Der weiße Ritter

Aus Zeldapendium
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der weiße Ritter ist der Titel der dritten Folge der Zeichentrickserie zu The Legend of Zelda.

Handlung[Bearbeiten]

Der unbekannte Ritter
Link wartet vor dem Hufschmied
Facade und Zelda
Link ist wütend
Der Held kehrt zurück
Link gegen den Fluss-Zora

Ein unbekannter, gut gerüster Ritter reitet auf ein Dorf in Hyrule zu. In ihm sind zurzeit Link und Zelda bei einem Hufschmied zu Besuch. Während Link sich immerwieder über die Magie, die in Hyrule zu finden ist wundert als der Schmied den Ofen mit einer fingerbewegung entzündete, nutzt Zelda ihre Magischen Kräfte um neuen Frisuren auszuprobieren. Plötzlich öffnet sich auf der Straße ein Tunnel und viele Schergen Ganons marschieren hinaus. Sofort zieht Link sein Schwert und stürmt zur Bedrohung, welche er mit seiner Waffe gut zurecht stutzt. Als einer von den Monstern sich dann dem Helden von hinten nähert und dennoch besiegt wird, lässt dieser eine Armbrust und einen roten Rubin zu Boden fallen. Dann kam ein weiterer Gegner von hinten schlägt Link seine Klinge weg und hält ihn fest. Zelda mischt sich ein und will die Armbrust von eben nutzen, welche Link ihr noch gerade so zu wirft. Mit wenigen Strahlen schießt sie mehrere der Gegner in den Tod, woraufhin Link entkommen kann. Jedoch wird er wieder festgehalten und nun hat die Armbrust keine Munition mehr. Als wäre das nicht schon genug, ruft einer der Schergen mit einem Blashorn einen Oktorok, welcher aus dem Tunnel kommt, Link packt und in ein Haus schleudert. Auf dem Boden lag aber immer noch ein Rubin von vorhin, welchen die 2 Monster schnell sehen und sich um ihn streiten. Dies nutzt der wiedergekommende Link für einen Gegenangriff mit einem Holzbrett aus dem Haus. Nachdem einer der zwei Monster besiegt war, blieb nur noch der Oktorok, der sich den Edelstein schnappte und flieh. Jedoch hält sich Link an ihm festgehalten und wurde so mit durch das Dorf gezogen. Als sie dann auf einen Landweg gelangten, stellt sich ihnen der weiße Ritter vom Intro ihnen in den Weg. Er blockt den Oktopus ab und besiegt ihn mit einem goldenen Armbrustbolzen. Zelda scheint sich auf den ersten Blick in ihn verliebt zu haben, vor allem als er ihr schmeichelte und sich als Prinz Facade vorstellte. Er bot ihr an, sie in das Schloss Hyrule auf seinem Pferd zurück zu bringen, was sie dann natürlich annahm. Link musst fassungslos zusehen, und blieb stehen. Als er dann aber wieder den Rubin sah und ihn sich nehmen wollte, war Prinz Facade wieder schneller und steckte ihn ein, mit der Begründung, er habe den Oktorok besiegt. Mit Zelda im Gepäck, reitet er dann los und lässt den Frauenheld Link alleine zurück. Dieser geht wehmütig alleine hinterher. In Ganons Schloss derweil, hatte der Schurke das Geschehen durch seine Kugel beobachtet. Während eines Sebstgespräches, sagte er das er schon mit Facade zutun hatte und seine Eigenschaften und Schwäche kennen würde. Nun will er die Gelegenheit nutzen und sie gegeneinander ausspielen.

Angekommen im Schloss von Hyrule, dankt der König dem weißen Ritter für die Rettung seiner Tochter und eines seiner Dörfer. Zusammen mit Zelda trinken sie auf ihr Wohl, während der Prinz die Prinzessin immer weiter betört. Link scheinen sie alle mittlerweile vergessen zu haben. Dieser badet sich zurzeit in seinem Zimmer in einem Fass und putzt sich mit einer Bürste. Plötzlich kommt Spryte hinein geflogen fragt, ob sie helfen kann und überreicht Link ein Handtuch. Dieser nimmt Dankend an und fragt nach einer bestimmten Kleidung. Die Fee sagt das sie sie hat, aber sich nicht sicher ist, ob er sie tragen solle. Sie findet Link gut wie er ist und beschimpft Zelda als Kuh, worauhin Link sauer wird und sie rausscheucht. Wieder bei den 3 Königsgeschlechtern, erzählt Facade von seinen Abenteuern, unter anderem von einem mit Ganon. Plötzlich wird er unterbrochen als Link in einem merkwürdigem Kostüm in den Raum platzt. Durch seine eher unpraktischen Schuhe, begann er jedoch zu straucheln und viel hin. Daraufhin lacht König, Prinz und Prinzessin über ihn, weswegen Link noch mieser gelaunt war. Wieder in seinem Zimmer zieht er sich zu seiner alten Kleidung um und will verschwinden-nichtmal Spryte kann ihn davon abhalten. Mit einem Sprung aus dem Fenster, landet er auf seinem Pferd Katarina und reitet davon. Ganon hat wieder die Situation mitbekommen und hetzt nun seine Monster auf Zelda. Im Schloss erzählt Facade immer noch seine Geschichten und Zelda hört ihm ganz verliebt zu. Als es dann zu einem Kuss zwischen den zwei kommen sollte, sprangen aufeinmal mehrere Arachno und Molblins durch das Fenster. Während die Spinnentiere den Prinzen festhielten, schnappten sich die Schweinekreaturen die Prinzessin und fliehen. Facade schnappt sich seine Armbrust und besiegt die Arachnos, kann aber die Prinzessin nicht retten. Link der sich immer weiter vom Schloss entfernte, hört Zelda Hilferuf und kehrte immer noch sauer und verletzt um. Die Prinzessin wird nun von einem Fluss-Zora hinaus getragen, doch Facade ist ihnen auf dem Fersen. Als aber das Zora-Monster durch eine Schlammgrube flieht, blieb Zeldas edler Prinz stehen, denn er wollte sich nicht dreckig machen und im wahrsten Sinne seinen Ruf beschmutzen. Die empörte Prinzessin wird daher in aller Ruhe immer weiter hinfort geschleppt. Ganon wusste, das Facade sein Aussehen für ihn im Vordergrund steht, weswegen somit sein Plan aufging. Bevor allerdings der Fluss-Zora mit der Prinzessin durch einen Tunnel im Moor verschwinden konnte, kommt Link daher und stellt sich ihm in den Weg. Mit dem Schwert in der Hand wehrte er seine Angriff ab und besiegte ihn darauf selbst mit Schwertstrahlen. Link verzeiht Zelda und nimmt wieder seine Aufgabe an. Beim rausklettern aus dem Moor ging ihnen dann Facade wieder entgegen, welcher sich freut das sie wohlauf ist, doch diese schreit ihm ein „Mistkerl“ ins Gesicht und stieß ihn in den Schlamm. Auf dem Weg ins Schloss verlangte Link wieder einen Kuss, doch diesmal gab es keinen, da Link ihr zu dreckig war.

Verwendete Gegenstände[Bearbeiten]

Link nutzt wieder sein Schwert und Zelda und Facade eine Armbrust.

Andere Sprachen[Bearbeiten]

In dieser Tabelle findest du den Namen von Der weiße Ritter in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Englisch The White Knight Der weiße Ritter