Marker-OR.svg
Seekarte Marker-UL.svg
Seekarte Marker-UR.svg
Koordinaten: E4
Bewohner: unbewohnt
Nächster Teleporter: Besitzt eigenen Teleporter

Der Turm der Götter ist der dritte Tempel in The Wind Waker. Der Turm liegt nicht auf einer Insel sondern bildet diese selbst. Zu Anfang des Spiels ist der Turm der Götter nicht auf dem Meer vorhanden. Erst nachdem Link die drei Deamonte in die drei Statuen auf den Triangel-Inseln eingesetzt hat, taucht der mächtige Turm aus dem Meer auf. Nur wer die Glocke auf dem Turm leutet und somit den Göttern erweist, dass er ein Held ist, dem gewähren sie Zutritt zum versunkenen Schloss Hyrule.

Im Turm selbst erlernt man die Sonate des Puppenspielers mit deren Hilfe man einige Steinstatuen kontrollieren kann. Im späteren Spielverlauf kann man auch Medolie und Makorus mit diesem Lied steuern. Weiterhin erhält man in diesem Tempel den Bogen.

Aufbau des Labyrinths[Bearbeiten]

Erdgeschoss[Bearbeiten]

Das Erdgeschoss ist komplett von Wasser durchflutet, welches regelmäßig auf- und absinkt. Das Ziel ist, das Wasser, das aus dem Mund des Reliefs an der Nordwand kommt, abzuschalten. Dies gelingt Link mithilfe einer Säule, die er im Hauptraum der Etage auf einen Schalter stellt.

Erstes Obergeschoss[Bearbeiten]

Man gelangt in einen verhältnismäßig kleines Zimmer, wo drei hohe Podeste und ein Pavillon stehen. Es gilt, die drei Steinfiguren in den angrenzenden Flügeln mit der R-Taste "aufzuwecken" und sie auf die drei Podeste zu navigieren. Die Statuen hoppeln hinter Link her.

Nachdem man die erste Figur erfolgreich in den Hauptraum gelotst hat, erscheint in dem Pavillon eine Tafel, von der Link die Sonate des Puppenspielers lernen kann.

Wenn alle Statuen an ihrem Platz sind, senden sie Lichtstrahlen aus, die nun zusammen ein Dreieck ergeben. Dann erscheint eine Lichtsäule in der Mitte, durch die er in das nächste Stockwerk kommt.

Zweites Obergeschoss[Bearbeiten]

Hier muss man ein letztes Rätsel lösen, um den Master-Schlüssel zu finden.

Drittes Obergeschoss[Bearbeiten]

Nun kommt man zum Endgegner Quartoxuma.

Informationen von Neptunos[Bearbeiten]

 » [...] Einer alten Fischhaut kannst du trauen, wenn ich dir sage, dass dich dein Schicksal noch so manches Mal hierher führen wird! Und der Schlüssel zu deinem Schicksal ist zweifelsohne das Vermächtnis dieses alten Piratenkapitäns Dreifuß, oder wie der heißt. Und über den soll ein Kerl namens Tingle bestens Bescheid wissen, das hat mir kürzlich eine Qualle gezwitschert! Nein, glaub mir, auf meine Quellen und Quallen ist Verlass, also merk dir meine Worte lieber gut, Jungchen! [...] «

Neptunos

Trivia[Bearbeiten]

  • Wenn man Drakonia, Tanntopia und Ichthusk in Gedanken mit Linien verbindet und das selbe mit den drei Triangel-Inseln tut, entsteht ein Triforce-Symbol, in dessen Mitte der Turm der Götter steht. Das Dreieck, was man im Inneren des Turms bilden muss (siehe "Erstes Obergeschoss"), ähnelt stark dem Dreieck, das auf den Triangel-Inseln von den Statuen der drei Göttinen Din, Nayru und Farore geschaffen wird. Möglicherweise sollen die Figuren im Turm der Götter die drei Göttinen repräsentieren.


In dieser Tabelle findest du den Namen von Turm der Götter (The Wind Waker) in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch Tower of the Gods Turm der Götter
Französisch Tour des Dieux Turm der Götter
Italienisch Torre degli Spiriti Turm der Geister
Spanisch Torre de los Dioses Turm der Götter