Der Verbannte

Aus Zeldapendium
(Weitergeleitet von Der Gefangene)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Verbannte
Der Verbannte.png
Titel

unbekannt

Spiele

Skyward Sword

Labyrinthe

Siegelhain

Schwächen

Siegel im Schädel


Der Verbannte ist ein Zwischengegner in Skyward Sword, auf den Link im Siegelhain trifft. Er soll vermutlich einen Wal darstellen, besitzt aber Beine und Füße, mit denen er sich fortbewegt. Er wurde vor langer Zeit in den Siegelstein verbannt und befreite sich. Der Verbannte versucht während des Spielverlaufs drei Mal, den Siegelhain zu stürmen. Es liegt an Link ihn aufzuhalten.

 » Dies ist Der Verbannte.

Diese Bestie ist ein mächtiges und furchtbares Ungeheuer, die Geißel dieser Welt. Er wird nicht aufgeben und immer wieder versuchen, das Siegel, das ihn hält, zu brechen.

«

—Phai

Herkunft[Bearbeiten]

Bei dem Verbannten handelt es sich eigentlich um den Todbringer. Nachdem die Mächte des Dämonenkönigs von Hylia zerschlagen wurden, wurde er in die Tiefen des Siegelhains verbannt. Das Ergebnis ist der Verbannte, eine bestialische Form des Todbringers.

Kampf[Bearbeiten]

Der erste Kampf[Bearbeiten]

Nach dem Tod des Äonenskorpions bricht der Verbannte das Siegel zum ersten Mal. Der Verbannte versucht, einen spiralförmigen Pfad hochzuwandern, um das Zeitportal zu erreichen. Link muss seine Zehen zerstören, sodass dieser umfällt. Dann muss das Siegel auf der Stirn mit dem Schwert in den Kopf reingerammt werden. Es ist ebenfalls möglich, von oben auf seinen Kopf zu springen und das Siegel in den Schädel zu schlagen. Nach jedem gelungenen Reinrammen des Siegels windet sich der Verbannte wie eine Schlange weiter nach oben (Der Verbannte richtet sich auf). Danach fährt sich das Siegel wieder aus und man kann fortfahren. Ab der 3. Phase stößt er bei jedem Schritt eine Schockwelle aus, die mit einem Schild abgeblockt werden kann.

Der zweite Kampf[Bearbeiten]

Erneut bricht das Wesen aus, diesmal hat es Arme und ist schneller. Die Art, den Verbannten zu besiegen, bleibt die gleiche, nur, dass er auch versucht, den Siegelhain hochzuklettern. Bado war in der Zwischenzeit aber auch nicht untätig und hat ein Katapult gebaut, mit dem er Bomben auf die Bestie werfen kann. Wird der Verbannte, während er klettert, getroffen, stürzt er ab, wird er am Boden getroffen, ist er paralysiert.

Der dritte Kampf[Bearbeiten]

Dieses Mal hat der Verbannte einen dunklen Heiligenschein um sich, mit dem er fliegen kann, sowie einen Schwanz mit dem er verhindert, dass Link sich von hinten nähert. Erneut muss man durch Bado Bomben auf ihn feuern und die übliche Prozedur befolgen. Allerdings gehen Bado bald die Bomben aus, sodass Link selbst auf den Kopf des Verbannten geschleudert werden muss.

Der Siegelstein[Bearbeiten]

Siegelstein.gif

Der Siegelstein ist das von der Göttin Hylia erschaffene Siegel, mit dem der Verbannte im Siegelhain eingesiegelt wurde. In ihm sind neben vielen Verzierungen auch die Zeichen der Göttinnen eingraviert. Jedesmal, wenn man den Verbannten wieder im Siegelhain einsperrt, muss man mit der WiiMote ein Zeichen zeichnen und so den Siegelstein zurück in den Boden rammen. Im Kampf hat der Verbannte den Siegelstein auf dem Kopf und dieser muss der Bestie in den Schädel gestoßen werden.

Vernichtung[Bearbeiten]

Der Verbannte wird durch das von Link benutzte Triforce endgültig vernichtet. Dabei fällt nämlich die Statue der Göttin in den Hain und erschlägt den zum vierten Mal ausbrechenden Verbannten. Ghirahim, der das Spektakel beobachtet, ist geschockt, denn dies bedeutet, das Ende seines Meisters. Wutentbrannt entführt er Zelda und flieht durch das Zeitportal in die Vergangenheit, in der der Verbannte noch existiert. Mit Hylias Kraft will er dort dem Dämon zu neuer Kraft verhelfen.

Erweckung des Todbringers[Bearbeiten]

Nach dem letzten Kampf gegen Ghirahim ruft der Dunkelfürst den Verbannten, um befreit zu werden. Dieser erscheint, absorbiert Zeldas Macht und wird zu seiner wahren Form - dem Todbringer.

Galerie[Bearbeiten]


In dieser Tabelle findest du den Namen von Der Verbannte in anderen Sprachen.
Sprache Name Bedeutung
Japanisch 封印されしもの (Fūin Sareshimono) Der versiegelte Geächtete
Englisch The Imprisoned Der Gefangene
Französisch Le Banni Der Gebannte
Italienisch Il Recluso Der Gefangene
Spanisch El Durmiente Der Schlafende